Fotos aus dem Vormonat: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Datei:gruber6_kl.jpg|framed|'''Daniel und Eva Gruber spielten in der Gnadenkirche begleitet von Gregor Lankeit klassische Werke, u.a. von Vivaldi und Max Bruch. Als Zugabe gab es für die vielen Besucher ein Klezmer-Tanzstück''', 22.4.]]
 +
[[Datei:BaZ Konfirmation 18.jpg|thumb|600px|'''In der evangelischen Kirche feierten 8 Jugendliche gemeinsam mit vielen Familienangehörigen und Freunden den Konfirmationsgottesdienst''', 21.4.]]
 +
[[Datei:Kita Wischenstück U3 Anbau Eröffnung.jpg|thumb|600px|'''Auch die Kindertagesstätte Wischenstück erhielt einen Anbau um die unter 3jährigen Kinder besser unterbringen zu können. Bei herrlichem Wetter begrüßten die Leiterin Frau Opitz und Bürgermeister Stockhoff viele Kinder, Eltern und am Bau Beteiligte''', 21.4.]]
 +
[[Datei:Kita Wischenstück Eröffnungsfest Liedermacher.jpg|framed|'''Beim Eröffnungsfest des Kindergartenanbaus gab es für die Kinder auch einen unterhaltsamen Liedermacher]]
 +
[[Datei:Surickplatz Kirschblüte 18.jpg|thumb|600px|'''Jetzt schnell zum Surickplatz! Am Montag ist das Blütenwunder vielleicht schon vorbei. Dort gibts übrigens im "Caféstübchen" auch Kaffee, Bier und Eis''', 20.4.]]
 +
[[Datei:30 Grad im April.jpg|framed|'''Rekordverdächtig: 30 Grad hat http://www.wetter-wulfen.de am 19.4. gemessen. Im April gibt es nur sehr selten solch einen Tropentag. Übers ganze Jahr werden an der Meßstation Düsseldorf-Flughafen 30 Grad durchschnittlich an 9 Tagen erreicht, siehe [https://www.dwd.de/DE/leistungen/klimadatendeutschland/mittelwerte/heissetage_8110_fest_html.html?view=nasPublication&nn=16102 Statistik des Deutschen Wetterdienstes] ]]
 +
[[Datei:Traubenhyazinthen.jpg|framed|'''Nachdem in den letzten Jahren an einigen Stellen Narzissen und Tulpen gepflanzt worden sind, dürfen wir uns jetzt auch über Traubenhyazinthen freuen. Danke Stadtgärtnerei!]]
 +
[[Datei:Schild MunVers-Zwest.jpg|framed|'''Da hat der Abküfi, der Abkürzungsfimmel, zugeschlagen. Dabei geht es noch kürzer: bei "Muna" wüßte man zudem sofort was gemeint ist.''']]
 +
[[Datei:burri9_kl.jpg|thumb|600px|'''Jessica Burri gestaltete einen zauberhaften Nachmittag mit der Geschichte vom "Kleinen Prinz" in der Gnadenkirche Wulfen, 15.4., Foto: Sabine Bornemann]]
 +
[[Datei:Wulfen kulinarisch Landbäckerei.jpg|thumb|600px|'''Bei einer kulinarischen Wanderung durch Wulfen war ein Stopp die Landbäckerei an der Dülmener Straße / B58. Die freundlichen Wachowskis (Bildmitte) boten Kuchen und belegte Brote an. Weitere gastronomische Stationen waren die Bar 61, Hotel Humbert, der Bahnhof und der Brauturm. Susanne Höfinghoff kredenzte am See fachkundig drei Weine. Mitglieder der Geschichtsgruppe des Heimatvereins boten an drei Stellen Informationen zur Wulfener Geschichte. Die originelle Idee und die Organisation hatte Dominik Cieplak''', 14.4.]]
 +
[[Datei:WDR Screenshot 11.04.18 Grünkonzept.jpg|framed|'''Zur Diskussionsveranstaltung über eventuelle Ausnahmen vom Grünkonzept bei Pflegepatenschaften kamen rund 300 Bürger ins GHW. Pro und Contra wurden von Andreas Türpe und Rainer Diebschlag vertreten. Der WDR berichtete 3:30 Minuten lang am nächsten Tag in der Lokalzeit Dortmund, siehe https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-dortmund/video-lokalzeit-aus-dortmund-1662.html , Foto: Screenshot vom WDR-Beitrag]]
 +
[[Datei:GSW Day of Pink.jpg|framed|'''Die Schülervertretung der GSW beteiligte sich am "Day of Pink", einem internationalen Aktionstag gegen Diskriminierungen und Homophobie''', Foto: GSW, 12.4.]]
 +
[[Datei:Heimatbund Treffen im Heimathaus.jpg|framed|'''Der "Heimatbund der Herrlichkeit Lembeck und der Stadt Dorsten" traf sich erstmalig im Heimathaus. Dabei referierten  Marion Rible und Reinhard Schwingenheuer von der Geschichtsgruppe über die Entwicklung des Heimatverein Wulfen seit seiner Gründung 1922''', 10.4.]]
 +
[[Datei:Wetter im Pott.jpg|thumb|600px|'''Die Seite http://www.wetter-wulfen.de hat jetzt Konkurenz bekommen. In der Südheide gibt es diese neue Wetterstation ;-)]]
 +
[[Datei:Schotterstreifen.jpg|framed|'''Bei der Abstimmung über Ausnahmen vom Grünkonzept geht es nicht nur um die Palmen. Bei diesem Beispiel sieht es so aus, als sei ein öffentlicher Grünstreifen mit Schotter versehen worden, Bäume unsachgemäß gestutzt und im weiteren Verlauf nichtheimische Thuja angepflanzt worden. <br>
 +
Eine Diskussionsveranstaltung über die Grenzen der Anwohnerpflege gibt es am Dienstag um 19 Uhr im Gemeinschaftshaus.]]
 +
[[Datei:Palme Jägerstraße.jpg|framed|'''Auf seinem eigenen Gründstück darf jeder palmieren und schottern wie er will ...''' (dies ist nicht am Gecksbach)]]
 +
[[Datei:Ziegennachwuchs.jpg|framed|'''"Wir sind erst zwei Tage alt. Besuchen Sie uns bei Hortmann und bringen Sie bitte 20 Cent-Stücke für den Futterautomaten mit !''' 8.4.]]
 +
[[Datei:Säugetier Schaf.jpg|framed|'''Säuge-Tier im 'Mini-Zoo' der Familie Hortmann (im Strock). ''', 8.4., siehe auch "[[Tiere]]" ]]
 +
[[Datei:Eichenfällung Dimker Weg.jpg|framed|'''Kahlschlag: Im Bereich "Auf der Lehmkuhle" sind bereits vor einem Jahr viele stattliche Eichen privat gefällt worden. Vor dem ehemaligen Getränkemarkt Mergen sind auch einige Bäume verschwunden, teilweise bedingt durch den Sturm Frederike. Am Dimker Weg sind wie, das Foto zeigt, im Winter weitere Eichen gefällt worden. Dadurch hat sich der Charakter des Gebiets sehr verändert.]]
 +
[[Datei:Festwiese Grünschnittberg.jpg|framed|'''Im Januar und Februar wurden die öffentlichen Grünflächen einiger Waben Barkenbergs im Auftrag der Stadt "durchforstet". Die beeindruckende Menge ist noch auf der Festwiese an der Polizeiwache zu sehen.]]
 +
[[Datei:Straßenplan Wulfen 60.jpg|thumb|600px|'''Entdeckung im Archiv des Heimatbundes: ein Straßenplan von vermutlich 1960. Hier findet man eine Bergstraße, die Karl-Straße und einen Hasenpfad, der Midlicher Mühlenbach fließt noch zur Wienbecker Mühle. Siehe auch "[[Straßennamen bis 1975]]".]]
 +
[[Datei:RICHTER Osterfeuer 18.jpg|framed|'''Das Osterfeuer der Feuerwehr war wieder gut besucht und auch das Wetter spielte mit''', Foto: Helmut Richter]]
 +
[[Datei:OsterfeuerLuWulfenFriesenwegDo02 04 2018 1.jpg|framed|Foto: Guido Bludau]]
 +
 +
 
[[Datei:Muna von der Leyen.jpg|framed|'''Den brandneuen Traditionserlass nahm die Verteidigungsministerin zum Anlass, als erste Maßnahme die Muna in  "Rudi-Haller-Depot" umzubenennen. "Er hatte sich in seiner gesamten Dienstzeit größte Verdienste um die Sicherheit Deutschlands erworben. Noch wichtiger sind bis heute seine humorvollen Beiträge zur Hebung der Lebensfreude der sonst eher mäkeligen westfälischen Bevölkerung", sagte Frau von der Leyen bei ihrem Besuch am 1.4. über den langjährigen Standortkommandanten. <br>Die Wulfener Kantine fand dagegen nicht ihre Zustimmung: "Ich werde Frank Rosin, den ich von vielen gemeinsamen Fernsehauftritten kenne, unverzüglich sofort um Hilfe anweisen."]]  
 
[[Datei:Muna von der Leyen.jpg|framed|'''Den brandneuen Traditionserlass nahm die Verteidigungsministerin zum Anlass, als erste Maßnahme die Muna in  "Rudi-Haller-Depot" umzubenennen. "Er hatte sich in seiner gesamten Dienstzeit größte Verdienste um die Sicherheit Deutschlands erworben. Noch wichtiger sind bis heute seine humorvollen Beiträge zur Hebung der Lebensfreude der sonst eher mäkeligen westfälischen Bevölkerung", sagte Frau von der Leyen bei ihrem Besuch am 1.4. über den langjährigen Standortkommandanten. <br>Die Wulfener Kantine fand dagegen nicht ihre Zustimmung: "Ich werde Frank Rosin, den ich von vielen gemeinsamen Fernsehauftritten kenne, unverzüglich sofort um Hilfe anweisen."]]  
 
[[Datei:2018.03.22.Osterfest.JPG|thumb|600px|'''vorgezogene Osterfeier der Seniorengemeinschaft ST. Barbara''', Foto: B. Knappmann 22.03.]]
 
[[Datei:2018.03.22.Osterfest.JPG|thumb|600px|'''vorgezogene Osterfeier der Seniorengemeinschaft ST. Barbara''', Foto: B. Knappmann 22.03.]]

Version vom 21:23, 18. Mai 2018

Daniel und Eva Gruber spielten in der Gnadenkirche begleitet von Gregor Lankeit klassische Werke, u.a. von Vivaldi und Max Bruch. Als Zugabe gab es für die vielen Besucher ein Klezmer-Tanzstück, 22.4.
In der evangelischen Kirche feierten 8 Jugendliche gemeinsam mit vielen Familienangehörigen und Freunden den Konfirmationsgottesdienst, 21.4.
Auch die Kindertagesstätte Wischenstück erhielt einen Anbau um die unter 3jährigen Kinder besser unterbringen zu können. Bei herrlichem Wetter begrüßten die Leiterin Frau Opitz und Bürgermeister Stockhoff viele Kinder, Eltern und am Bau Beteiligte, 21.4.
Beim Eröffnungsfest des Kindergartenanbaus gab es für die Kinder auch einen unterhaltsamen Liedermacher
Jetzt schnell zum Surickplatz! Am Montag ist das Blütenwunder vielleicht schon vorbei. Dort gibts übrigens im "Caféstübchen" auch Kaffee, Bier und Eis, 20.4.
Rekordverdächtig: 30 Grad hat http://www.wetter-wulfen.de am 19.4. gemessen. Im April gibt es nur sehr selten solch einen Tropentag. Übers ganze Jahr werden an der Meßstation Düsseldorf-Flughafen 30 Grad durchschnittlich an 9 Tagen erreicht, siehe Statistik des Deutschen Wetterdienstes
Nachdem in den letzten Jahren an einigen Stellen Narzissen und Tulpen gepflanzt worden sind, dürfen wir uns jetzt auch über Traubenhyazinthen freuen. Danke Stadtgärtnerei!
Da hat der Abküfi, der Abkürzungsfimmel, zugeschlagen. Dabei geht es noch kürzer: bei "Muna" wüßte man zudem sofort was gemeint ist.
Jessica Burri gestaltete einen zauberhaften Nachmittag mit der Geschichte vom "Kleinen Prinz" in der Gnadenkirche Wulfen, 15.4., Foto: Sabine Bornemann
Bei einer kulinarischen Wanderung durch Wulfen war ein Stopp die Landbäckerei an der Dülmener Straße / B58. Die freundlichen Wachowskis (Bildmitte) boten Kuchen und belegte Brote an. Weitere gastronomische Stationen waren die Bar 61, Hotel Humbert, der Bahnhof und der Brauturm. Susanne Höfinghoff kredenzte am See fachkundig drei Weine. Mitglieder der Geschichtsgruppe des Heimatvereins boten an drei Stellen Informationen zur Wulfener Geschichte. Die originelle Idee und die Organisation hatte Dominik Cieplak, 14.4.
Zur Diskussionsveranstaltung über eventuelle Ausnahmen vom Grünkonzept bei Pflegepatenschaften kamen rund 300 Bürger ins GHW. Pro und Contra wurden von Andreas Türpe und Rainer Diebschlag vertreten. Der WDR berichtete 3:30 Minuten lang am nächsten Tag in der Lokalzeit Dortmund, siehe https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-dortmund/video-lokalzeit-aus-dortmund-1662.html , Foto: Screenshot vom WDR-Beitrag
Die Schülervertretung der GSW beteiligte sich am "Day of Pink", einem internationalen Aktionstag gegen Diskriminierungen und Homophobie, Foto: GSW, 12.4.
Der "Heimatbund der Herrlichkeit Lembeck und der Stadt Dorsten" traf sich erstmalig im Heimathaus. Dabei referierten Marion Rible und Reinhard Schwingenheuer von der Geschichtsgruppe über die Entwicklung des Heimatverein Wulfen seit seiner Gründung 1922, 10.4.
Die Seite http://www.wetter-wulfen.de hat jetzt Konkurenz bekommen. In der Südheide gibt es diese neue Wetterstation ;-)
Bei der Abstimmung über Ausnahmen vom Grünkonzept geht es nicht nur um die Palmen. Bei diesem Beispiel sieht es so aus, als sei ein öffentlicher Grünstreifen mit Schotter versehen worden, Bäume unsachgemäß gestutzt und im weiteren Verlauf nichtheimische Thuja angepflanzt worden.
Eine Diskussionsveranstaltung über die Grenzen der Anwohnerpflege gibt es am Dienstag um 19 Uhr im Gemeinschaftshaus.
Auf seinem eigenen Gründstück darf jeder palmieren und schottern wie er will ... (dies ist nicht am Gecksbach)
"Wir sind erst zwei Tage alt. Besuchen Sie uns bei Hortmann und bringen Sie bitte 20 Cent-Stücke für den Futterautomaten mit ! 8.4.
Säuge-Tier im 'Mini-Zoo' der Familie Hortmann (im Strock). , 8.4., siehe auch "Tiere"
Kahlschlag: Im Bereich "Auf der Lehmkuhle" sind bereits vor einem Jahr viele stattliche Eichen privat gefällt worden. Vor dem ehemaligen Getränkemarkt Mergen sind auch einige Bäume verschwunden, teilweise bedingt durch den Sturm Frederike. Am Dimker Weg sind wie, das Foto zeigt, im Winter weitere Eichen gefällt worden. Dadurch hat sich der Charakter des Gebiets sehr verändert.
Im Januar und Februar wurden die öffentlichen Grünflächen einiger Waben Barkenbergs im Auftrag der Stadt "durchforstet". Die beeindruckende Menge ist noch auf der Festwiese an der Polizeiwache zu sehen.
Entdeckung im Archiv des Heimatbundes: ein Straßenplan von vermutlich 1960. Hier findet man eine Bergstraße, die Karl-Straße und einen Hasenpfad, der Midlicher Mühlenbach fließt noch zur Wienbecker Mühle. Siehe auch "Straßennamen bis 1975".
Das Osterfeuer der Feuerwehr war wieder gut besucht und auch das Wetter spielte mit, Foto: Helmut Richter
Foto: Guido Bludau


Den brandneuen Traditionserlass nahm die Verteidigungsministerin zum Anlass, als erste Maßnahme die Muna in "Rudi-Haller-Depot" umzubenennen. "Er hatte sich in seiner gesamten Dienstzeit größte Verdienste um die Sicherheit Deutschlands erworben. Noch wichtiger sind bis heute seine humorvollen Beiträge zur Hebung der Lebensfreude der sonst eher mäkeligen westfälischen Bevölkerung", sagte Frau von der Leyen bei ihrem Besuch am 1.4. über den langjährigen Standortkommandanten.
Die Wulfener Kantine fand dagegen nicht ihre Zustimmung: "Ich werde Frank Rosin, den ich von vielen gemeinsamen Fernsehauftritten kenne, unverzüglich sofort um Hilfe anweisen."
vorgezogene Osterfeier der Seniorengemeinschaft ST. Barbara, Foto: B. Knappmann 22.03.


Das Ensemble "Holzstücke" mit Iris Joosten, Johannes Klein, Tanja Loick und Christina Niehüsener gestaltete ein Benefizkonzert für die Gnadenkirche Wulfen mit vielen Überraschungen., Foto: Sabine Bornemann, 18.3.
ABC-Partei (Anything But Clothes), Politiker-Partei oder Bauernpartei (nicht im Bild) stellten sich am Wahltag den Schülern. Diesen Spaß hatten sich die Abiturienten ausgedacht und sich dazu originell kostümiert, 15.3. (vergrößerbar)
Bürgermeister Stockhoff begrüßte bei der Glasfaser-Firmenpräsentation im Hotel Humbert die sehr zahlreichen Interessierten. Falls die Firma 40% der Haushalte im Bereich Alt-Wulfen und Westabschnitt (ohne Gewerbegebiete) bis Ende Mai vertraglich zusammenbekommt, will sie ein Jahr später die ersten ans schnelle Internet anschließen, 14.3.
Reinhard Schwingenheuer hatte zur Veranstaltung "100 Jahre Frauenwahlrecht" kommunalpolitisch engagierte Wulfener Frauen seit 1945 interviewt (bzw. deren Angehörige). Sie stellten sich am Ende zu diesem Gruppenfoto auf, 12.3. (vergrößerbar)
Die Dorstener Frauenkulturtage 2018 wurden im Heimathaus Wulfen eröffnet durch die städtische Gleichstellungsbeauftragte Vera Koniecka und Bürgermeister Tobias Stockhoff. Marion Rible refererierte über 100 Jahre Frauenwahlrecht, das katholische Milieu im Dorf bis 1945 und Bernardine Herwers als allererste Frau, die bei einer Wahl kandidierte. Reinhard Schwingenheuer porträtierte 12 Frauen, die sich seit 1945 politisch engagiert haben., 12.3.
Die Ladenpassage verkommt zur Ruine (13) : aufgebrochene Wohnung
Show-Bühne Gnadenkirche Wulfen, Foto: S. Bornemann, 11.3.
Die "Youth Brass Band" aus Gelsenkirchen spielte Jazz und Pop vom Feinsten, Foto: S. Bornemann, 11.3.
Stolz über das Geleistete konnten die 30 Mitwirkenden des Dinner Theaters im Heimathaus sein. Wulfener Schauspieler, Köche und Service sorgten für zwei tolle Abende, 10.3. (vergrößerbar)
Blick aus der Bibi, 8.3.
Schon 20 Jahre betreibt Anja Spitzer ihren Frisörsalon HAARtraum am Wulfener Markt. Zum Jubiläum gibt es diese Woche 20% Rabatt
Rebdilien-Aussdellung im Gemeinschafdshaus !
Olivenöl mit dem Markenzug "Frank Rosin" gibt es aktuell bei Edeka Honsel und im Shop https://www.rosin-store.de/, 7.3., siehe auch die Wiki-Seite "Frank Rosin"
Ganz schön schräg, diese Laterne im Beckenkamp.
Noch mehr Schräges gibt's auf der Seite "Schräg"
Gerade ist der Winter einen Tag vorbei, schon ziehen Wildgänse über Wulfen. Sie fliegen genau über dem Napoleonsweg, also in Richtung Nordosten, 5.3.
Die ganze Grüne Schule beteiligte sich in der Projektwoche am Trommeltheater mit TamTamThomas. Zum Abschluss gab es am 2.3. ausverkaufte Vorstellungen im Gemeinschaftshaus. Am Ende dankte die Schulleiterin Frau Goliath dem Förderverein, der dies in seinem 25. Jahr ermöglicht hat.
Ganz viele Bilder gibt es hier: http://www.gruene-schule-dorsten.de/index.php/unser-schulleben/schuljahr-2017-18/trommeltheater
Die Firma "Deutsche Glasfaser" plant die Verlegung neuer Kabel in Alt-Wulfen (ohne Gewerbegebiet im Köhl) und im Westabschnitt. Eine Informationsveranstaltung macht sie am 14.3. bei Humbert, siehe http://www.dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=3126


Nur selten sieht man noch Eisblumen. Man braucht alte schlecht isolierende Scheiben und viel Feuchtigkeit im Innenraum. In der ruinösen Ladenpassage gibt es beides ... , 1.3.


Auf der Hauptseite gab es oft über 40 Fotos, was bei mobiler Internetnutzung die Ladezeiten verlängert. Deshalb gibt es dieses neue "Zwischenlager" zur Verschlankung der Hauptseite. Ältere Fotos finden Sie auf der Seite "Fotos aus 2018".



Siehe auch