Fotos aus 2018

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Den brandneuen Traditionserlass nahm die Verteidigungsministerin zum Anlass, als erste Maßnahme die Muna in "Rudi-Haller-Depot" umzubenennen. "Er hatte sich in seiner gesamten Dienstzeit größte Verdienste um die Sicherheit Deutschlands erworben. Noch wichtiger sind bis heute seine humorvollen Beiträge zur Hebung der Lebensfreude der sonst eher mäkeligen westfälischen Bevölkerung", sagte Frau von der Leyen bei ihrem Besuch am 1.4. über den langjährigen Standortkommandanten.
Die Wulfener Kantine fand dagegen nicht ihre Zustimmung: "Ich werde Frank Rosin, den ich von vielen gemeinsamen Fernsehauftritten kenne, unverzüglich sofort um Hilfe anweisen."
vorgezogene Osterfeier der Seniorengemeinschaft ST. Barbara, Foto: B. Knappmann 22.03.


Das Ensemble "Holzstücke" mit Iris Joosten, Johannes Klein, Tanja Loick und Christina Niehüsener gestaltete ein Benefizkonzert für die Gnadenkirche Wulfen mit vielen Überraschungen., Foto: Sabine Bornemann, 18.3.
ABC-Partei (Anything But Clothes), Politiker-Partei oder Bauernpartei (nicht im Bild) stellten sich am Wahltag den Schülern. Diesen Spaß hatten sich die Abiturienten ausgedacht und sich dazu originell kostümiert, 15.3. (vergrößerbar)
Bürgermeister Stockhoff begrüßte bei der Glasfaser-Firmenpräsentation im Hotel Humbert die sehr zahlreichen Interessierten. Falls die Firma 40% der Haushalte im Bereich Alt-Wulfen und Westabschnitt (ohne Gewerbegebiete) bis Ende Mai vertraglich zusammenbekommt, will sie ein Jahr später die ersten ans schnelle Internet anschließen, 14.3.
Reinhard Schwingenheuer hatte zur Veranstaltung "100 Jahre Frauenwahlrecht" kommunalpolitisch engagierte Wulfener Frauen seit 1945 interviewt (bzw. deren Angehörige). Sie stellten sich am Ende zu diesem Gruppenfoto auf, 12.3. (vergrößerbar)
Die Dorstener Frauenkulturtage 2018 wurden im Heimathaus Wulfen eröffnet durch die städtische Gleichstellungsbeauftragte Vera Koniecka und Bürgermeister Tobias Stockhoff. Marion Rible refererierte über 100 Jahre Frauenwahlrecht, das katholische Milieu im Dorf bis 1945 und Bernardine Herwers als allererste Frau, die bei einer Wahl kandidierte. Reinhard Schwingenheuer porträtierte 12 Frauen, die sich seit 1945 politisch engagiert haben., 12.3.
Die Ladenpassage verkommt zur Ruine (13) : aufgebrochene Wohnung
Show-Bühne Gnadenkirche Wulfen, Foto: S. Bornemann, 11.3.
Die "Youth Brass Band" aus Gelsenkirchen spielte Jazz und Pop vom Feinsten, Foto: S. Bornemann, 11.3.
Stolz über das Geleistete konnten die 30 Mitwirkenden des Dinner Theaters im Heimathaus sein. Wulfener Schauspieler, Köche und Service sorgten für zwei tolle Abende, 10.3. (vergrößerbar)
Blick aus der Bibi, 8.3.
Schon 20 Jahre betreibt Anja Spitzer ihren Frisörsalon HAARtraum am Wulfener Markt. Zum Jubiläum gibt es diese Woche 20% Rabatt
Rebdilien-Aussdellung im Gemeinschafdshaus !
Olivenöl mit dem Markenzug "Frank Rosin" gibt es aktuell bei Edeka Honsel und im Shop https://www.rosin-store.de/, 7.3., siehe auch die Wiki-Seite "Frank Rosin"
Ganz schön schräg, diese Laterne im Beckenkamp.
Noch mehr Schräges gibt's auf der Seite "Schräg"
Gerade ist der Winter einen Tag vorbei, schon ziehen Wildgänse über Wulfen. Sie fliegen genau über dem Napoleonsweg, also in Richtung Nordosten, 5.3.
Die ganze Grüne Schule beteiligte sich in der Projektwoche am Trommeltheater mit TamTamThomas. Zum Abschluss gab es am 2.3. ausverkaufte Vorstellungen im Gemeinschaftshaus. Am Ende dankte die Schulleiterin Frau Goliath dem Förderverein, der dies in seinem 25. Jahr ermöglicht hat.
Ganz viele Bilder gibt es hier: http://www.gruene-schule-dorsten.de/index.php/unser-schulleben/schuljahr-2017-18/trommeltheater
Die Firma "Deutsche Glasfaser" plant die Verlegung neuer Kabel in Alt-Wulfen (ohne Gewerbegebiet im Köhl) und im Westabschnitt. Eine Informationsveranstaltung macht sie am 14.3. bei Humbert, siehe http://www.dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=3126


Nur selten sieht man noch Eisblumen. Man braucht alte schlecht isolierende Scheiben und viel Feuchtigkeit im Innenraum. In der ruinösen Ladenpassage gibt es beides ... , 1.3.
So schön kann der Winter sein: das neue Wasserrad an der Gesamtschule, 28.2.
Die Geschichtsgruppe des Heimatverein Wulfen traf sich am 24.2. im Heimathaus mit Zeitzeugen zu einem Gedankenaustausch. Bei Kaffee und Gebäck wurden Wulfener Motive wie Porträts und Familienfotos, Fest- und Vereinsaufnahmen, Straßenszenen und Landschaftsaufnahmen gezeigt und besprochen. Foto/Text: Guido Bludau
Südlich des Bahnhofes war das Bahngelände in den letzten Jahrzehnten verwildert und zugewachsen. Jetzt sind Büsche und Birken komplett entfernt worden. Ob das Gelände neu genutzt werden soll? 26.2.
Eine musikalische Reise durch das Judentum unternahmen Esther Lorenz und Peter Kuhz in der Gnadenkirche Wulfen. Foto: Sabine Bornemann, 25.2.
Vorher: Lichtverschmutzung durch die Kirchenbeleuchtung. Foto: Gerd Wüst 9.2.
Nachher: Die Kirchengemeinde hat jetzt eine neue energiesparende LED-Beleuchtung installiert, die zudem besser ausgerichtet ist. Foto: Gerd Wüst 24.2. (Langzeitbelichtung)
Am Orthöver Weg gibt es neuerdings ein von einem Anwohner finanziertes Geschwindigkeitsmessgerät. Weitere Informationen: http://www.dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=3113
Der Himmel über Wulfen : Gerd Wüst zeigte in der Bibi den vielen Interessierten seine beeindruckenden Astrofotografien, unter anderem diese Langzeitaufnahme der Umgebung des Polarsterns
Gegenlicht
"Snack around the world" hieß das Motto des Café International am 18.2.
90 Dorstener und Flüchtlinge kamen ins Gemeinschaftshaus und viele brachten Häppchen fürs Buffet mit. Über diese tolle Resonanz freuten sich die Vorbereiterinnen. Das Foto zeigt einen Teil von ihnen.
Der Kirchenchor von St.Barbara führte unter Leitung von Lukas Czarnuch ein höchst anspruchvolles Konzert in der vorösterlichen Fastenzeit auf. Auf das "Lux aeterna" von Lauridsens folgte das "Requiem" von Rutter. Begleitet wurde der Chor von Felizia Meyerratken an der Orgel, der Sopranistin Charlotte Schäfer und einem Kammermusik-Ensemble. Foto (vergrößerbar): Klaus Drabiniok, 17.2.
Blumen für den Chorleiter und die Solisten, Foto: Klaus Drabiniok, 17.2.
Die "Bibi am See" erweitert ab Dienstag ihr Angebot um Tonies. 45 dieser Hörspielfiguren können für 14 Tage ausgeliehen werden. Allerdings muss man zum Abspielen eine Toniebox besitzen. Eine Box ist zum Ausprobieren in der Bibliothek vorhanden.


In der Bibi am See gibt es neuerdings eine Hobbyvitrine. Ingrid Stiehler stellt dort selbstgemachten massiven Silberschmuck aus. Zu sehen sind auch ihre Skizzenbücher mit Ornament-Entwürfen und das verwendete Werkzeug. Die Schmuckstücke können gekauft werden. Siehe auch https://fineartamerica.com/profiles/ingrid-stiehler.html?tab=artwork&page=1
Gemeinschaftshaus, KiJuFaz und weitere Partner organisierten am Sonntag eine Kinderkarnevals-Disco. Der "Plattenprinz" sorgte für die Musik, die KG Wulfenia mit Tanzgarde für Programmpunkte, 11.2.
GHW Kinderkarneval 18.jpg
GHW Kinderkarneval 18 zwei Mädchen.jpg
Sportlicher Spagat der Tanzgruppe der KG Wulfenia
Günter Kojtek und Rudi Haller
Die Frauen von St.Barbara hatten viel Spaß bei kfd-Karneval, Foto: Klaus Drabiniok
Diese "wüsten" Männer hatten das Glück, beim Frauenkarneval dabei sein zu dürfen, Foto: Klaus Drabiniok
Die Krachmacher der Wittenbrinkschule zogen bunt kostümiert durch den Ort, Foto: Guido Bludau, 9.2.
Die Grüne Schule feierte Karneval am 9.2. in ihrer Sporthalle, Foto: Guido Bludau
Karnevalsfeier der Seniorengemeinschaft St. Barbara Foto 07.02.2018 Knappmann
Auch der Kindergarten ST. Barbara besuchte die Seniorengemeinschaft. Foto 07.02.2018 Knappmann
Der Lionsclub Dorsten-Wulfen verkauft alljährlich einen Adventskalender zugunsten von sozialen und kulturellen Initiativen. Dieses Mal gehörte die Bibi am See mit zu den Begünstigten. Präsidentin Sabine Ruoss übergab dem Vorsitzenden des Bibi-Fördervereins Reinhard Schwingenheuer den Förderscheck, 7.2.
Selten gewordener Anblick, 5.2.
Brücken bauen mit Musik will das Ensemble "Weltmusik Dorsten". Vor vollem Haus spielten (v.l.) Anwar Abdi (Saz), Nangialai Nashir (Gitarre), Frank Westerath (Percussion & Sarod), Ursula Berger-Nashir (Violine) und Annette Krieger (Cello). Foto: Sabine Bornemann, 4.2.
Killefit am Brauturm erweitert sein Sortiment : außer Blumen, Mode und Wein werden jetzt zudem Ballons angeboten. Man kann einzelne kaufen, auch mit Helium gefüllt. Außerdem werden ganze Dekorationen erstellt, z.B. für Hochzeiten, 2.2.
Die Bibi bot am 1.2. in Zusammenarbeit mit der Marktapotheke Wöllermann eine Blutdruckmessung an, von der rege Gebrauch gemacht wurde
Ein offener Strickkreis traf sich auf Initiative von Christine "Paula" Eikenscheidt erstmalig in der Bibi am See. Weitere Interessierte können gerne immer mittwochs um 15 Uhr hinzukommen, 31.1.
Die Schüler der Gesamtschul-Klasse 7.2 haben sich beim Sammeln von Kunststoffdeckeln mächtig ins Zeug gelegt. Mit ihren zusammengetragenen 12.800 Deckeln können 25 Impfungen gegen Kinderlähmung finanziert werden, Foto/Text: GSW/Kolks, siehe http://www.gs-wulfen.de
Wer macht denn so was ? Etwa 20 m südwestlich der Polizeiwache hat irgendjemand einen ganzen Sack voller gequetschter Plastikflaschen und -deckel in die Büsche gekippt
Winterliches Rätselbild : es handelt sich um ganz flache Eisblumen auf einem roten Autodach bei Null Grad, Aufnahme kontrastverstärkt, 30.1.
Zum "Trio Treventi" gehören (v.l.) Christoph Bruckmann (Querflöte), Dorit Isselhorst Fagott und Jong-Su Choi (Klarinette)., Foto: Sabine Bornemann, 28.1.
Das "Trio Treventi" war zum zweiten Mal in der Gnadenkirche und kontrastierte populäre und mit ganz unbekannten Komponisten., Foto: Sabine Bornemann, 28.1.
Auf der freien Wiese hinter der Sporthalle der Gesamtschule Wulfen wurden für ehemalige Lehrer Bäume gepflanzt : Johanna Scholz, Gerhard Dombrink, Regine Höfs, Burkhard Möcklinghoff, Jutta Hess-Cäsar. Foto: GSW/Kolks
Die Wittenbrinkschule organisierte erfolgreich erstmalig einen Vorlese- und Schmökerabend. In sechs Räumen lasen gleichzeitig Schülerinnen, Schüler und einige Erwachsene. Alle 7 Minuten wechselten die Vorleser und auch die Buchtitel. Dadurch konnten ganz viele mitmachen, 26.1.
Die Räume waren gemütlich eingerichtet und stimmungsvoll beleuchtet. Gratulation an die Schule für diese tolle Aktion zur Leseförderung ! 26.1.
Am Ende warteten alle gespannt auf die Ziehung der Tombola-Gewinner, 26.1.
Der Sturm hatte vor dem Landmarkt/Tierfutterhandel an der B58 eine mächtige Buche entwurzelt, die auf einen Ahorn fiel der dabei auch kaputtging. Bei dieser Gelegenheit ließ Johannes Mergen zudem schweren Herzens zwei schöne alte Kastanien fällen, die durch die Miniermotte bzw. Pilze schon länger geschädigt waren. https://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%B6hnliche_Rosskastanie#Krankheiten_und_Sch%C3%A4dlinge , 26.1.
Im Gemeinschaftshaus gibt es wieder dienstags von 15.30 bis 17.30 Uhr den Winterspielplatz bei freiem Eintritt. Es gibt noch zwei Termine am 30.1. und 6.2., Foto: Günter Wüllner 23.1.
In der ehemaligen "Jugendherberge" brennt wieder Licht! Nach rund einem Jahr Leerstand wird sie von den neuen Besitzern renoviert. Urlaub auf dem Lande und Reiterferien sollen zukünftig angeboten werden, 22.1.
Jürgen Brüggemann ist im Besitz einer ganz alten Flasche der Dortmunder Aktien Brauerei mit dem Zusatz "H. Beckmann Wulfen". Weiß jemand etwas über diese Person und ihr Unternehmen?
Nachtrag zum Sturm: Unglaubliche 34 Einsätze erforderte "Friederike" von unserer Freiwilligen Feuerwehr. Viele Einsätze erfolgten noch während des Höhepunktes des Sturmes um 12 Uhr herum, um Gefahren abzuwenden und Wege wieder passierbar zu machen. Wulfen-Wiki sagt DANKE ! (Foto: G. Bludau vom Bückelsberg um 11:55 Uhr)
Nachtrag: Einsatz unserer Feuerwehr am Napoleonsweg, Foto: Guido Bludau, 18.1. um 12:32 Uhr
48 Stunden nach Sturm Friederike ist der Waldfriedhof noch gesperrt. Hund "Flocke" hält sich auch daran, 20.1.
Beim ehemaligen Lehrerhaus gegenüber der Matthäusschule haben sich im Sturm einige Dachziegel gelöst. Vielleicht führt das ja dazu, dass die Stadt nach über 15 Jahren Leerstand mal über einen Abriss nachdenkt, 20.1.
Beim Sturm Friederike wurden von der Wetterstation am Wasserwerk Haltern mittags orkanartige Böen der Windstärke 11 gemessen (107 km/h), Quelle: kachelmannwetter.de (wetter-wulfen.de hat "nur" max. 78,8 km/h um 11.15 Uhr registriert)
Vor Mergen / Mannis Futterstube, 18.1.
Das offene Kreativangebot von Tanja van der Schors stößt schon länger in der Mittagspause der Gesamtschüler auf eine gute Resonanz. Mit großzügiger Förderung der Volksbank konnte sie jetzt einen Kunstkiosk in der Mensa eröffnen. Ein speziell angefertigter aufklappbarer Schrank bietet eine übersichtliche Präsentation der Materialien, neue Werktische laden zum Mitmachen ein, 17.1.
Es gibt eine neue Seite : "11 Orte in Wulfen die man gesehen haben muss ! (Foto: Rainer Rabe)
"Jazzt in Time" aus Gladbeck sorgte bei einem köstlichen Brunch in der Gnadenkirche Wulfen wieder für einen beschwingten Jahresauftakt. Foto: S. Bornemann, 14.1.2018
Hier gab es eine "Musikalische Verkündigung" von der Kanzel. Foto: S. Bornemann: 14.1.2018
Ganz schön feucht war's am Jahresende, siehe auch "Wetter"
Über 100 Menschen drängten sich im Gemeinschaftshaus bei der Mieterveranstaltung der SPD zu den vielfältigen Problemen mit der Firma Altro Mondo. Zu den Mieterhöhungen gab Rechtsanwalt Martin Röper den Tipp, diese nicht zu zahlen, das Schreiben zu ignorieren oder zu widersprechen. Der Mieterverein (http://www.mieterverein-dorsten.de) hat jeden Mittwoch im Gemeinschaftshaus eine Sprechstunde von 17 bis 18 Uhr, 10.1.
Blaue Stunde um 8 Uhr morgens, 9.1.
Im Dezember wurden Sträucher rings um das Habiflex entfernt, damit das Gelände nicht verwildert und Ungeziefer keine Versteckmöglichkeiten bietet, 8.1.
Kinder und Jugendliche ziehen durch Barkenberg und schreiben den Segen an die Türen. Foto: H. Knappmann 06.01.2017
Wulfen hat ein neues Spitzen-Restaurant ! Im Dezember eröffnete die Familie Kollias im früheren Wulfener Hof das griechisch-mediterrane Restaurant "Elia". 5.1.
[Tipp: Probieren Sie die vorzügliche geschmorte Lammhaxe. Dies ist eine persönliche Empfehlung von cgru ; Wulfen-Wiki hat dafür nichts von der Firma bekommen.]
Schon vor einiger Zeit hat die SPD ihr vor vier Jahren eröffnetes Bürgerbüro im Handwerkshof aufgegeben. Eine Nachfolgenutzung ist nicht erkennbar, 5.1.
Der Ladenpassagen-Albtraum geht weiter : nun kommen die Sprayer. Siehe auch "Die Ladenpassage verkommt zur Ruine"