Fotos aus dem Vormonat

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Startschuss zu einem der vielen Querfeld-Radrennen. Der RSC Dorsten richtete zum zweiten Mal den CycloCrossCupp rund ums Gemeinschaftshaus aus, 8.10.
Interessante Streckenführung am See
Sandstück auf dem Schulhof der Gesamtschule
CCC 17 durch Wasser von vorne.jpg
CCC 17 durchs Wasser.jpg
Der See dient auch als Hochwasserrückhaltebecken. Nach den starken Regenfällen der letztem Tage ist der Weg hinterm Gemeinschaftshaus/Hallenbad deshalb zur Zeit überflutet
Die Ladenpassage verkommt zur Ruine (8) : Die Parkanzeige an der Globus/Toom-Einfahrt ist schon vor Jahren zerstört worden, aber der Stell-Motor darin gab noch am Aufnahmetag 4.10. Geräusche von sich !
Zwischen Gesamtschule und Sporthalle gibt es neuerdings ein großes Wasserrad. Die Idee hatte der Lehrer Reinhold Leeners schon vor zwei Jahren und gewann mit dem von seinen Schülern erstellten Modell einen Preis und 10.000 €. Allerdings war die Genehmigung schwierig, da der Bach Naturschutzgebiet ist. Es kommt bald noch ein Generator hinzu, so dass mit dem erzeugten regenerativen Strom Akkus der Schülerhandys oder E-Bikes aufgeladen werden können
Eindeutig: wir haben Herbst. (Esskastanien am Napoleonsweg)
Der im Surick aufgewachsene Philipp Dammer macht alljährlich beim Marler Volksparkfest am 3. Oktober den unkonventionellen Conferencier. Seine Website: http://www.jongleur24.de/
Thomas Döller (Kohle-Titan-Bassflöte) und Jürgen Schwalk (E-Gitarre) begeisterten Ihr Publikum in der Gnadenkirche mit phantasievollen Eigenkompositionen und Klangbildern., 1.10., Foto: Sabine Bornemann
Die Familie Essaoudi vom "Team Assassin" hat ihr Box- und Fitness-Studio von Hervest nach Wulfen verlegt. Es befindet sich über Aldi, der Zugang ist bei der früheren Postfiliale, 1.10. (vergrößerbar)
Kursprgramm bei "Team Assassin"
Die Ladenpassage verkommt zur Ruine (7) : im September ausgebrannte leerstehende Wohnung
Die Ladenpassage verkommt zur Ruine (6) : Regenwasser dringt in die ehemalige Eisdiele
Die Ladenpassage verkommt zur Ruine (5) : Schimmel bzw. Algen in einem feuchten Ladenlokal
Nach dem tollen Erfolg im letzten Jahr lädt die Braugruppe des Heimatvereins am Samstag, den 30. September ab 17.00 Uhr auf dem Vereinsgelände am Rhönweg zur zweiten Wulfener Wiesn ein. Foto: Guido Bludau
Feuerwehrleute aus Rhade und Wulfen stellten ihre wichtige ehrenamtliche Arbeit kürzlich in der Bibi vor. Anschließend konnten man sich draußen die beiden Löschfahrzeuge näher ansehen.
960 Stimmzettel gab es im Kindergarten Wischenstück zu zählen, was bis 19.45 Uhr dauerte. Die Dorstener Ergebnisse finden Sie hier: http://wahlen.gkd-re.net/Wahl-2017-09-24/05562012/html5/Bundestagswahl_102_Uebersicht_stbz_Zweitstimmen.html . Auffällig ist das Abschneiden der AfD im Gemeinschaftshaus mit 17% und 22%
Wem diese fünf Parteien nicht reichen, findet auch noch ein über weiteres Dutzend auf dem Stimmzettel, (vergrößerbar)
Die Montessori-Grundschule ist von Holsterhausen nach Wulfen umgezogen und hat jetzt ihren Platz in diesem Ostflügel der ehemaligen Matthäusschule. Die Montessorischulen feierten die Eröffnung des "Campus Dorsten" (wieso eigentlich nicht "Campus Wulfen"?)am 23.9. mit einem großen Schulfest.
Maria Montessori
Letzte Gelegenheit: nur noch am Freitag um 19 Uhr und Sonntag um 16 Uhr ist die Heimatbühne Wufen im Heimathaus am Rhönweg mit ihrem diesjährigen Stück "Trimm dich fit, mit Sahnehäubchen" zu sehen! Foto: Guido Bludau
Nach dem Umbau hat Edeka wieder geöffnet und trägt jetzt auch außen den Namen Honsel, 21.9.
Die Ladenpassage verkommt zur Ruine (4) Spermüll-Haufen
Darleen Plottke und Erik Rokitta spielten und sangen live auf dem Oktoberfest an der Gnadenkirche Wulfen, Foto: Bornemann, 16.9.2016
Besser hätte das Wetter nicht sein können - Oktoberfest an der Gnadenkirche, Foto: Bornemann, 16.9.2017
Zünftiges Outfit war angesagt: Die beiden Vorsitzenden des Fördervereins Gnadenkirche gingen mit gutem Beispiel voran: Christine Markowsky (r.) und Klaus Waschulewski (2.v.l.), Foto: Bornemann, 16.9.2017
Die Ladenpassage verkommt zur Ruine (3) : Sperrmüll
Die Ladenpassage verkommt zur Ruine (2) : Feuchtbiotop
Zum 90. Geburtstag von Friedrich Werthmann am 16.9. gibt es bis Januar 2018 eine Ausstellung im Märkischen Museum Witten. Von dem Düsseldorfer Künstler stammt die Torplastik am Heidbruch und die Sprudelfassung der Wassertreppe am Gemeinschaftshaus, siehe "Kunst" und http://www.werthmann-skulptur.de/
Die Ladenpassage verkommt zur Ruine (1) : Überschwemmung wegen undichter Regenrinnen, 14.9.
Dass Wasserwerk RWW spült in den nächsten zwei Wochen das gesamte Leitungsnetz im Stadtteil durch. Durch die erstmalig durchgeführte Druckspülung sollen sich eventuelle Eisen-Mangan-Ablagerungen lösen. Diese sind unbedenklich, aber führen zu bräunlicher Verfärbungen, 11.9.
Sabine Bornemann (ganz rechts am Pult) gestaltete eine Kollage zum Thema "Flüchtlinge" aus 3 Elementen: 1. In einem Schulprojekt mit der Gesamtschule Wulfen hatte sie drei Filmsequenzen gedreht, die sich sowohl mit den Fluchtursachen und den Empfindungen von jugendlichen Flüchtlingen befassten, als auch den Besuch einer ganzen Klasse in der Landesnotunterkunft "Laurentiusschule" in Lembeck dokumentierten. 2. Musik ist eine international verständliche Sprache: Der Flüchtlingschor "Kumpane" aus Recklinghausen und der syrische Saz-Spieler Anwar Anwar ließen ungewohnte Töne und Sprachen erklingen. 3. Den äußeren Rahmen zu der Veranstaltung bildete die Ausstellung "Gesichter einer Flucht" von der Halterener Journalistin Gerburgis Sommer, Foto: Bornemann, 10.9.2017
Einige Mitglieder vom Flüchtlingschor "Kumpane" aus Recklinghausen führten ein harmonisches Miteinander der Kulturen vor., Foto: Bornemann, 10.9.2017
Wulfen-Wiki gratuliert "dem allerersten Barkenberger" Gerhard Sixtus zum 90. Geburtstag. Das Foto zeigt ihn als zweiten von links 2011 bei der Veranstaltung "50 Jahre Barkenberg", siehe auch die Seite "Gerhard Sixtus"
"Sie versklaven uns" : Im ganzen Bundesgebiet sieht man zur Zeit, dass Wahlplakate verändert werden. Da es alle etablierten Parteien trifft, liegt die Vermutung nahe, dass Sympathisanten von Gruppen am Werk sind, die sich keine Großplakate leisten können, 8.9. (Wittenberger Damm)
Kommt nach "Lügenpresse" als Nächstes jetzt die "Lügenschule"??
Hinweise zu dieser Sachbeschädigung nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Die Sprüche an der Gesamtschule wurden am 11.9. von einer Fachfirma beseitigt. Die Stadt Dorsten sucht denjenigen, der die Rechnung bezahlen muss
, 7.9.
Das koreanische Duo A&U begeisterte am Sonntag in der Gnadenkirche: MiYoung Kim (Violine) und JeongYeol Kim (Gitarre), Foto: Susanne Sick, 3.9.2017
Am Wittenberger Damm lagernde PLastik-Erdgasrohre wurden am 2.9. um 3 Uhr früh angezündet. Die Wulfener Freiwillige Feuerwehr war mitten in der Nacht schnell zur Stelle und so wurde nur ein kleiner Teil der Rohre zerstört, siehe auch https://www.facebook.com/feuerwehrwulfen/
Merkwürdig ist, dass die Rohre dort schon seit 5 Monaten liegen. Im März hatte Westnetz angekündigt, die Arbeiten würden nach 14 Wochen beendet sein. Es gibt einige Hausbesitzer an der Buchenhöfe, die darauf ungeduldig warten, den der nächste Winter kommt bald ... // Siehe auch "Erdgas"



Die Gemeinschaft der Kaufleute am Brauturm hatte sich eine Menge für das Sommerfest einfallen lassen, u.a. Musik, Essen und Trinken, Modeschau, ... 2.9.
Beim diesjährigen Sommerfest des AWO-Seniorenheims war einer der vielen Programmpunkte ein italienisches Stimmungs-Duo, 2.9.
Erstmalig feierte St.Barbara einen Freiluftgottesdienst am See. 150 Teilnehmer genossen unter der Weide die von einer Gruppe vorbereitete Messe bei bestem Wetter, 27.8.
Die Wulfener Musikwoche ermöglicht jedes Jahr den über 100 Teilnehmer (die teilweise von weither anreisen) besondere Chorwerke zu erarbeiten, die nicht zum Standard-Repertoire gehören. Dieses Jahr hatte Wolfgang Endrös moderne brasilianische ausgesucht. Beim Abschlusskonzert am Samstag wurden die ungewöhnlichen Klänge zusammen mit der St.Petersburger Kammerphilharmonie aufgeführt, 26.8.
Abschluss der Wulfener Musikwoche 2017 mit Blumen für den Dirigenten Wolfgang Endrös
Kommen die Fische nicht zum Angler, geht der Angler zu den Fischen ;-)
Die hölzerne Brücke am See über den Bach zur Sporthalle war morsch und schon über ein Jahr gesperrt. Jetzt wurde sie abgebaut und wird hoffentlich bald ersetzt. Dadurch sind jetzt zwei Rohrleitungen deutlich zu sehen. Zwischenzeitlich wurden Sträucher in diesem Bereich entfernt und an den Widerlagern wird auf beiden Seiten ein Geländer angebracht, 24.8.
Fensterreiniger vor der Bibi am See
Neu: Vor der "Palette" steht jetzt außen ein Briefkasten, siehe auch "Post und Telefon"
Der große Chor der Wulfener Musikwoche 2017 bei einer Probe im Gemeinschaftshaus. Das kostenlose (!) Abschlusskonzert mit einem St.Petersburger Orchester gibt`s am Samstag um 20 Uhr
In der Schulstraße der GSW erinnert ein Stencil an den stellv. Schulleiter Burkhard Möcklinghoff, der am Schuljahresende in Rente gegangen ist
Eigenartig : mitten in Wulfen zeigt ein Schild nach Wulfen! Des Rätsels Lösung : der Fehler ist schon vor Jahren passiert und wurde durch ein Korrekturschildchen mit dem Schriftzug "Wesel" abgedeckt. Dieses Schildchen ist jetzt heruntergefallen ... 17.8.
Am Brauturm hat am 1.8. der Rhodos-Grill eröffnet und bietet Gyros-Spezialitäten und mehr an. Die Familie betreibt bereits seit 37 Jahren in Castrop-Rauxel ein gleichnamiges Schnellrestaurant
Immer mehr steigen um von der Elektroheizung auf Erdgas. Aktuell wird der Wohnkomplex Am Wall 14 mit der AWO-Begenungsstätte ans Leitungsnetz angeschlossen, siehe auch "Erdgas"
Am 13.08.2017 fand "Am Gecksbach" ein Spielplatzfest statt. 30 Kinder zwischen 1-12 Jahren und ebensoviele Eltern, Grosseltern und Nachbarn trafen sich dort, um den "zum leben erweckten" Spielplatz einzuweihen. Bei trockenem und sonnigem Wetter spielten und tobten die Kinder, während sich die Erwachsenen unterhielten und den Anblick der spielenden Kinder genossen. Text + Foto: Andreas Türpe, 13.08.2017
Spielplatzfest " Am Gecksbach" am 13.08.2017 Mit Waffeln, Kuchen, Muffins, sowie kalten und warmen Getränken wurde ein schöner Nachmittag verbracht. Text + Foto: Andreas Türpe, 13.08.2017
Spielplatzfest "Am Gecksbach" am 13.08.2017 Das neue Spielhaus im Sandkasten, eine Hüpfburg und ein Kicker begeisterten die zahlreich erschienen Kinder. Text + Foto: Andreas Türpe, 13.08.2017
Neueröffnung im Möbelhaus/Wohncentrum : seit dem 1. August ist das Café "Kaffee Pott" der Familie Bongard montags bis samstags von 14-18 Uhr geöffnet. Nach Absprache sind dort auch Frühstück und Veranstaltungen möglich, Tel. 930154
Schon länger gibt es den "Hohe-Mark-Steig" von Wesel nach Olfen als GPX-Track im Internet. Da der Wanderweg in der Örtlichkeit nicht ausgeschildert ist, war er bislang wenig bekannt. Dies wird sich ändern, denn das Land NRW und der RVR fördern seinen Ausbau 2017-2019.
Interaktive Karte: http://hohe-mark-tourismus.de/index.php/hohe-mark-steig/interaktive-karte-naturpark-hohe-mark-tourismus
Pressemitteilung: http://www.schermbeck-grenzenlos.de/index.php/aktuelles/6122-land-und-rvr-schaffen-mit-hohe-mark-steig-und-waldpromenade-neue-freizeitinfrastruktur
Farbgebung: grün=Grenze Naturpark Hohe Mark, rot und blau sind die beiden parallelen Wanderwege
Siehe auch "Wandern" und "Hohe Mark"


In Wulfen gibt es seit den 50er Jahren wegen Heimatvertriebener aus dem früheren deutschen Osten eine Schweidnitzer Straße. Der kaum bekannte schlesische Ort weist eine Besonderheit auf: die dortige evangelische Friedenskirche ist die größte Fachwerkkirche ganz Europas ! An der Baustelle der neuen polnischen Botschaft in Berlin Unter den Linden hat die polnische Fremdenverkehrsorganisation jetzt dieses Plakat angebracht, siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Friedenskirche_(%C5%9Awidnica) (vergößerbar)
Am 15.07.2017 fand ein Nachbarschaftsfest der Siedlung „Am Gecksbach“ im Garten von Familie Türpe statt. Bei Grillgut, Getränken und netten Gesprächen trafen sich im Laufe des nachmittags ca.90-100 Nachbarn und Freunde. Am Ende waren sich alle einig, dass dies ein gelungenes Fest war, welches im nächsten Jahr auf jeden Fall wiederholt werden sollte. Andreas Tuerpe, 15.7.
Krimhild Schönborn (l.) und Jutta Pawellek erzählten bei einem reichhaltigen Frühstück in der Gnadenkirche von Martin Luther und seinen Ideen zur Erneuerung der christlichen Kirche, Foto: Sabine Bornemann, 23.7.2017
Auch an den Tischgruppen wurde eifrig diskutiert., Foto: Sabine Bornemann, 23.7.2017
Regenbogen über der Finnstadt Foto: Knappmann, 23.07.2017
Entsteht auf dem Gelände der Matthäusschule ein neuer Teich? Foto: Knappmann, 12.07.2017
Beim letzten Treffen vor den Sommerferien veranstaltete die Seniorengemeinschaft St. Barbara einen Grillnachmittag. Foto: Knappmann, 13.07.2017
Am Sonntag, den 23. Juli, lädt der Wulfener Heimatverein zu einem Tag der offenen Tür auf seinem Gelände am Rhönweg ein. Um 10.00 Uhr beginnt dieser Tag mit einem Feldgottesdienst am Flachsrösthaus. Auch bei Regenwetter findet die Messe hier statt und zwar im benachbarten Tanz-Sportzentrum. Nach der heiligen Messe werden dann der Grill- und Getränkestand geöffnet. Die Kochgruppe Lekkerbeck bietet einem Kesselgulasch an und ab 13.30 Uhr wird die Cafeteria mit Kaffee und Kuchenverkauf geöffnet. Des Weiteren präsentieren sich die unterschiedlichen Arbeitsgruppen des vielseitigen Vereins. Vom Blaudruck über die Seilerei bis hin zur Flachsgruppe gibt es viel Interessantes zu sehen. Auch die Geschichtsgruppe, die Pottkieker mit selbst gemachten Likören und die Volkstanzgruppe stellen sich an diesem Schnuppertag vor. Foto: Bludau Juli2017.
„Das Haus der Träume“ ziert wieder den Barkenberger See. Vögel hatten zwischenzeitlich Drähte abgerissen, die kleinen Kunstwerke aus dem Innenraum fielen ins Wasser. Daraufhin hatte die Kulturbeauftragte der Gesamtschule Wulfen, Katrin Block, das verbliebene Gestell an Land geholt und die Reparaturarbeiten eingeleitet. „Im Laufe des Schuljahres baute unsere Technikgruppe unter Leitung von Reinhold Leeners einen neuen stabilen Aufsatz aus Plexiglas“, sagte Hermann Twittenhoff, Leiter der Gesamtschule Wulfen. Das Material wurde von seinem Vorgänger Hans Kratz gespendet. Die Schüler, die am Kurs „Bildende Kunst“ von Katrin Block teilnahmen, entwarfen neue Kunstobjekte, um das „Haus der Träume“ füllen zu können. Gemeinsam mit der Künstlerin Brigitte Stüwe und mit Hilfe der Kanu-AG (Jonas Brozio, Ben Giesen, Johannes Block) wurde das „Haus der Träume“ wieder auf den See gebracht. Text/Foto: Marco Kolks/GSW


Auf der Hauptseite gab es oft über 40 Fotos, was bei mobiler Internetnutzung die Ladezeiten verlängert. Deshalb gibt es dieses neue "Zwischenlager" zur Verschlankung der Hauptseite. Ältere Fotos finden Sie auf der Seite "Fotos aus 2017".




Siehe auch