Hauptseite

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wechseln zwischen : Desktop-Ansicht + Mobil-Ansicht

Senioren werden digital: in der BiBi verrät Klaus Schautzki Tipps und Tricks zur Smartphonenutzung. Für den nächsten Kurs im Januar gibt es schon eine Warteliste
Oje : am Parkdeck Wulfener Markt nagt der Zahn der Zeit und die Bewehrung liegt an diesem Pfeiler frei. Eigentlich müsste das Objekt saniert werden. Aber vermutlich wird dies so teuer, dass schon vom ersatzlosen Abriss die Rede ist.
Das Wohnprojekt "Nachbarschaft Dimker Wiese" wird langsam konkret. Architekt Schmidt-Domogalla stellte ein grobes Modell mit 20 barrierefreien Wohneinheiten vor, die noch nicht alle vergeben sind. Es wird finanziert über eine Wohnungsgenossenschaft, in die man 20% der Baukosten einzahlt.
Weitere Informationen: https://nachbarschaftdimkerwiese.com/
Nach zweimaliger coronabedingter Absage konnte der Literaturclub "Die Auslese" endlich wieder stattfinden. Unter der souveränen Moderation von Rainer Diebschlag gab es zum Thema Zwanziger Jahre viele abwechslungsreiche Beiträge und Informationen. Dazu in der Pause eine leckere Soljanka von Ricardo Penzel. Links ist übrigens ein Hommage an Josephine Baker zu sehen, die Ille Korn arrangiert hat.
Nach langer Pause endlich mal wieder ein Beitrag für die beliebte Seite "Rechtschreibunk"
Die Corona-Teststelle der Firma Sickelmann im Gemeinschaftshaus wurde am Montag geschlossen. Denn ab dem 11.10. müssen Tests in den meisten Fällen selbst bezahlt werden (außer z.B. unter 18jährige), so dass die Nachfrage stark zurückgehen wird. Eine Testmöglichkeit besteht weiterhin in der Marktapotheke Wöllermann für 15 € und bei Dr. Berkel im Rundbau. (Foto vom 8.10.)
Kooperation zur Weiterentwicklung von Wulfen-Barkenberg : Die Stadt Dorsten, die Merlion Wohnen GmbH & Co. KG und die Dorstener Wohnungsgesellschaft mbH haben am 21. September die Siedlungsvereinbarung für Wulfen-Barkenberg erneuert. Den Vertrag unterzeichneten für die Stadt Dorsten Bürgermeister Tobias Stockhoff, die Erste Beigeordnete Nina Laubenthal und Stadtbaurat Holger Lohse, für die Merlion Wohnen GmbH & Co. KG Geschäftsführer Lennart Weinhold sowie für die DWG Geschäftsführer Markus Funk. Nach Übernahme der LEG-Wohnungsbestände ist Merlion damit ein neuer Kooperationspartner bei der Weiterentwicklung des Ortsteils. Der Bestand wird durch die Velero Verwaltungs GmbH verwaltet.
Text/Foto: Stadt Dorsten. Vollständiger Text: https://www.dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=5373
Der BarkenBERG am Rundbau ist zwar nur 50 cm hoch und leicht zu besteigen. Dieses Auto hat aber offensichtlich Schwierigkeiten, den Berg wieder herunter zu kommen ;-) Foto: Rüdiger Kühn, 8.10.
Kletterkünstler: wilder Wein wächst unter der Brücke Barkenberger Allee.
Beim Frühschoppen des Heimatvereins traten die "Wulferados" auf, Foto: Guido Bludau 3.10.
Die Wulferados 4x auf Youtube: https://www.youtube.com/results?search_query=Wulferados
Willi Schultes war Pfarrer von St.Barbara von 1981 bis 1999. Im Alter kümmerte er sich in seiner Heimatstadt Münster um Obdachlose, um Menschen die auf der Straße leben. Wenn er deren Beerdigungen gestaltete, verwendete er diesen Regenbogenschal und 7 Kerzen. Beim Auferstehungsamt in der St.Lambertikirche wurden sie bei ihm selbst eingesetzt. Auch am nächsten Sonntag wird um 11 Uhr im Gottesdienst in St.Barbara seiner gedacht, 4.10.
Erntedank in St.Barbara
Die Windkraftanlagen in der Hohen Mark sind bis zu 240 Meter hoch, so dass sie auch von Wulfen aus gesehen werden können. Am 29.9. ist nah beim ehemaligen Bergwerk AV 9 ein Turm eingestürzt, was bundesweites Aufsehen erregt hat. Die nah dabei stehende zweite Anlage ist sicherheitshalber stillgelegt, die Schadenstelle abgesperrt.
Rotorblatt mit "Sägezähnen" zur Geräuschminderung
Der obere Teil des Turms bestand aus dieser Stahlröhre, nicht aus Beton
Nach langer Coronapause gibt es seit 1.10. wieder das Markt-Café im Gemeinschaftshaus. Dieses ehrenamtliche Team vom Förderverein proGHW sorgt dankenswerterweise freitags von 9-12 Uhr für Kaffee und belegte Brötchen
"Einmal rings um Wulfen herum" hieß das Thema der von der BiBi am See veranstalteten Radtour. Christian Gruber und Helmut Richter führten die Teilnehmer unter anderen zu diesem uralten Grenzstein, der noch bis 1975 die Grenze zu Lippramsdorf markierte. Am Maislabyrinth Terhart gab es zwischendurch eine Kaffeepause.
Es war einmal : Jetzt ist endgültig klar, dass das Restaurant "Elia" nicht nur vorübergehend, sondern für immer geschlossen wurde, schade. Die Hausbesitzer suchen nun einen neuen Pächter.
Der ehemalige Globus/Toom-Markt gehört NICHT zur Ladenpassage, die Anfang nächsten Jahres abgerissen wird. Die Supermarkt-Fläche wird schon seit einiger Zeit von einer Dülmener Firma genutzt, die hier ein Lager für die von ihr produzierten Büro- und Ladeneinrichtungen betreibt. Link: http://www.goodsforbusiness.de
Das Trio "Nel Vento" gab im Ev. Gemeindzentrum Barkenberg ein spannendes Crossover-Konzert von Klassik bis Jazz in ungewöhnlicher Instrumentierung: Simone Hauprich (Klarinette), Eri Uchino (Klavier) und Katrin Steinfeld (Fagott), 26.9.2021, Foto: Bornemann
Das Ergebnis der Juniorwahl an der Gesamtschule Wulfen
Als Corona-Schutzmaßnahme waren in der Grünen Schule die Wahllokale statt in Klassenzimmern diesmal in der großen Pausenhalle eingerichtet. Wie überall hatten bei dieser Wahl sehr viele vorab Briefwahl beantragt und brauchten nicht kommen, 26.9.
In der Grünen Schule waren wie immer zwei Wahllokale untergebracht, 26.9.
Die SchülerInnen der Gesamtschule riefen mit einem selbstgestalteten Plakat auf, am Sonntag zur Wahl zu gehen.
Wahlstand am Rande des Wochenmarktes. Übrigens ohne Laschet-Materialien.
Die Speisekarte der Wittenbrinkklause : 5-Gänge-Menü = 1 Frikadelle + 4 Bier
Die SchülerInnenvertretung (SV) der Gesamtschule organisierte eine Juniorwahl. Dabei kamen Stimmzettel zum Einsatz, die außer in Größe und Farbe genau den offiziellen Stimmzetteln im Wahlkreis entsprechen. Das Ergebnis wird nicht vor Sonntag 18 Uhr veröffentlicht, 22.9. Link: http://www.juniorwahl.de
Vor den Sommerferien wurden eine Reihe von Scheiben an der Gesamtschule über Nacht stark beschädigt. Für viel Geld sind die Gläser jetzt am 21.9. ausgewechselt worden.
Diese Garagendächer im Wiesenbruch sind bereits vorbildlich begrünt. Es sollen noch mehr werden:
"Von August 2021 bis zum Ende Januar 2022 erhalten alle Dorstener Eigentümerinnen und Eigentümer die Möglichkeit einen Förderantrag für eine Dach- und/oder Fassadenbegrünung zu stellen. Dabei kann ein Zuschuss in Höhe von bis zu 50 % der Planungs- und Ausführungskosten (z.B. Honorare von Landschaftsarchitekten und -architektinnen sowie Handwerkern und Handwerkerinnen, Bau- und Pflanzmaterial) für die Begrünung von privat oder gewerblich genutzten Immobilien im Stadtgebiet Dorsten gewährt werden. Ermöglicht wird dies im Rahmen der Förderung des Sonderprogramms "Klimaresilienz in Kommunen", aufgelegt durch das Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MULNV NRW)."
Text: Stadt Dorsten, weitere Infos siehe https://www.dorsten.de/sonderprogrammgebaeudegruen/sonder.asp
An der Hervester Straße (Ecke Ubierweg) hat am 20.9. die Moerser Firma Aktivotech neu eröffnet. Unter dem Motto "bleiben Sie mobil" ist sie Fachhändler für Elektro-Mobile, Krankenfahrzeuge und Rollatoren. In der eigenen Werkstatt werden Inspektionen und Reparaturen durchgeführt. Link: http://www.aktivotech.de
Flaggen im Dorf (2) : Mit dieser hier sehr selten zu sehenden Flagge wurde am 20.9. Besuch aus Mecklenburg begrüßt
Im Dorf ist diese Flagge zu sehen. "Wir sehen uns in Walhalla" heißt es darauf. Gemeint ist der Ort in der nordischen Mythologie, in der die in einer Schlacht gefallenen Kämpfer bei Odin Ruhe bis zur Götterdämmerung finden. Seit dem Germanenkult im 19. Jahrhundert (z.B. Hermannsdenkmal) und der Vereinnahmung der Germanen in der NS-Zeit ist deren Glorifizierung befremdlich. Siehe https://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/service/lexikon/g/germanenkult/ sowie https://wolfspelz.afm-oerlinghausen.de
Die CDU plakatiert (erst) jetzt auch in Wulfen Laschet groß, 18.9.
Die Volksbank hat seit dem 6.9. ihre Automaten (ohne den Überweisungsbelegdrucker) in einen kleinen Raum rechts am Durchgang zum Rundbau umgesetzt, 15.9.
An der Hervester Straße 11 hat am 15.9. Ronaldo`s Barbershop neu eröffnet
Der Starkregen am Mittwoch machte diese reizvolle Spiegelung möglich
Am Beginn des Wittenberger Dammes liegt rechts eine Wiese, das "Regenrückhaltebecken Vossbach". Bei dem Starkregen am 15.9. mit 35 Litern von 8 bis 9 Uhr kam es zum Einsatz. (Foto: 9:10 Uhr)
Michael Wolf (links) von der Gruppe "Rad & Tat" stellte Barki der Gruppe Nachbarschaftshilfe vor. Barki ist ein Paralleltandem, dass mobilitätseingeschränkten Menschen kleine unterhaltsame Ausflüge ermöglicht, Link: https://unser-quartier.de/radundtat-barkenberg/
Der Kühlschrank und die Regale sind leer: Kleinespel&Imping hat heute seine Filiale am "Handwerkshof" aufgegeben. Verhungern muss keiner, denn in der nahen "Ladenzeile" gibt es eine Verkaufsstelle der Marler Bäckerei Fischer, 14.9.
Der Fotokünstler Alexander Fichtner beteiligte sich mit zwei Arbeiten bei der Ausstellung von "Virtuell Visuell" im Bürgerpark Maria Lindenhof. Sein neblig-zarter Sonnenaufgang in Estland ließ er auf Folie drucken und im Fenster der früheren Jugendverkehrsschule von hinten durchleuchten. Im Fensterglas spiegelt sich der Künstler sowie Werke von Slavica van der Schors, 12.9.
https://www.alexanderfichtner.com/
Helmut Winkler erhielt das Bundesverdienstkreuz für sein jahrzehntelanges Engagement im Bereich des Sport. Er ist Vorsitzender des TSZ Royal Wulfen seit dessen Gründung 1985 und war von 2009 bis 2019 Vorsitzender des Stadtsportverbandes. Die Ehrung nahm Landrat Bodo Klimpel im Kreishaus vor, zu der auch die stellv. Bürgermeisterin Christel Briefs gratulierte. Foto: Kreis Recklinghausen, 6.9.
Südlich der Matthäuskirche finden zur Zeit archäologische Untersuchungen auf Veranlassung des LWL statt. Zur Straße hin standen bis zum Luftangriff "22. März 1945" zwei Häuser, die durch Bombentreffer vollständig zerstört worden sind und keine verwertbaren Bodenspuren hinterließen. Zur Kirche hin befand sich bis 1831 der Friedhof und die Spuren auf dem Foto zeigen Spuren von Gräbern. (Dieses Foto vom 5.9. ist stark nachbearbeitet). Wie alt die Gräber sind, werden nähere Untersuchungen zeigen. Der LWL hat auf seinen Seiten noch nicht über die Grabung berichtet: https://www.lwl-archaeologie.de/de/blog/category/aktuelle-grabungen/.
Evangelische und katholische Frauen hatten DirektkandidatInnen für die Bundestagswahl ins Barkenberger Zentrum eingeladen. Den nur wenigen Besucherinnen stellten sich zu Frauenthemen: Lisa Ellermann (Linke), Sebastian Steinzen (FDP), Sven Volmering (CDU) und Kim Wiesweg (Grüne), die gerade zu den Moderatorinnen Beate Borgmann und Marlies Terbeck schauen (rechts, nicht im Bild). 9.9.
Tango-Konzert im Garten hinter der Gnadenkirche Wulfen - eine schöne Atmosphäre, Foto: Sabine Bornemann, 5.9.2021
"Tangetto Maevo" aus Marl spielte Astor Piazolla: (v.l.) Günter Braunstein, Brigitte Braunstein, Dominique Bokor und Dr. Ralf Kruck, Foto: Sabine Bornemann, 5.9.2021
Lebt auch in Wulfen, der Tigerschnegel (lateinisch Limax maximus), auch Tigernacktschnecke genannt. Er wird 10 bis 20 Zentimeter lang und wurde 2005 zum Weichtier des Jahres in Deutschland gewählt. Die Tiere sind nachtaktiv und verstecken sich tagsüber. Sie ernähren sich von Pilzen, welken und abgestorbenen, selten auch frischen Pflanzenteilen sowie von Aas und räuberisch von anderen Nacktschnecken. Der Tigerschnegel kann dabei Exemplare überwältigen, die ebenso groß sind wie er selbst. Weil Schnegel, unabhängig von ihrer Größe, die Eier anderer Schnecken und deren Nachkommen fressen, gelten sie vor allem in Gemüsegärten als Nützlinge und nicht als Schädlinge.. Siehe auch "Tiere" Fotograf: ?
Die städtische Gleichstellungsbeauftragte Vera Konieczka wurde in der letzten Ratssitzung in den Ruhestand verabschiedet. Als vor langer Zeit die Kahlstraße in Maria-Kahle-Straße umbenannt werden sollte, hatte sie damals die NS-Vergangenheit der Heimatdichterin recherchiert und die Namensänderung verhindert. Siehe auch "Maria Kahle". Foto: Stadt Dorsten
Weitere Informationen: https://www.dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=5307
Wahlplakate verschwinden manchmal, hier dagegen taucht eins aus dem Wahlkreis Papenburg-Leer auf !? Entdeckt von Jürgen Moers am oberen Napoleonsweg, 3.9.
Die Zerstörung von Wahlplakaten trifft auch die SPD, Standort: Beginn des Wittenberger Dammes, 5.9.
Die Großplakate am 5.9.: Die FDP hat der CDU Platz gemacht, die immer noch keinen Laschet plakatiert ...
Es gibt jetzt eine zweite Packstation in Wulfen. Nach dem Standort bei Netto wurde am Handwerkshof am Parkplatz auf der Rückseite von "Puchalski" eine weitere Station in Betrieb genommen (Dimker Allee 24).
Wie das funktioniert? Siehe https://www.dhl.de/de/privatkunden/pakete-empfangen/an-einem-abholort-empfangen/packstation-empfang.html
Höchst ungewöhnlicher Besuch in der BiBi: eine Zauneidechse ohne den normalerweise langen Schwanz lief in die Bibliothek am See. Auf dem Bild sieht man die streng geschützte Tierart im Eimer, indem sie wieder nach draußen gebracht wurde. Siehe auch "Tiere"
Umbau der Volksbank am Wulfener Markt. Die Leuchtreklame ist verschwunden und die Geldautomaten werden aktuell in den kleinen Bereich rechts umgesetzt. Vermutlich wird der alte Schalter- und Automatenbereich zukünftig ganz anderweitig genutzt, 2.9.
Foto: Helmut Richter, 1.9.
Wahl-Großplakate, 28.8.
25.8.
"Frauen in der Musik" war der Titel eines spannenden Liederabends mit Werken von Komponistinnen im Ev. Gemeindezentrum Barkenberg. Diana Petrova Darnea (Sopran) wurde begleitet von Denis Ivanov., Foto: S. Bornemann, 29.8.
Blühender Mittelstreifen am Beginn des Wittenberger Dammes
Naturnahe Rinderhaltung beim 'Silbersee'. Sie haben es hier besser als 95% ihrer Artgenossen. Das Fleisch gibt es dann bei Bellendorf in Lembeck zu kaufen.
Die Durchfahrt der Straße "An der Gießerei" ist nicht mehr möglich. Die Stadt Dorsten hatte sie zur Privatstraße der Firma Kleinken umgewidmet. (? Oder ist der aktuelle Grund Arbeiten an der im Boden eingelassenen Waage?)
Das Repair Café wurde am 27.8. nach langer Coronapause wieder angeboten. Wegen Umbauarbeiten ist es umgezogen und findet nun im Pfarrsaal direkt neben der St.Barbarakirche statt. Ehrenamtliche reparieren vor allem Elektro-Kleingeräte und ermöglichen ihnen in vielen Fällen ein zweites Leben. Das schont den Geldbeutel und ist unter umweltgesichtspunkten nachhaltig. Der nächste Termin ist am Freitag 24.9. von 15.30 bis 18 Uhr. Weitere Infos: https://unser-quartier.de/rc-wulfen/
Der "Verkehrsverein für Dorsten und Herrlichkeit e.V." (Vorsitzender Harald Stucken, 3. von links) organisierte mit Bürgermeister Stockhoff (rechts) am 28.8. eine Radtour für 25 Personen zur normalerweise unzugänglichen "Muna". Die Tour ging weiter durch das riesige Militär-Gelände, mit Informationen durch einen Soldaten. Das Foto zeigt die Begrüßung und Teilnehmerkontrolle durch zwei Bundeswehr-Vertreter, unschwer erkennbar an ihrer Wochenenduniform =blaue Jeans ;-)
http://www.verkehrsverein-dorsten.de/
Auch in der Muna wurde am 28.8. halbmast geflaggt. Anlass war das Gedenken an die Opfer der Sturzflutkatastrophe, u.a. an der Ahr. In dieser Form (Adler im unten RUNDEN Schild) ist die Fahne ausschließlich Bundeseinrichtungen vorbehalten, die private Nutzung ein Verstoß gegen $124 Ordnungswiedrigkeitengesetz.. Siehe auch "Flaggen" und "Fahnen".
Am Freitag gab es im Gemeinschaftshaus von 9-14 Uhr die erste mobile Impfaktion. Ohne vorherige Anmeldung konnte sich jeder impfen lassen. Das Interesse war so groß, dass sich um 9:30 Uhr die Schlange quer über den Marktplatz zog, 27.8.
Die Regierungspräsidentin Dorothee Feller überbrachte den Förderbescheid des Landes für den Abriss der Ladenpassage und die Neuplanung des Geländes. Darüber freuten sich Bürgermeister Stockhoff, Stadtbaurat Lohse, Kämmerer Große-Ruiken und MdL Hovenjürgen. Damit können die Rückbauarbeiten ausgeschrieben werden. Das Verfahren ist langwierig, sodass sich in diesem Jahr noch nichts tut. Aber schon bald wird im vormaligen Eiscafé eine "Baubude" eingerichtet, um die Bürger zu informieren und zu beteiligen, 27.8.



Veranstaltungskalender : siehe Seite "Aktuelle Ereignisse"


Wulfen-Wiki ist ein online-Lexikon zum Mitmachen. Alles was mit Alt-Wulfen und Wulfen-Barkenberg in Westfalen zu tun hat, kann hier aufgenommen werden.

Das Wiki enthält 710 Seiten mit 10.000 Fotos und wird täglich rund 1.000mal aufgerufen. Es ist kein fertiges Dokument, sondern eine offene Datenbank, wie die große Wikipedia. Tragen Sie Ihre Informationen zum Wulfen-Wiki bei und schreiben Sie mit. Es ist ganz einfach! Näheres auf der Seite Mitmachen.

Haben Sie Informationen oder Bilder für das Wiki?
Auch Anregungen und Kritik sind erwünscht.
Senden Sie eine Mail an suedheide(ät]gmail,com


Etwas ältere Fotos finden Sie auf der Seite Fotos aus dem Vormonat

Fotos aus 2020

.

Die Übersicht der aktuell 710 Artikel ist auf der Seite Wulfen-Wiki:Portal zu finden !

Neue Seiten

Linktipps

Bei der Präsentation des neuen historischen Städteatlas Dorsten am 5.3. ging der Autor auch auf die "Neue Stadt Wulfen" ein: https://www.youtube.com/watch?v=iuocYUVKvpM&t=3160s

http://www.wetter-wulfen.de/

Wulfen-Wiki empfielt Nebenan.de : https://nebenan.de/hood/dorsten-barkenberg (ist allerdings momentan noch auf Barkenberg beschränkt)


Dorsten-Wulfen: Stadt(teil) der Zukunft Zeitschrift coolibri 10/2018

Nachbarschaft aus der Retorte von Ute Lenke

(Stichworte: wulfenwiki altwulfen barkenberg neue stadt wulfen westfalen neu alt dorsten wulfen wiki de barkenberger wicki wulfenwicki wiky wicky wikipedia wulfens wulfener)