Ökumenischer Weihnachtsbasar

Aus Wulfen-Wiki
Version vom 28. Juli 2019, 17:24 Uhr von Ww6 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beim Weihnachtsmarkt führten im evangelischen Gemeindezentrum Schüler der Grünen Schule das Stück auf "Welche Farbe hat Weihnachten ?", 6.12.14
Auch nach Einbruch der Dunkelheit war der Weihnachtsmarkt gut besucht, 6.12.14
Der Ökumenischer Weihnachtsbasar vorm und im Ev. Gemeindezentrum war zum Abend hin wieder stimmungsvoll und gut besucht, 7.12.13
2012. Foto: Sabine Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann
2012, Bornemann

Hinweis: Fotos ab 2015 stehen auf der Seite *Ökumenischer Weihnachtsmarkt !


Artikel von Sabine Bornemann in den Ruhrnachrichten Dorsten vom 5.12.2012

Weihnachtsmarkt in Barkenberg sprengt in diesem Jahr alle Grenzen

Noch nie lagen zum Ökumenischen Weihnachtsmarkt in Barkenberg so viele Anmeldungen für Marktstände vor. Dafür gibt es wohl zwei wesentliche Gründe: Im vergangenen Jahr hatte sich die Konzeption des Marktes grundlegend verändert. Erstmals wurden die Stände nicht mehr Rücken an Rücken auf dem Barbaraplatz aufgebaut, sondern auf dem Vorplatz vom Evangelischen Gemeindezentrum wie eine Wagenburg mit einem Gemeinschaftspavillon in der Mitte. Und im Innenraum ging es weiter! Eine Caféteria wurde hier immer schon angeboten, aber nun war auch die ganze Kirche rund um den strahlenden Weihnachtsbaum mit Ständen gefüllt. Das befruchtete sich gegenseitig. Durch die Innenstände konnten schon im vergangenen Jahr viele neue Anbieter gewonnen werden und die Warenpalette wurde vielfältiger. In diesem Jahr kommt hinzu, dass der Weihnachtsmarkt in Alt-Wulfen ausfällt. So mancher Hobbykünstler und Bastler hat sich daher einen neuen Platz gesucht, um seine Schätze anzubieten. Es gab auch noch nie so viel Musik auf dem Barkenberger Weihnachtsmarkt wie in diesem Jahr. Mehrere Bläsergruppen geben sich im Lauf des Tages die Ehre und die Besucher können auch an einem Offenen Singen von Weihnachtsliedern in der Kirche teilnehmen. Zwischendurch improvisiert Kirchenmusiker Stephan Hillnhütter am Flügel. Der Verkauf beginnt am Samstag vor dem 2. Advent, dem 8.12.2012, um 12 Uhr und endet gegen 20 Uhr. Angeboten werden nur selbstgemachte Waren, keine kommerziellen Produkte. Auch kulinarisch kann jeder auf seine Kosten kommen.


Geschichte

Zweiter Basar 1999 (Erster 1998?)


Siehe auch


Bilder aus früheren Jahren

2011

Grillstand des Barbara-Chores. 2011
Im Baz gab es die Cafeteria und Stände im Trockenen. 2011
Kultur-Werkstatt-Wulfen. 2011
Nikolaus. 2011
Wussten Sie, dass der Nikolaus Trompete spielt?. 2011
Stand des Fördervereins Pro GHW. 2011
Bei sehr nassem Wetter spendete ein Feuer Wärme. 2011

2010

2010. Foto: Bludau
2010
2010

2008

2008. Foto: Drabiniok

2007

2007 gab es einen Basar auf dem Platz vor St. Barbara, eine Cafeteria in der ev. Kirche, Getränkekistenklettern mit Pater Pauly und eine Kunstausstellung im Pfarrsaal. Es spielte die Bläserklasse der Gesamtschule.
2007
2007
2007