Hauptseite: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Datei:ThwÜbungKettensägeDorstenBaBe19 11 2016 C.jpg)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Laubballschlacht.jpg|framed|'''Was die Schneeballschlacht im Winter, ist im Herbst die Laubballschlacht''' 23.11.]]
 
[[Datei:Laubballschlacht.jpg|framed|'''Was die Schneeballschlacht im Winter, ist im Herbst die Laubballschlacht''' 23.11.]]
 +
[[Datei:ThwÜbungKettensägeDorstenBaBe19 11 2016 C.jpg|framed|'''Die Ortsgruppe Dorsten-Gladbeck im Technischen Hilfswerk (THW) wird an insgesamt vier Samstagen auf städtischen Flächen in Barkenberg ehrenamtliche Mitglieder in der Handhabung der Kettensäge ausbilden. In Absprache mit der Grünflächenabteilung der Stadt werden diese Übungen durchgeführt auf Flächen im Umfeld der Sportanlage der Grünen Schule in Barkenberg und der benachbarten Tennisanlage. Teilweise wird auch gearbeitet in Randbereiche zum Napoleonsweg, deren Überarbeitung im Grünkonzept Barkenberg angeregt wurde'''. Foto: Guido Bludau, 19.11.]]
 
[[Datei:Jazzbrunch 16 Concert Band.jpg|thumb|600px|'''Schon 10 Jahre lang veranstaltet der Förderverein der GSW im November ein Konzert der Bläserklassen Jg.6,7 und 8. Das Foto zeigt die Concert Band der noch älteren Schüler, die zuletzt spielte, bevor das Konzert mit dem gemeinsamen Stück "School Spirit" durch alle 180 Schüler endete''', 20.11. (vergrößerbar)]]
 
[[Datei:Jazzbrunch 16 Concert Band.jpg|thumb|600px|'''Schon 10 Jahre lang veranstaltet der Förderverein der GSW im November ein Konzert der Bläserklassen Jg.6,7 und 8. Das Foto zeigt die Concert Band der noch älteren Schüler, die zuletzt spielte, bevor das Konzert mit dem gemeinsamen Stück "School Spirit" durch alle 180 Schüler endete''', 20.11. (vergrößerbar)]]
 
[[Datei:Jazzbrunch 16 rote 6er.jpg|thumb|600px|'''Die 6.5 machte den Anfang mit sehr schwungvollen Stücken''', 20.11. (vergrößerbar)]]
 
[[Datei:Jazzbrunch 16 rote 6er.jpg|thumb|600px|'''Die 6.5 machte den Anfang mit sehr schwungvollen Stücken''', 20.11. (vergrößerbar)]]

Version vom 00:45, 25. Nov 2016

Was die Schneeballschlacht im Winter, ist im Herbst die Laubballschlacht 23.11.
Die Ortsgruppe Dorsten-Gladbeck im Technischen Hilfswerk (THW) wird an insgesamt vier Samstagen auf städtischen Flächen in Barkenberg ehrenamtliche Mitglieder in der Handhabung der Kettensäge ausbilden. In Absprache mit der Grünflächenabteilung der Stadt werden diese Übungen durchgeführt auf Flächen im Umfeld der Sportanlage der Grünen Schule in Barkenberg und der benachbarten Tennisanlage. Teilweise wird auch gearbeitet in Randbereiche zum Napoleonsweg, deren Überarbeitung im Grünkonzept Barkenberg angeregt wurde. Foto: Guido Bludau, 19.11.
Schon 10 Jahre lang veranstaltet der Förderverein der GSW im November ein Konzert der Bläserklassen Jg.6,7 und 8. Das Foto zeigt die Concert Band der noch älteren Schüler, die zuletzt spielte, bevor das Konzert mit dem gemeinsamen Stück "School Spirit" durch alle 180 Schüler endete, 20.11. (vergrößerbar)
Die 6.5 machte den Anfang mit sehr schwungvollen Stücken, 20.11. (vergrößerbar)
Die musikalischen Leiter Stephanie Gruber-Hemmelmann und Thomas Klemme, ganz rechts Schulleiter Hermann Twittenhoff, 20.11.
Beim Tag der offenen Tür der Gesamtschule findet die Chemie-Zaubershow immer viele Zuschauer, 19.11., siehe auch "Gesamtschule : Tag der offenen Tür"
Die schuleigene Mensa war natürlich auch geöffnet, 19.11.
Der Musical AG konnte man bei einer Probe für ein deutsch-englisches Weihnachtsstück zusehen, 19.11.
Die GSW ist bekannt für ihre Bläserklassen. Streichinstrumente werden als AG angeboten, 19.11.
Flüchtlingskinder erhalten 8 Stunden Deutschförderunterricht. In der Bibi stellten sie sich vor, 19.11.
Die Bibi bot einen Bücherbasar an, 19.11.
Die KAB St. Matthäus und die KAB St. Barbara organisieren alljährlich eine Altkleidersammlung, wie hier am 19.11. auf dem Talaue-Parkplatz
Die Kreisgruppe des Naturschutzbundes stellt jedes Jahr eine Ausstellung zum Vogel des Jahres zusammen. Bis zum 6.12. wird sie in der Bibi am See gezeigt, 17.11.
Im Bereich der schwarzen Finnstadt waren auf der Mittelinsel der Dimker Allee viele Eichen vorhanden. Da sie zu eng standen wurde jetzt jede zweite entfernt, 17.11.
Durch die besondere Wegeführung in Barkenberg ist die Zufahrt oft verwirrend. Die Stadt Dorsten hat jetzt im Bereich des Wulfener Marktes 10 neue Schilder angebracht, damit Auswärtige Gemeinschaftshaus, Hallenbad, Ärztehaus, Gesamtschule und die Bibi am See leichter finden, 16.11.
Einen außergewöhnlichen ökumenischen Gottesdienst gab es am Abend des Buß- und Bettages auf dem Marktplatz mit den Pfarrern Anke Leuning, Michael Laage und Martin Peters, 16.11.
Solch einen Riesen-Laub-Sauger hätte auch mancher Privatmann gerne ...
Anläßlich des Volkstrauertages : vor 100 Jahren starben diese Wulfener als Soldaten
Hat der arme Wagen nicht wieder nach Hause gefunden und sich vor Verzweifelung von der Brücke gestürtzt ?, siehe auch "Verirrte Einkaufswagen"
Die Gesamtschule hat es unter die besten fünf Schulen in NRW beim Wettbewerb "Starke Schule" geschafft. Am 10.11. kam eine Kommission nach Wulfen um sich für die Finalentscheidung vor Ort zu informieren. Die Kunstlehrerin Tanja van der Schors ließ zu diesem Anlass in der Mittagsfreizeit von Schülern ein Großbild in der Zentangle-Technik erstellen
Zur Zeit lohnt sich ein Spaziergang durch die heimischen Laubwälder. Man kann einen kleinen Indian Summer direkt bei uns vor der Tür erleben, Foto: Charly-G
Die LEG hat 2011 in der Talaue am Napoleonsweg auf der einen Seite die Balkone streichen lassen. Jetzt wird dies endlich auch auf der anderen Seite (Talaue 10-19) gemacht, einschließlich Dacharbeiten, 6.11.
Das Luther-Jahr 2017 rückt langsam näher. Aber wer hätte gedacht, dass die Eine-Welt-Gruppe der katholischen St.Barbaragemeinde jetzt auch Luther-Kaffee anbietet?, 6.11.
Nachdem die Schulleitung der Grünen Schule den seit 1969 in Barkenberg stattfindenden Martinszug abgesagt hatte organisierten Eltern ganz kurzfristig einen Laternenspaziergang. Ganz viele kamen, sangen den Senioren in der AWO vor und gingen dem berittenen St.Martin hinterher zu Kinderpunsch und Glühwein auf der Wiese am Napoleonsweg, 4.11. Der Zug der Wittenbrinkschule startet am Fr. 18.11. ab 17.45 Uhr
Am AWO-Seniorenheim, 4.11.
Morddrohung? Am Sonntagabend trieb ein Sprayer an einigen Stellen sein Unwesen, wie hier am Durchgang neben der Sparkasse in der Ladenzeile. Er wurde dabei beobachtet, festgehalten und der Polizei übergeben. Zu der Zahl ist in Wikipedia zu finden : "187 ist die Nummer des Paragraphen im kalifornischen Strafgesetzbuch, in dem Mord behandelt wird. Jugend- und andere Gangs haben den Code aufgegriffen und benutzen ihn als Drohung." 2.11.
Gedenken an die Verstorbenen an Allerheiligen / 1.11.
Nach 64 Jahren wurde an diesem Wochenende die Jugendherberge geschlossen. Sie hatte zwar eine idyllische-ruhige Lage mit einem riesigen Grundstück, wurde aber im Gegensatz zu der komplett renovierten Halterner Jugendherberge zu wenig gebucht. Weitere Fotos auf der Seite "Jugendherberge",31.10.
Wann platzt der Ballon? Am Sonntagnachmittag wurde in der Bibi gespielt. Ilona Wettinger und Brigitte Rüther vom Lokalen Bildungsverbund hatten viele Tischspiele mitgebracht die eifrig genutzt worden. Auch ein Riesen-Jenga und Cross-Boccia boten Mitmachmöglichkeiten für Jung und Alt. Aufgrund der guten Resonanz wird es weitere Spiele-Sonntag-Nachmittage geben: 27.11. und 18.12. von 15-17 Uhr
Kurz nach dem Start zum ersten Dorsten Rad-Querfeldeinrennen lagen die Radler noch eng beieinander. Die höchst interessante Strecke ging mitten durchs Gemeinschaftshaus, um den See herum und über den GSW-Schulhof, 30.10.
Sehr schwierig war der Sandabschnitt auf dem Schulhof. Hier hat mancher geschoben oder sein Rad sogar getragen, 30.10.
Die Sanierung der Hervester Straße sorgt weiterhin für etwas chaotische Zustände. Am Freitag war der Abschnitt von der Munastraße bis zur Wienbecke komplett gesperrt. Da dies wohl kurzfristig vorgezogen worden war, standen viele überrascht vor den Straßensperren. Manche nutzten dann die Busgasse ... Ab Samstag sollen die Asphaltierungsarbeiten abgeschlossen sein und dann nur noch kleinere Arbeiten wie Fahrbahnmarkierungen anstehen. (28.10.)
Am 28.10. hatte das Repair Café Premiere: Im Pfarrheim von St.Barbara wurde von Männern der Gemeinde jedermann angeboten, defekte Geräte zu überprüfen und wenn möglich kostenlos reparieren zu lassen. 17 Menschen kamen mit Faxgerät, Bügeleisen, Schallplattenspieler und ähnlichem. In der Wartezeit gab es Kaffee und Kuchen. Wegen der sehr guten Resonanz wird es zukünftig an jedem letzten Freitag im Monat ein Repair Café im Surick 209 geben, 28.10.
Die Sanierung der Hervester Straße kommt voran. Hoffentlich bleibt es in den beiden nächsten Wochen frostfrei, 24.10.
Zum Ende der Herbstferien spielte das Duo Doyna in der Gnadenkirche Wulfen ein mitreissendes Klezmerkonzert: Annette Maye (Bassklarinette) und Martin Schulte (Gitarre), Foto: S. Bornemann (23.10.)
Die LEG hat im Mieterbüro ab Oktober die Freitagsprechstunde von 10-12 Uhr gestrichen. Andererseits hat sie eine neue zentrale Service-Nummer eingerichtet: 0211 / 740 740-0 (Foto: Schaukasten am Mieterbüro)
Fred Mauritz der singende Seemann aus Wulfen ist 90 Jahre alt geworden. Noch immer ist er aktiv und steht auf der Bühne. Das Foto entstand vor vier Wochen bei seinem Auftritt im Rahmen der Dorstener Männertage in der Aula der St. Ursula Realschule. Foto: R.Hummel
Herbst
Gute Idee: Edeka Hahn bietet neuerdings einen Lieferservice an, 20.10. (vergrößerbar)
Im Herbst ist die Straßenreinigung besonders wichtig, damit Blätter nicht die Ablaufrinnen und 'Gullys' verstopfen, 19.10.
Nach 8 Monaten hat das "Metaxa" ein neues Konzept und heißt jetzt "Griechischer Imbiss am Brauturm". Da die traditionelle griechische Hausmannskost nicht so gefragt war, wurde das Angebot um Currywurst und Schnitzel ergänzt. Gyros gibt es natürlich weiterhin auch, 19.10.
Am Montag beginnt in Abschnitten die Sanierung der gesamten Hervester Straße (L608) durch den Landesbetrieb "Straßen.NRW". Für die Gewerbetreibenden und Anlieger gib es am 17.10. von 14 bis 16 Uhr eine Informationsveranstaltung im Rathaus. Weitere Informationen hier: http://dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=2496
Nur der Sonntag verdiente den Namen "goldener Oktober". Er lockte dann auch viele Motorradfahrer nochmal auf die Straße, 16.10.
Schönes Herbstbild, aber diese Blätter sind schon so hell, da der Baum von der Kastanienmoniermotte befallen ist, 16.10.
Am Sonntag (9.10.) stellte Sabine Bornemann in der Gnadenkirche Wulfen das interaktive Multimediaprojekt "Bergbau in Dorsten" vor, in dem Geschichte der drei Dorstener Schachtanlagen Baldur, Fürst Leopold und Wulfen ausführlich dargestellt wird. Ein zweites Kapitel widmet sich den technischen Entwicklungen im Bergbau und auch erdgeschichtliche Hintergründe werden erläutert. Die DVD ist zum Preis von 10 Euro in der Stadtinfo Dorsten, bei der Buchhandlung "Schwarz auf Weiß" in Holsterhausen oder direkt bei Sabine Bornemann unter 02369 / 22352 zu erwerben.
Die Braugruppe des Wulfener Heimatvereins lädt am kommenden Samstag, den 08. Oktober, ab 18.00 Uhr zu einem zünftigen bayrischen Abend mit dem Namen „Wulfener Wiesen“ auf das Gelände am Rhönweg ein. „Extra für diesen Abend haben wir eine spezielle Biersorte gebraut. Das „Wulfener Wiesen“ passt perfekt zu den leckeren bayrischen Spezialitäten, die es an diesem Abend zu Essen geben wird.“, freut sich Jochen Hemmen von der Braugruppe des Heimatvereins. „Es wäre schön, wenn auch die Gäste an diesem Abend in bayrischer Tracht kommen könnten.“, ergänzt ihn sein Vereinskollege Volker Skopp. Unterstützt werden die rund 20 Männer der Braugruppe dabei von den Damen der Pottkieker mit ihren selbstgemachten Likören und der Kochgruppe Lekkerbeck. Angeboten werden Haxen oder Leberkäse jeweils mit Püree und Sauerkraut. Text/Foto: Guido Bludau
Die 11jährige Paula Block erzielte bei der "Foto-Expedition Lippeland" den 3. Platz bei den Jugendlichen! Ihre 18 Fotos und die der anderen Preisträger sind aktuell in der VHS Dorsten zu sehen. Das Bild zeigt ihre Lösungen zu den Aufgaben Altes Handwerk, Brunnenkunst und Kirchgang.
Vom der Kripo Recklinghausen kam Christian Peuker (links) in die Bibi und hielt einen kurzweiligen Vortrag über Kriminal-Prävention. Die Besucher erhielten viele Tipps und eine Broschüre, die auch in der Bibi weiter zum Mitnehmen ausliegt. Olaf Herzfeld bedankte sich mit der Bibi-Kaffeetasse, 6.10.
Am Tag der Wiedervereinigung 3.10.1990 wurde eine Eiche gepflanzt. Seit 2008 erinnert eine Tafel daran (Archivbild)
Ein voller Erfolg waren wieder die Aufführungen der Heimatbühne im Heimathaus: auch die Veranstaltungen dieses Wochenendes sind ausverkauft! Foto : Guido Bludau
Der Barkenbergsee hat sich ein eine grüne Suppe verwandelt. Durch die vielen heißen Sommertage haben sich Cyanobakterien (auch: Blaualgen) ausgebreitet, und geben dem See die grüne Farbe. In dem Zustand ist der See giftig und kann allergische Reaktionen, Übelkeit, Erbrechen sowie Leberschäden bei Haustieren hervorrufen können. Wenn es wieder kälter wird, werden diese Cyanobakterien und somit die grüne Farbe verschwinden. Foto: Charly-G
Unfassbar: steht da wirklich "Hitler an die Macht"? Ein Hakenkreuz ist schnell dazugekommen. "Deutsche raus" ist auch mehr als merkwürdig (gesehen in der Unterführung Dimker Allee / Robinsonplatz), 29.9.
Wenn da mal bloß keiner stolpert : Pflasterschaden am Handwerkshof durch Wurzeln einer Eiche zwischen Bügers und Puchalski
Im Restaurant Rosin gibt es aktuell Gefrorenes von der "Wulfener" Ziegenmilch. Vermutlich ist es aus Lembecker Ziegenmilch, da sich der dortige Hof Sondermann auf Ziegenhaltung spezialisiert hat: http://www.ziegenkaeserei-sondermann.de/
Auf der Hervester Straße gab es nah bei der Volksbank nach zwei Wochen erneut einen Wasserrohrbruch, der noch am Sonntag repariert wurde. Für die Stunden bis dahin installierte die RWW um die Ecke eine Notzapfstelle, die auf dem Foto vom Ehepaar Fleuren genutzt wird, 25.9.
Der insgesamt dritte Wasserrohrbruch, 25.9.
Das erste Oktoberfest an der Gnadenkirche war richtig zünftig. (Foto: Sabine Bornemann (24.9.2016)
Die Gesamtschule Wulfen wurde mit dem Preis "Gute gesunde Schule" der Unfallkasse NRW ausgezeichnet. 47 von 217 teilnehmenden Schulen erhielten eine Förderung, die Gesamtschule sogar den Höchstbetrag von 15.000 €. Von links: Schulpflegschaftsvorsitzende Frau Rosowski, Indra Jakschik (Leiterin AG Gesunde Schule), Schulleiter Hermann Twittenhoff, Schülervertreterin. Foto: GSW
Die Theatergruppe des Wulfener Heimatvereins spielt „Die fidele Senioren-WG“! Die Aufführungstermine:
Freitag, 23.09. 19 Uhr; Samstag, 24.09. 19 Uhr; Sonntag, 25.09. 16 Uhr
Freitag, 30.09. 19 Uhr; Samstag, 01.10. 19 Uhr; Sonntag, 02.10. 16 Uhr
Die Karten sind im Vorverkauf für 5,00 Euro und an der Abendkasse für 6,00 Euro erhältlich. Die Vorverkaufsstellen sind das Textilgeschäft Krewerth an der Dülmener Str. 15 und die Provinzial-Geschäftsstelle Rommeswinkel & Huthmacher an der Hervester Str. 21. Foto: Guido Bludau
Schätzken (26): Porzellan-Wandteller im Heimathaus. Das Motiv stammt aus den 60er Jahren, der Teller ist vermutlich eher ein Nostalgie-Produkt aus den 90ern, siehe auch "Souvenirs"
Das Cicerone Ensemble begeisterte in der Gnadenkirche mit seinem Programm über die Musikerfamilie Bach, Foto: Sabine Bornemann, 19.9.
Der inzwischen schon 12. Flachsmarkt des Heimatvereins zog wieder ganz viele Besucher zum Vereinsgelände am Rhönweg. Die zahlreichen Gruppen des Vereins präsentierten sich, dazu gab es Beiträge und Stände von Gästen, 18.9.
Der Heimatverein wächst weiter: beim Flachsmarkt konnte das 1.000ste Mitglied begrüßt werden. Auch eine weitere Gruppe ist hinzugekommen, die "Wollspinnerinnen", 18.9.
Bezaubernd: Riesenseifenblasen beim Begegnungsfest, 17.9.
"St.Matthäus im Wandel der Zeit" hieß der Vortrag der früheren Pastoralreferentin Christa Goebel im Matthäusheim. Neben historischen Aufnahmen gab es eine detaillierte Fotodokumentation der Kirche von Gudrun Beiring. Daraus hat sie auch ein sehr schön gestaltetes Fotobuch gemacht, das bei ihr bestellt werden kann (z.B. als Weihnachtsgeschenk), 16.9.
Nicht zum ersten Mal in der Bibi: Regina Schleheck forderte die Zuschauer mit ihrem "True Crime" nach dem Fall Jürgen Bartsch. Liedermacher Andreas Gers unterhielt mit Gitarre, Mundharmonika und Tin Whistle und eigenen Gedichten, 15.9.
Im Gemeinschaftshaus steckt mehr: ehrenamtliches Engagement von Bürgern (Förderverein proGHW) und auch ein laufender Zuschuss von der Stadt, 14.9.
30 Grad gibt es im September sehr selten. Am 16.09. waren es laut der Klimastation http://www.wetter-wulfen.de sogar 32 Grad. Interessanterweise wird die Höchsttemperatur oft erst gegen 16 Uhr erreicht, über 2 Stunden nachdem die Sonne am Höchsten steht. Zur Sommerzeit ist das bei unserer geographische Länge von 7 Grad um circa 13.25 Uhr der Fall.
Das Schultenfeld wurde 1982 von der EW gekauft, aber nie bebaut. Jetzt läuft ein Verfahren zur Änderung des Flächennutzungsplanes, der das Gebiet auch planungsrechtlich wieder gänzlich zur landwirtschaftlichen Nutzfläche macht. Siehe http://www.dorsten.de/verwaltung/Bauen_und_Wohnen/11_FNP_Aenderung/11_FNP_Aenderung.htm . Luftbild: "Regionalverband Ruhr, CC BY-NC-SA 4.0" , circa 2009
Ein Stück Wulfen, am heutigen Tag 692 Millionen Kilometer entfernt: die Firma Schütze aus dem Burenkamp 10 baute aus Carbonfasern die Landebeine des Landemoduls "Philae" der Raumsonde "Rosetta". Nach 10 Jahren Flug landete sie 2014 auf dem Kometen Tschurri. Danach gab es leider nur kurzen Kontakt zur Sonde, da sie im Schatten gelandet war und die Energieversorgung nicht ausreichte. Jetzt wurde von der Rosetta-Kamera ihr genauer Standort entdeckt, Foto: ESA 5.9.16 , http://sci.esa.int/rosetta/58220-philae-found/ ; siehe auch http://www.schuetze-staebe.de/raumfahrt/
Die kfd-St.Matthäus hat ein Buch über die Geschichte der Kirche erarbeitet. Es wird am 16.9. um 18.30 Uhr im Matthäusheim vorgestellt und kann dann bestellt werden, Foto: Guido Bludau
Es tut sich was Am Wall: die arg vernachlässigten Häuser 20-23 werden saniert. Neuer Besitzer soll ein Hamburger Investor sein. Die Vermietung erfolgt ab 1.11. über die Hausverwaltung Hensengerth, 8.9.

Wulfen-Wiki ist ein online-Lexikon zum Mitmachen. Alles was mit Alt-Wulfen und Wulfen-Barkenberg in Westfalen zu tun hat, kann hier aufgenommen werden.

Das Wiki enthält 698 Seiten mit über 5.000 Fotos und wird täglich rund 1.000mal aufgerufen. Es ist kein fertiges Dokument, sondern eine offene Datenbank, wie die große Wikipedia. Tragen Sie Ihre Informationen zum Wulfen-Wiki bei und schreiben Sie mit. Es ist ganz einfach! Näheres auf der Seite Mitmachen.


Neue Seiten


Haben Sie Informationen oder Bilder für das Wiki? Auch Anregungen und Kritik sind erwünscht. Senden Sie eine Mail an suedheide(ät]gmail,com

Die Übersicht der aktuell 698 Artikel ist auf der Seite Wulfen-Wiki:Portal zu finden !

(Stichworte: wulfenwiki altwulfen barkenberg neue stadt wulfen westfalen neu alt dorsten wulfen wiki de barkenberger wicki wulfenwicki wiky wicky wikipedia wulfens wulfener)