Fotos aus dem Vormonat: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Datei:GSW Plastikdeckelsammlung der SV.jpg|thumb|600px|'''Alle Erwartungen übertroffen hat die Plastikdeckel-Sammlung, die die Schülervertretung der GSW organisiert hat. 30 Klassen haben sich beteiligt und 560 Kg zusammengetragen, geschätzt sind das über 250.000 Stück! Damit unterstützen die SchülerInnen das Projekt https://deckel-gegen-polio.de/ Der ausgelobte Preis für die aktivste Klasse wurde von der Schülervertretung durch Waffelbacken vorher selbst erarbeitet.]]
 +
[[Datei:Liebesbuche tot.jpg|thumb|600px|'''Die Liebesbuche am Schultenfeld gibt's nicht mehr. Wie erst jetzt aufgefallen ist, wurde wohl schon im Herbst einer der markantestesten Bäume gefällt. "Man muss sich Bäume als temporäre Objekte vorstellen" sagte der damalige Stadtbaurat Frank Glässner mal vor 10 Jahren.''' (Das Wäldchen mit dem Baum ist übrigens nicht im Besitz der Stadt).]]
 +
[[Datei:GSW Mottowoche 19.jpg|thumb|600px|'''Die Abiturprüfungen sind zwar erst nach Ostern, aber vorher gibt es seit vielen Jahren eine Mottowoche an der GSW''', 1.4.]]
 +
[[Datei:Joanna3.jpg|thumb|600px|"Keltische Musik" in der Gnadenkirche Wulfen, Foto: Klaus Waschulewski, 31.3.2019]]
 +
 +
[[Datei:HEINZMANN Marktplatz mit Hotel.jpg|thumb|600px|'''„Der Wulfener Markt hat eine großartige Zukunft“ konnte Stadtbaurat Holger Lohse letzte Woche stolz verkünden. Bei seinem letzten Wanderurlaub in Österreich sah er viele arabische Touristen, die im Sommer der Wüstenhitze entfliehen und dort am liebsten durch den Regen laufen. Er konnte Abdullah ben Chalifa Altani aus Kuwait überzeugen, demnächst ein 533-Betten-Hotel für die zahlungskräftige Kundschaft anstelle der zum Abriss anstehenden Ladenpassage zu bauen (siehe Fotomontage). „Regen haben wir hier auch reichlich, dazu See und Bach. Kombiniert mit dem Wasser-Schloss Lembeck, einer Lippe-Kanu-Tour und Skifahren im Alpincenter Bottrop, bieten wir für die Wüstenbewohner ein höchst exotisches Reiseziel. Zudem wird jeden Samstagabend das Gemeinschaftshaus zur Spielbank, deren Erlöse die städtischen Finanzen sanieren werden“, sagte Holger Lohse schmunzelnd.'''  <br>
 +
Fotomontage: Veronika Heinzmann 1.4.  Linktipp:  https://www.stern.de/reise/europa/zell-am-see--gaudi-arabien-im-alpen-paradies-in-oesterreich-7636582.html]]
 +
[[Datei:OsterfeuerFeuerwehrWulfenAnkündigung05 03 2019 B.jpg|thumb|600px|'''Die
 +
Planungen für das Brauchtumsfeuer der Wulfener Brandschützer laufen
 +
auf Hochtouren. Die Floriansjünger veranstalten es am Ostersonntag,
 +
den 21. April, auf einem Feld am Friesenweg / Ecke Frankenstraße. „Da wir in
 +
diesem Jahr, 112 Jahre im Dienst für die Mitmenschen sind, hoffen wir auf
 +
besonders guten Zuspruch. Zu unserem Osterfeuer ist die gesamte Bevölkerung
 +
herzlich eingeladen. Wir hoffen auf viele nette Gespräche und ein paar
 +
gemütliche und gemeinsame Stunden“, freut sich Löschzugführer Thomas Bösing.
 +
Und weiter: „Ab 18.00 Uhr sind alle Gäste herzlich willkommen. Gegen 18.30
 +
Uhr wollen wir dann das Feuer entfachen.“ Für das leibliche Wohl wird
 +
ebenfalls wieder bestens gesorgt werden. Unterstützt werden die aktiven
 +
Kameraden dabei von der Jugendfeuerwehr Dorsten - Gruppe Nord. Im Vorfeld
 +
werden die Nachwuchs-Brandschützer in Wulfen und Barkenberg Grünschnitt
 +
gegen eine Spende einsammeln. Eine Abholung am 20. April
 +
ist auf Wunsch möglich, muss aber vorher per E-Mail abgesprochen werden.
 +
Hierfür bitte an loeschzug.wulfen(ä]gmail.com wenden. Wer keine Möglichkeit
 +
hat eine Anfrage per Mail zu stellen, kann sich auch telefonisch an einen
 +
Kameraden des Löschzuges Wulfen wenden. Gegebenenfalls auf seine Mailbox
 +
sprechen: 0157-37349440. Noch mal ganz wichtig: Es wird nur reiner Baum- und
 +
Strauchschnitt angenommen. Insbesondere Baumwurzeln und sonstige Grünabfälle
 +
sind von der Annahme ausgeschlossen.'''Fotograf: Jan Leon Bludau. Von links: Die Organisatoren Stefan Rogge, Fabian Kentrup, Carsten Semper und Guido Bludau freuen sich schon auf das traditionelle
 +
Brauchtumsfeuer am Ostersonntag.]]
 +
[[Datei:GSW Blutspende 2.jpg|thumb|600px|'''„Mit einem ‚Pieks‘ Leben zu retten, das ist mit einer Blutspende möglich“, sagt der Leiter der Gesamtschule Wulfen, Hermann Twittenhoff. Daher hatten seine Schule, das Deutsche Rote Kreuz und die DKMS gemeinnützige GmbH (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) zu einer großen Blutspende­aktion und einer Stammzellen-Bestimmung eingeladen. „43 Blutkonserven konnten entnommen werden, 33 der Spender waren Erstspender. Die Typisierung der Stammzellen war mit 87 Personen auch super besucht“, freuten sich die Initiatorinnen Rahel Steinbeck und Kathlen Schwane. Das Deutsche Rote Kreuz und die DKMS waren mehr als zufrieden und möchten ihren Einsatz gerne wiederholen.''' Foto/Text: Marco Kolks/GSW]]
 +
[[Datei:Schwäne 19.jpg|thumb|600px|'''Sensation : zum ersten mal sind seit 2011 wieder zwei [[Schwäne]] am 28.3. auf dem See zu sehen. Hoffentlich bleiben sie zum Brüten, wie von 1980-2010]]
 +
[[Datei:Wittenberger Damm Kurve.jpg|thumb|600px|'''Der Wittenberger Damm ist für manche überraschend kurvig ...]]
 +
[[Datei:Glasfaserhauptverteiler.jpg|thumb|600px|'''Dieser geheimnisvolle unbeschilderte große Kasten ist endlich in Wulfen gelandet (Parkplatz Wittenbrink-Sportplatz). Er wird als Glasfaser-Hauptverteiler dienen und wurde jetzt erst, fünf Monate nach Beginn der ersten Verlegungsarbeiten, aufgestellt. Wenn die Firma so weiter macht, wird es bis zum Jahresende dauern, bis die Häuser richtig angeschlossen sind ...  Siehe auch "[[Glasfaser]]"]]
 +
[[Datei:AWO gegen Rassismus.jpg|thumb|600px|'''Auch das AWO-Seniorenzentrum beteiligte sich am Tag gegen Rassismus. Die Heimleitung bot kostenlose Bratwürstchen am Napoleonsweg an um mit Passanten ins Gespräch zu kommen]]
 +
[[Datei:Osterhase pflanzlich Edeka.jpg|thumb|600px|'''Sehr origineller pflanzlicher Osterhase bei Edeka Honsel (mit Künstlerin)'''. Arcimboldo hätte es auch gefallen: https://www.kunstkopie.de/a/giuseppe_arcimboldo.html]]
 +
[[Datei:WÜST Vollmond Altwulfen.jpg|thumb|600px|'''Am Frühlingsbeginn, der Tag-und-Nacht-Gleiche, gelang Gerd Wüst diese Vollmondaufnahme''',  Brennweite 200 mm, ISO 800, 1 Sek. Belichtungszeit.]]
 +
 +
 
[[Datei:Fliegende Fische.jpg|thumb|600px|'''Fliegende Fische: der Angelverein hat wieder investiert und den See sowie die Teiche an der Wienbecker Mühle mit Jungfischen besetzt''', 21.3.]]
 
[[Datei:Fliegende Fische.jpg|thumb|600px|'''Fliegende Fische: der Angelverein hat wieder investiert und den See sowie die Teiche an der Wienbecker Mühle mit Jungfischen besetzt''', 21.3.]]
 
[[Datei:Müllheldin.jpg|thumb|600px|'''Heldin des Alltags : wenn Frau Jeffre mit ihrem Hund unterwegs ist, hat sie immer eine Zange und einen Müllbeutel dabei. Nicht nur bei den Besentagen. Chapeau !''' 20.3.]]
 
[[Datei:Müllheldin.jpg|thumb|600px|'''Heldin des Alltags : wenn Frau Jeffre mit ihrem Hund unterwegs ist, hat sie immer eine Zange und einen Müllbeutel dabei. Nicht nur bei den Besentagen. Chapeau !''' 20.3.]]

Version vom 21:30, 28. Apr 2019

Alle Erwartungen übertroffen hat die Plastikdeckel-Sammlung, die die Schülervertretung der GSW organisiert hat. 30 Klassen haben sich beteiligt und 560 Kg zusammengetragen, geschätzt sind das über 250.000 Stück! Damit unterstützen die SchülerInnen das Projekt https://deckel-gegen-polio.de/ Der ausgelobte Preis für die aktivste Klasse wurde von der Schülervertretung durch Waffelbacken vorher selbst erarbeitet.
Die Liebesbuche am Schultenfeld gibt's nicht mehr. Wie erst jetzt aufgefallen ist, wurde wohl schon im Herbst einer der markantestesten Bäume gefällt. "Man muss sich Bäume als temporäre Objekte vorstellen" sagte der damalige Stadtbaurat Frank Glässner mal vor 10 Jahren. (Das Wäldchen mit dem Baum ist übrigens nicht im Besitz der Stadt).
Die Abiturprüfungen sind zwar erst nach Ostern, aber vorher gibt es seit vielen Jahren eine Mottowoche an der GSW, 1.4.
"Keltische Musik" in der Gnadenkirche Wulfen, Foto: Klaus Waschulewski, 31.3.2019
„Der Wulfener Markt hat eine großartige Zukunft“ konnte Stadtbaurat Holger Lohse letzte Woche stolz verkünden. Bei seinem letzten Wanderurlaub in Österreich sah er viele arabische Touristen, die im Sommer der Wüstenhitze entfliehen und dort am liebsten durch den Regen laufen. Er konnte Abdullah ben Chalifa Altani aus Kuwait überzeugen, demnächst ein 533-Betten-Hotel für die zahlungskräftige Kundschaft anstelle der zum Abriss anstehenden Ladenpassage zu bauen (siehe Fotomontage). „Regen haben wir hier auch reichlich, dazu See und Bach. Kombiniert mit dem Wasser-Schloss Lembeck, einer Lippe-Kanu-Tour und Skifahren im Alpincenter Bottrop, bieten wir für die Wüstenbewohner ein höchst exotisches Reiseziel. Zudem wird jeden Samstagabend das Gemeinschaftshaus zur Spielbank, deren Erlöse die städtischen Finanzen sanieren werden“, sagte Holger Lohse schmunzelnd.
Fotomontage: Veronika Heinzmann 1.4. Linktipp: https://www.stern.de/reise/europa/zell-am-see--gaudi-arabien-im-alpen-paradies-in-oesterreich-7636582.html
Die Planungen für das Brauchtumsfeuer der Wulfener Brandschützer laufen auf Hochtouren. Die Floriansjünger veranstalten es am Ostersonntag, den 21. April, auf einem Feld am Friesenweg / Ecke Frankenstraße. „Da wir in diesem Jahr, 112 Jahre im Dienst für die Mitmenschen sind, hoffen wir auf besonders guten Zuspruch. Zu unserem Osterfeuer ist die gesamte Bevölkerung herzlich eingeladen. Wir hoffen auf viele nette Gespräche und ein paar gemütliche und gemeinsame Stunden“, freut sich Löschzugführer Thomas Bösing. Und weiter: „Ab 18.00 Uhr sind alle Gäste herzlich willkommen. Gegen 18.30 Uhr wollen wir dann das Feuer entfachen.“ Für das leibliche Wohl wird ebenfalls wieder bestens gesorgt werden. Unterstützt werden die aktiven Kameraden dabei von der Jugendfeuerwehr Dorsten - Gruppe Nord. Im Vorfeld werden die Nachwuchs-Brandschützer in Wulfen und Barkenberg Grünschnitt gegen eine Spende einsammeln. Eine Abholung am 20. April ist auf Wunsch möglich, muss aber vorher per E-Mail abgesprochen werden. Hierfür bitte an loeschzug.wulfen(ä]gmail.com wenden. Wer keine Möglichkeit hat eine Anfrage per Mail zu stellen, kann sich auch telefonisch an einen Kameraden des Löschzuges Wulfen wenden. Gegebenenfalls auf seine Mailbox sprechen: 0157-37349440. Noch mal ganz wichtig: Es wird nur reiner Baum- und Strauchschnitt angenommen. Insbesondere Baumwurzeln und sonstige Grünabfälle sind von der Annahme ausgeschlossen.Fotograf: Jan Leon Bludau. Von links: Die Organisatoren Stefan Rogge, Fabian Kentrup, Carsten Semper und Guido Bludau freuen sich schon auf das traditionelle Brauchtumsfeuer am Ostersonntag.
„Mit einem ‚Pieks‘ Leben zu retten, das ist mit einer Blutspende möglich“, sagt der Leiter der Gesamtschule Wulfen, Hermann Twittenhoff. Daher hatten seine Schule, das Deutsche Rote Kreuz und die DKMS gemeinnützige GmbH (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) zu einer großen Blutspende­aktion und einer Stammzellen-Bestimmung eingeladen. „43 Blutkonserven konnten entnommen werden, 33 der Spender waren Erstspender. Die Typisierung der Stammzellen war mit 87 Personen auch super besucht“, freuten sich die Initiatorinnen Rahel Steinbeck und Kathlen Schwane. Das Deutsche Rote Kreuz und die DKMS waren mehr als zufrieden und möchten ihren Einsatz gerne wiederholen. Foto/Text: Marco Kolks/GSW
Sensation : zum ersten mal sind seit 2011 wieder zwei Schwäne am 28.3. auf dem See zu sehen. Hoffentlich bleiben sie zum Brüten, wie von 1980-2010
Der Wittenberger Damm ist für manche überraschend kurvig ...
Dieser geheimnisvolle unbeschilderte große Kasten ist endlich in Wulfen gelandet (Parkplatz Wittenbrink-Sportplatz). Er wird als Glasfaser-Hauptverteiler dienen und wurde jetzt erst, fünf Monate nach Beginn der ersten Verlegungsarbeiten, aufgestellt. Wenn die Firma so weiter macht, wird es bis zum Jahresende dauern, bis die Häuser richtig angeschlossen sind ... Siehe auch "Glasfaser"
Auch das AWO-Seniorenzentrum beteiligte sich am Tag gegen Rassismus. Die Heimleitung bot kostenlose Bratwürstchen am Napoleonsweg an um mit Passanten ins Gespräch zu kommen
Sehr origineller pflanzlicher Osterhase bei Edeka Honsel (mit Künstlerin). Arcimboldo hätte es auch gefallen: https://www.kunstkopie.de/a/giuseppe_arcimboldo.html
Am Frühlingsbeginn, der Tag-und-Nacht-Gleiche, gelang Gerd Wüst diese Vollmondaufnahme, Brennweite 200 mm, ISO 800, 1 Sek. Belichtungszeit.


Fliegende Fische: der Angelverein hat wieder investiert und den See sowie die Teiche an der Wienbecker Mühle mit Jungfischen besetzt, 21.3.
Heldin des Alltags : wenn Frau Jeffre mit ihrem Hund unterwegs ist, hat sie immer eine Zange und einen Müllbeutel dabei. Nicht nur bei den Besentagen. Chapeau ! 20.3.
Das Konzert von "Vocal Blue" fand vor ausverkauften Haus statt., Foto Bornemann, 17.3.
Der Marler Frauenchor begeisterte mit glasklarem A Capella Gesang., Foto: S. Bornemann, 17.3.
Physikunterricht einmal anders - Gemeinsam mit 10 Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges Wulfen unserer Freiwilligen Feuerwehr durfte Bürgermeister Tobias Stockhoff zwei Stunden Physikunterricht in den 7/8er-Klassen der Montessori-Reformschule geben. Von der Umwandlung der verschiedenen Energieformen über die Hebelwirkung bis zum Flaschenzug war alles dabei. Physik ist eben ganz praktisch... Foto: Guido Bludau
Sonnenbad am See, Foto: Roland Lenke
Machen Sie mit bei den Besentagen! Sie bieten tolle Erfolgserlebnisse, wie hier beispielweise die Maiberger Allee 19 Mal in nur 55 Minuten, 18.3. http://www.dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=3603
Was sich wohl in dem Kasten verbirgt? Gitte Adamek fesselte die Jüngsten in der sehr gut besuchten "Nacht der Bibliotheken" mit dem Kamishibai-Bilderbucherzähltheater, 15.3.


Das Haus C des Wohncentrums ist schon weitgehend geräumt. Man kann auf den Umbau gespannt sein, 13.3.
Durch die anhaltenden Niederschläge wurde die "Festwiese" an der Polizeiwache zur Seenplatte, 13.3.
80er/90er Party beim BW Wulfen – Wulfener Heimatverein bietet Leckereien an und spendet Erlöse für guten Zweck
Der Verein 1. SC Blau Weiß Wulfen bietet momentan 430 Mitgliedern, davon 180 Kinder, die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung an. Um auch der verbleibenden Wulfener Bevölkerung etwas anzubieten hat er sich etwas ganz besonders überlegt. In Kooperation mit dem befreundeten Heimatverein und den Afrikafreunden Wulfen entstand die Idee für eine Veranstaltung mitten im Dorf für das ganze Dorf auszurichten. Am Freitag, den 15. März 2019 findet in der Wittenbrink Klause eine 80er/90er Party statt. „Wer die Musik der beiden wichtigsten Musik-Jahrzehnte an einem Abend in Discoreifer Atmosphäre erleben möchte, wer sich selber mal im Madonna Outfit oder seinem Wohlfühl-Haarschnitt seiner Schulzeit auf die Tanzfläche wagen möchte, wer diese Jahrzehnte nur vom Hörensagen kennt und diese unbedingt erleben möchte, der ist am 15. März in der Wittenbrink Klause ab 20 Uhr richtig aufgehoben! Das beste Outfit des Abends wird gekürt! Kein geringerer als der Plattenprinz selbst wird für die nötige Stimmung sorgen“, berichten die Verantwortlichen des Vereins. Im Vorverkauf kosten die Karten fünf Euro. Sie aber auch in der Wittenbrink Klause an der Abendkasse erhältlich und kosten dann sieben Euro. Und das Ganze dient auch noch einem guten Zweck: Der Erlös aus dem Verkauf des „Wulfenerdröppken“ und den Erzeugnissen der Pottkieker des Heimatvereins Wulfen ist zu 100 % für Hilfsprojekte in Afrika bestimmt.
Text/Foto: Guido Bludau
Etwas Wirkung haben die ersten Versperrungen schon, wie das Bild vom Kindergarten Wulfener Markt zeigt. Weitere sollen hinzukommen um die Zufahrt auf den Napoleonsweg zu erschweren
Die kfd St. Barbara lud vor kurzem zur Winterwanderung und bei herrlichstem Frühlingswetter genossen 17 Frauen und 10 Männer (!) das Angebot. Zur Überraschung wurde Pause bei Alpakas gemacht wo man vieles „begreifen“ konnte. Abgerundet wurde die Aktion durch leckeres Essen und angeregte Gespräche. Text/Foto: Werner Fellner. Siehe auch "Tiere"
Am Mittwoch um 17 Uhr gab es diesen tollen doppelten Regenbogen zu sehen, Foto: Gerd Wüst, 7.3.
Erste Wulfen-Konferenz in der Gnadenkirche, 5.3., Foto: Bornemann
Infos über das alte Wulfener Zechengelände von Stadtbaurat Lohse, 5.3., Foto: Bornemann


Exakt 40 Jahre alt ist dieses Baustellenfoto vom Westabschnitt. Georg Wittwer, Rüdiger Kühn und Ria Helfferich sind zu erkennen. Von der Familie Vrenegor kam folgender Tip: "Willi Risthaus SPD, Edmund Rengeling-Eschweiler, Werner Landmann, (?) Klitsch CDU." Wer ist noch drauf? Hinweise bitte an suedheide(ä}gmail.com (Foto ist vergrößerbar)
Volles Haus und gute Stimmung bei der Kinderkarnevals-Disco im Gemeinschaftshaus, 3.3.
Mit umfangreichem Fotomaterial berichtete Manfred Diekenbrock über die Wulfener Eisenbahnlinie, besonders über den Streckenabschnitt Dorsten bis Reken. Zahlreiche Eisenbahnfans und lokalgeschichtlich Interessierte kamen zu seinem engagierten Vortrag in die BiBi am See, 28.2.
Ich wohne auch hier, 19.02.2019, Ute Lenke
Glasfaser-Kabellager am Bahnhof: wie Michael Klein in der Dorstener Zeitung bereits am 10.2. berichtete, gibt es Verzögerungen beim Netzbau der Firma "Deutsche Glasfaser" (Besitzer sind übrigens amerikanische und niederländische Investoren). So hatte die Firma es anscheinend lange nicht geschafft, einen Platz für den Hauptverteiler zu finden! https://www.dorstenerzeitung.de/nachrichten/dorsten/unternehmen-im-gewerbegebiet-wulfen-muessen-laenger-auf-den-glasfaseranschluss-warten-plus-1373636.html?overlay_login=true
Die Geschichtsgruppe des Heimatvereins zeigte den Film "Kriegsende in Dorsten. Zeitzeugen erzählen". Sabine Bornemann hatte mit Schülern von St.Ursula auch die Wulfener Henriette Schwark und Hermann Grewer interviewt, 23.2. Foto: Guido Bludau
Immer wieder stark gefragt ist der Repair-Café : die Männer von St.Barbara hatten diesmal u.a. eine defekte Heckenschere, einen Plattenspieler und eine Nähmaschine vorgelegt bekommen und waren zu 80% erfolgreich. Der nächste Termin ist der 29. März ab 15.30 Uhr
Vorfreude der Organisatoren : zum Jubiläum "25 Jahre Wulfener Musikwoche" studiert Wolfgang Endrös vom 17. - 24.8. im Gemeinschaftshaus Wulfen die Oper "Porgy & Bess" von George Gershwin ein.
Anmeldungen sind ab sofort möglich unter: https://goo.gl/forms/jvUHolm7iDtBSFo53
An der Gesamtschule wird die nördliche Pausenhalle erneuert. Das Dach war nach 40 Jahren marode, die Grundkonstruktion ist aber noch brauchbar.
Diese Karte des Wanderwegenetzes nördlich von Wulfen ist zu finden auf www.regiofreizeit.de , erstellt vom Kreis Recklinghausen. Siehe auch "Wandern"
Kunsthistorischer Vortrag mit Bildern, Texten und Musik in der Gnadenkirche Wulfen, 17.2., Foto: S. Bornemann
Helmut C. Jacobs ist nicht nur ein Kunstexperte, sondern auch ein begnadeter Akkordeonvirtuose, der die Zeit von Francisco de Goya musikalisch aufleben ließ., 17.2., Foto: S. Bornemann
In St.Barbara wurde in der Nacht vom 15./16.2. eingebrochen und Sakristei, Pfarrsaal und Kindergarten durchsucht. Der Täter hat wohl Geld gesucht, denn es wird erst mal nichts vermisst, aber viele Türen sind demoliert. Im 17. Jahrhundert wurde ein Wulfener Kirchenräuber übrigens "gewürget und gehänget" ... (Das Foto zeigt die Kripo bei der Spurensicherung)
Schon viele Jahre gehört die Tennishalle der MTA = Manapov Tennis Academy. Jetzt errichtet die Profi-Tennis-Schule einen Anbau mit 30 Betten, um die von weither anreisenden Teilnehmer unterzubringen Link: http://mannapovtennisacademy.com/de
Sonnenuntergang, Foto: Johannes Mergen 16.2.
Prof. Karim Fareidooni (2. von links) hatte sein Abitur an der Gesamtschule gemacht. Vor über 100 GSW-Oberstufen-Schülern referierte er am 14.2. seine Forschungsergebnisse über "Rassismus im Alltag". Er wird auf dem Foto von seinem ehemaligen Lehrer Reinhard Schwingenheuer begrüßt. Am Nachmittag kamen zu einer öffentlichen Veranstaltung in der BiBi nochmal 25 Interessierte, die nach seinem Referat lange diskutierten.
Bereits im Dezember hat der Kleingartenverein den Durchgang durch seine Anlage Braunfelder Allee gesperrt. Zwar sind auch andere Anlagen oft abgeschlossen, trotzdem ist dieser Schritt des Vereins nach fast 40 Jahren freiem Zugang bedauerlich.
Die Winterspielplatz-Reihe im Gemeinschaftshaus war wieder ein Erfolg und findet am Dienstagnachmittag (12.2.) zum letzten Mal in diesem Winter statt, Foto: GHW
Es war nur eine Frage der Zeit : nachdem zum Jahresende die letzten Wohnungsmieter über der Ladenpassage ausgezogen sind, wurde bald darauf auch das Licht ausgestellt. Den öffentliche Durchgang zu benutzen war deshalb abends gruselig. Vandalismus kam hinzu, so dass der Insolvenzverwalter den Weg durch das Gebäude jetzt komplett absperren ließ. Im Frühjahr soll die Zwangsversteigerung des Objektes erfolgen, Foto: Bludau
Impression vom Spiele-Nachmittag in der BiBi am 7.2.
Die BiBi als Konzertsaal : Die Klavierschüler von Felicia Meyerratken spielten in der Bibliothek an der Gesamtschule öffentlich vor. Das Bild zeigt Ben Giesen am Saxophon, 7.2.
"Der Schrei"  : entdeckt und fotografiert von Roland Lenke am Kriegerdenkmal
Bis hierher ging mal Wulfen ! In Holsterhausen hat der dortige Geschichtskreis am 26.1. im Heedland eine Bodenplatte verlegt, wo früher die Gemeinden Altschermbeck, Wulfen, Hervest und Holsterhausen zusammenstießen. Foto: Reinhold Grewer
Wird im Mai leider nach 47 Jahren geschlossen : die Sparkassenfiliale in der Ladenzeile beim Handwerkshof. Die Geldautomaten werden bleiben. Siehe auch "Sparkasse". Foto vom 1.2.
Von der Wulfen-Konferenz angeregte und von der Stadt Dorsten erstellte Broschüre für Neubürger (starkk vergrößerbar)
(vergrößerbar)
Jasmin Kuhlmey ist die DigiQuartiersmanagerin für Wulfen mit Büro im Gemeinschaftshaus. In der Bibi stellte sie das Projekt zur Verbesserung der Nutzung digitaler Möglichkeiten durch Senioren vor und bat um Ideen und Mitarbeit. Als Quartiersplattformen stellte Christian Gruber das Wulfen-Wiki vor und Markus Seyer die Seite Nebenan.de, 31.1. , siehe "DigiQuartier"
Der durch Wasserschaden vor Jahren unbrauchbar gewordene Wohnblock Barkenberger Allee 80-82 ist jetzt komplett beseitigt worden, 1.2.


Der Schulhof der Gesamtschule hat den besten Rodelberg Wulfens, 31.1.
Der Männerkreis der ev. Kirche Wulfen hat eine sehr gut besuchte Veranstaltung am 28.1. durchgeführt. Herr Dr. Schneider hat mit seinem einleitenden Referat Erkenntnisse der Sozialpsychologie vortragen.
Das Thema lautete : Wahrnehmung und Wirklichkeit – zwei getrennte Welten. Lügen haben kurze Beine – Stimmt diese Annahme noch? Oder werden die Beine der Lügen immer länger?
Wie ist es möglich, dass sich Menschen so einfach von erkennbaren Propagandalügen einfangen lassen? Wir denken an die Wahlen in Amerika und Brasilien, die Brexitentscheidung. Falschmeldungen und bewusste Desinformationen häufen sich auch in unserem Land. Wie kommen Menschen zu Überzeugungen, von denen sie sich auch mit guten Argumenten nicht mehr abbringen lassen? Die Gefahren für unser Gemeinwesen liegen auf der Hand.
Text/Foto: Rüdiger Kühn
Die LehrerInnen und Angestellten der ehemaligen Matthäusschule trafen sich am 29.01.2019 zu einem geselligen Wiedersehen im Brauhaus am Brauturm. Foto: H.Knappmann
Ein Schneemann mit Ohren, wie schön !
Der CDU-Stadtverband Dorsten lud zu seinem Neujahrsempfang ins Gemeinschaftshaus und konnte einen hochrangigen Gastredner begrüßen. Im vollen Saal sprach der Vorsitzende der Bundestagsfraktion frei zur aktuellen politischen Arbeit in Berlin. Foto: Guido Bludau, 27.1.
Musikalische Hochburg Südheide : beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert in Marl erzielten Fedlyne Maar (Violine, rechts im Bild) mit Laurenz Grunewald (Cello, 2. von rechts) zusammen in einem Trio am 20.1. einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb in Köln. Eine Woche später, beim Regionalwettbewerb in Bochum, bekam Eva Sarai Gruber (Cello) einen 1. Preis, ihr Bruder Daniel (Kontrabass) einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb zuerkannt, Foto: Paul Marzinkewitz-Maar
Nach dem großen Erfolg im Vorjahr gab es am 25.1. den zweiten Vorleseabend der Wittenbrinkschule. In fünf gemütlich gestalteten Räume wechselten sich die Grundschüler alle 15 Minuten ab. Hier liest Ben Wegner aus "Fünf Freunde auf Schmugglerjagd"..
Die Organisatorinnen hatten viele Buchpreise für eine Tombola beschafft. Die Verlosung bildete den Abschluss der schönen Veranstaltung, 25.1.
An jedem letzten Freitag hilft dieses Team vom "Repair Café" Geräte zu erhalten um damit Ressourcen zu schonen und Müll zu vermeiden. Im Pfarrheim St.Barbara (Surick 209) kann jeder von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr Dinge vorbeibringen und bei Kaffee und Kuchen auf die meist erfolgreiche Reparatur warten. Foto: Repair Café
Nicht ungefährlich, denn das Eis ist unterschiedlich dick. So gibt es an der Bachseite sogar noch offene Wasserstellen ! (Blick aus der BiBi am See am 23.1. nach Schulschluss)
Gerd Wüst hat bei -9 Grad die Mondfinsternis mit "Blutmond" fantastisch fotografiert, 21.1., siehe auch "Der Himmel über Wulfen" vergrößerbar
Doppelmond? Nein, auf der Brücke vom Robinsonplatz zur Braunfelder Allee steht noch eine der alten funzeligen Kugellampen, 20.1.
Siehe auch Requiem für die Barkenberger Mondlaterne / von T. Kipp"
Liedermacher-Trio "On Purpose" mit Lena Winkel (Gesang), Martin Gevers (Gitarre) und Kristoff Gött (Cachon) in der Gnadenkirche Wulfen, Foto: Sabine Bornemann, 20.1.2019
Der Heimatverein blickte bei der Jahreshauptversammlung auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Ungeplante Höhepunkte waren der WDR-Bericht und der Auftritt unseres Kiepenkerls beim Tag der deutschen Einheit in Berlin. Das Ehepaar Lutz repräsentierte dabei am NRW-Stand das ganze Münsterland !, 18.1.


Musikalische und kulinarische Genüsse vereinten sich beim Neujahrsjazzbrunch in der Gnadenkirche Wulfen. Während im Hintergrund die Gladbecker Combo "Jazzt in Time" für den nötigen Swing sorgte, waren diese gut gelaunten Gäste schon beim Nachtisch des 4-Gänge-Menüs angekommen. Foto vom 13.1.2019: Sabine Bornemann
Neujahrsjazzbrunch in der Gnadenkirche Wulfen: (v.l.) Jazzsängerin Angelika Werner, Bandleader und Drummer Martin Greif, Küchenchefin Christine Markowsky mit ihrem Mann Julian Heuser, Thomas Keil (Altsax), Dirk Hühnerbein (Bass), Werner Heitland (Tenorsax), Nils Meyer (Piano) und Gereon Stein (Tenorsax). Foto vom 13.1.2019: Sabine Bornemann
Lust auf Volleyball? Die gemischte Volleyballgruppe des GSC trifft sich montags um 20:30 Uhr in der Gesamtschulhalle 1 bzw. sonntags um 17:30 in der Grünen Schule. Neue Spieler egal welchen Alters und Könnens sind gerne gesehen, siehe https://gsc-wulfen.de/volleyball . Foto: Dennis Korte
Nachdem die Zukunft des Gemeinschaftshauses geklärt ist, wird in das Gebäude investiert. Die Stadt Dorsten ließ am 19.1.19 die im Laufe der Zeit blind gewordenen Scheiben ersetzen
Schon lange sammelt Hartmut Reich Bergbau-Gegenstände wie Lampen (Geleucht), Versteinerungen und Werkzeug (Gezähe). In seinem Haus im Heidbruch hat er jetzt alles schön in einem Extrazimmer präsentiert und freut sich über Interessenten. In der Hand hält er eine unglaublich schwere englische Unbreakable-Öllampe, 9.1.
Das Schild Neueröffnung täuscht: in Wirklichkeit ist der Imbiss am Aldi-Parkplatz nach nur rund 7 Monaten geschlossen. Wer griechisch essen möchte findet den guten Rhodos Grill am Brauturm und das sehr gute Restaurant Elia im ehemaligen Wulfener Hof, siehe auch "Essen und Trinken"
Wer bislang noch gelbe Säcke für Verpackung verwendet hat, bekam jetzt eine gelbe Tonne. Sie heißt offiziell Wertstofftonne, da nun auch "stoffgleiche Nicht-Verpackungen" eingefüllt werden sollen. Gemeint sind z.B. Plastikgegenstände und Eisenwaren. Näheres siehe http://www.dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=3543
Beim traditionellen Jahresstart der Heimatvereins trugen viele Gruppen etwas zum Essen und zum Trinken bei. So gab es z.B. außer Panhas auch Liköre von den "Pottkiekern", Foto: Jan Leon Bludau
Respekt ! Bei sehr feuchtem Wetter waren am 5.1. viele Sternsinger-Gruppen den ganzen Tag unterwegs, wie hier im Wullbrey. Dieses Jahr wurde für Kinderprojekte in Peru gesammelt. Siehe https://www.sternsinger.de/sternsingen/
Das ist der Klimawandel: ein Gänseblümchen im Winter !
Foto: Johannes Mergen


Silvester ist auch fotografisch interessant
Kein Silvester-Vandalismus : der Zigarettenautomat im Eichenstück wurde schon vorher gesprengt und ausgeraubt. Hinweise bitte an die Kripo. Foto: Thomas Giesen 30.12.
Auszug der allerletzten Mieter: In der Ladenpassage wurden am 27./28.12. die Wohnungen verbrettert
Nach einer ersten erfolgreichen Spendenaktion zugunsten der Afrikafreunde Wulfen, hat sich eine Gruppe befreundeter Wulfener erneut zusammen getan, um für einen guten Zweck Geld zu sammeln. Dieses Mal soll durch den Verkauf einer limitierten Edition selbst gestalteter Wulfener Kornflaschen ein schöner Betrag zusammen kommen. Der Reinerlös aus diesem Verkauf wird dem Hospiz-Freundeskreis Dorsten e.V. zugute kommen. Die von der Erler Kornbrennerei Böckenhoff abgefüllten Flaschen mit ansprechendem Wulfener Motiv sind in der Wulfener Landbäckerei Wachowski, an der Dülmener Straße 86, für 13 Euro erhältlich. Foto/Text: Guido Bludau
Schnapsflasche in Wulfen wird.jpg


Im Evangelischen Gemeindezentrum BaZ am 24.12. um 17 Uhr
Beginn des Krippenspiels im BaZ
Krippenfeier in St. Barbara
Krippenspiel in St. Matthäus
Matthäus Krippenspiel 18 B.jpg
Matthäus Krippenfeier 18.jpg
Kleinkinder-Chor
Krippendetail St.Matthäus
Kostenloser Weihnachtsbaum !
In der Mensa der Gesamtschule stand dieser sehr große Tannenbaum. Da jetzt zwei Wochen Schulferien sind, wurde er schon abgebaut und wartet am Schulparkplatz auf ein zweites Leben. (Aufnahme: 23.12. um 14 Uhr)
Beim Vorlesewettbewerb der Gesamtschule trafen sich die Klassenbesten in der BiBi zum Finale. Es gewann Lena Parys vor Helena Reul und Jamayn Miah
Unsere Freiwillige Feuerwehr lud am 3. Advent zu einem gemütlichen Glühweinumtrunk ein. Viele kamen, auch Knecht Ruprecht und sein Begleiter ;-), Foto: Guido Bludau
An der Barkenberger Allee 80-82 laufen die Abrissarbeiten. Durch einen Wasserschaden ist das Gebäude leider unbrauchbar geworden, 16.12.
Weihnachtsfeier der Seniorengemeinschaft St. Barbara am 12.12.2018, Foto: B. Knappmann
Eine Flötengruppe unterhielt die Senioren mit mit weihnachtlichen Weisen., Foto: B. Knappmann
Rund um die Gesamtschule wurden die Freiflächen gründlich gesäubert und Bewuchs entfernt. Dabei hat die von der Stadt beauftragte Firma sehr gute Arbeit geleistet, wie beispielsweise hier am Bachufer bei der Sporthalle zu sehen ist
Zechenfläche Wulfen wird zum Industriepark Große Heide : Stadt Dorsten und RAG Montan Immobilien GmbH unterzeichnen städtebaulichen Vertrag.
Auf der ehemaligen Zechenfläche Schacht Wulfen 1 / 2 soll in den kommenden Jahren der „Industriepark Große Heide Wulfen“ mit bis zu 300 Arbeitsplätzen entstehen. Einen entsprechenden städtebaulichen Vertrag über die Planung, Erschließung und Vermarktung des Areals unterzeichneten Dorstens Bürgermeister Tobias Stockhoff und Markus Masuth, Vorsitzender der Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien GmbH am 13.12. im Alten Rathaus am Dorstener Marktplatz.
Text/Foto: Stadt Dorsten : http://www.dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=3516 , dort stehen noch ausführlichere Informationen."
Der Kindergarten Wulfener Markt schmückte den Baum, an den hohen Stellen half unsere Wulfener Feuerwehr, die Bar61 spendierte warmen Kakao, Sanders Kekse und eine Bläsergruppe der Gesamtschule spielte Weihnachtslieder. Die Initiatoren waren zufrieden und können sich vorstellen, dies im nächsten Jahr mit noch mehr Kindergärten zu veranstalten, 12.12.
Die Tage, an denen der Tannenbaum auf dem Platz vor dem Wulfener Markt sein kahles und eher trauriges Dasein fristen muss, sind gezählt: diese Bürger, der Kindergarten vom Wulfener Markt, das Gemeinschaftshaus und einige Geschäftsleute haben sich zusammen getan und wollen dies am 12. Dezember um 11 Uhr ändern. Die Idee zu der Aktion ging von Bewohner der so genannten Mondscheinsiedlung am Wall aus. „Als wir vor ein paar Tagen dort den von der Stadt aufgestellten Tannenbaum erblickten, war für uns schnell klar: da müssen wir was machen und den Baum ein wenig verschönern“, erzählt Jessika Hesselmann. Kurzerhand wurde der Bürgermeister in einer Sprechstunde vor Ort angesprochen und dann ging alles ganz schnell. Nun hat der Kindergarten am Wulfener Markt das Zepter in die Hand genommen und alles Behördliche organisiert. So wurden innerhalb kürzester Zeit unter anderem die zuständige Marktmeisterin informiert, die Feuerwehr Wulfen als Helfer angesprochen und die eigenen Kinder basteln nun fleißig Sterne und Baumschmuck. Die Bäckerei Sanders möchte Plätzchen backen und der Inhaber der Bar 61, Ricardo Penzel, organisiert heißen Kakao für diesen Tag. Zu der Aktion sind aber auch alle anderen Barkenberger am 12. Dezember um 11 Uhr eingeladen. Foto/Text: Guido Bludau
Ein Nikolaus vom Nikolaus persönlich !, 8.12., weitere Bilder auf "Ökumenischer Weihnachtsmarkt 2018"
Die "Bibi am See" wurde zum Konzertsaal als der neue Schulchor unter Leitung von Alfons Düsterhaus dort sein Weihnachtskonzert gab. Zudem zeigten mehrere Schüler und Schülerinnen als Solisten ihr Können, 7.12.


Senioren von St. Barbara auf dem Weihnachtsmarkt in Raesfeld am 06.12.2018, Foto: B. Knappmann
"Prinzessin Grenzenlos", führte die KLEINE BÜHNE am 4.12.2018 im Forum der Gesamtschule Wulfen auf. Sie zeigten den Kindern in schönen Kostümen ein neues Märchen, bei dem es um Landesgrenzen und Zölle geht. Weitere Vorstellungen am 9., 10. und 12. Dez, jeweils um 17 Uhr.
Deutschland-Flaggen-Fans gibt es in der Kleingartenanlage Braunfelder Allee. Siehe auch: "Flaggen"
Ein kleines aber feines Weihnachtsfest veranstalteten am Samstag einige Wulfener Vereine sowie Einzelhändler am Brauturm. Dazu spielte die Bläserklasse 7.6 der Wulfener Gesamtschule unter der Leitung von Thomas Klemme. Foto: Guido Bludau
"Wir sagen Euch an, den lieben Advent, sehet die erste Kerze brennt"
Das Utopia-Objekt war seit August eine temporäre Installation von Berliner Studenten nah bei der schwarzen Finnstadt und wurde am 1.12. wieder demontiert. Die beauftragte Firma war erstaunt wie gut die Balken verschraubt waren und brauchte länger als kalkuliert. Siehe "Wir sind Utopia"



Auf der Hauptseite gab es oft über 40 Fotos, was bei mobiler Internetnutzung die Ladezeiten verlängert. Deshalb gibt es dieses neue "Zwischenlager" zur Verschlankung der Hauptseite. Ältere Fotos finden Sie auf der Seite "Fotos aus 2018".



Siehe auch