Hauptseite: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Bild:Kirchgänger.jpg)
(Bild:WulfenerVereineGründungsvers19 01 14 C.jpg)
Zeile 1: Zeile 1:
 
  Für große Irritationen sorgt im Moment die Datenerhebung zur Fächenversiegelung.  
 
  Für große Irritationen sorgt im Moment die Datenerhebung zur Fächenversiegelung.  
 
  Die Stadt Dorsten gibt jetzt nachträglich '''[http://www.dorsten.de/aktuelles.asp?db=336&form=detail&id=1393 Erläuterungen]''' dazu.  
 
  Die Stadt Dorsten gibt jetzt nachträglich '''[http://www.dorsten.de/aktuelles.asp?db=336&form=detail&id=1393 Erläuterungen]''' dazu.  
 +
[[Bild:WulfenerVereineGründungsvers19 01 14 C.jpg|thumb|600px|'''Wulfener [[Wappenbaum]] Verein gegründet : Viele Aktivitäten hat es bereits in den letzten Jahren auf der zentralen Grünfläche am Ehrenmal gegeben. Die 24 beteiligten Vereine haben sich jetzt für diesen Zweck fest zusammengeschlossen''', Foto: Guido Bludau, 19.1. (vergrößerbar)]]
 
[[Bild:Cappanina Parmesanlaib.jpg|framed|'''Die Spezialität des "Cappanina" wird im Gastraum abschließend zubereitet: Nudeln in Trüffel-Sahnesauce im Parmesan-Laib''', 19.1., siehe auch "'''[[Essen und Trinken]]'''" ]]
 
[[Bild:Cappanina Parmesanlaib.jpg|framed|'''Die Spezialität des "Cappanina" wird im Gastraum abschließend zubereitet: Nudeln in Trüffel-Sahnesauce im Parmesan-Laib''', 19.1., siehe auch "'''[[Essen und Trinken]]'''" ]]
 
[[Bild:Kirchgänger.jpg|framed|]]
 
[[Bild:Kirchgänger.jpg|framed|]]

Version vom 23:57, 21. Jan 2014

Für große Irritationen sorgt im Moment die Datenerhebung zur Fächenversiegelung. 
Die Stadt Dorsten gibt jetzt nachträglich Erläuterungen dazu. 
Wulfener Wappenbaum Verein gegründet : Viele Aktivitäten hat es bereits in den letzten Jahren auf der zentralen Grünfläche am Ehrenmal gegeben. Die 24 beteiligten Vereine haben sich jetzt für diesen Zweck fest zusammengeschlossen, Foto: Guido Bludau, 19.1. (vergrößerbar)
Die Spezialität des "Cappanina" wird im Gastraum abschließend zubereitet: Nudeln in Trüffel-Sahnesauce im Parmesan-Laib, 19.1., siehe auch "Essen und Trinken"
Kirchgänger.jpg
Sonnenaufgang am 18.1., Foto: Klaus Drabiniok. Siehe auch "Der Himmel über Wulfen".
Dieser Buntsandstein ist etwas ganz besonderes : vor circa 1 Millionen Jahren reichte der Rhein bis zum Freudenberg. Zu Beginn der Eiszeiten wurden in seltenen Fällen Steine aus Eifel und Taunus auf großen Eisschollen bis hierher verfrachtet. Solche "Fundsachen" aus der Grube Boer wurden im letzten Jahr mit erläuternden Tafeln am Heimathaus Deuten aufgestellt, 18.1., siehe auch "Geologie".
Die Frankenstraße ist aktuell gesperrt für Kanalarbeiten im Zusammenhang mit der Erweiterung des Gewerbegebietes, 16.1.
Ehrenmal-Detail
Der 1. Weltkrieg war fast vergessen, aber durch das Jubiläum des Beginns vor 100 Jahr wird aktuell darüber viel geschrieben und berichtet. Die Namen der toten Soldaten aus Wulfen sind am Ehrenmal festgehalten.
Viele Vereine haben sich bereit erklärt, die zentrale Grünfläche am Wappenbaum mit umzugestalten und dann zu pflegen. Als ersten Schritt hat die Stadt Bäume entfernt und das Pflaster vorübergehend entfernt, 15.1.
Am 4.1. verstarb in Mechernich Friedrich Wilhelm Dahmen, ein Biologe, der schon in den 60er Jahren ökologische Beiträge für Wulfen entwickelte, die ihrer Zeit 20 Jahre voraus waren.
Schätzken (9) : Diese sehr seltene allererste Ausgabe des Heimatkalenders stammt aus dem Nachlass von Angela Kröger und gehört jetzt zum Bestand des Heimatvereinsarchivs, 13.1.
Wulfen bei Nacht : Tanzsportzentrum am Rhönweg, 13.1.
Felicia Meyerratken (Orgel) und Elizabeth Schierling (Oboe) spielten ein kontrastreiches Programm am 12.1. in der Gnadenkirche, Foto: Sabine Bornemann
12.1.
Kunststoff-Schneemann oder Werk eines Verpackungskünstlers? Nein, vermutlich ist es ein Schutz für eine frostempfindliche Pflanze. In diesem Winter war dies aber noch gar nicht nötig und der Wetterbericht sagt zwar leicht zurückgehende Temperaturen, aber immer noch keine Frostperiode voraus, 11.1.
Der Heimatverein startete im Heimathaus mit Wurstebrot und Panhas ins neue Jahr, Foto: Guido Bludau 4.1.
O wie schön : ein Silvesterfoto von Falk Schulz
Aus dem Fotowettbewerb des Bürgervereins 1987. Fotograf unbekannt.
2014, allerdings zu einer anderen Jahreszeit und bei ganz anderen Lichtverhältnissen, 9.1.
An diesem Samstag ziehen wieder die Sternsinger von Haus zu Haus. 2014 wird für Projekte in Malawi/Afrika gesammelt. Siehe auch "Sternsinger". Das Foto ist vergrößerbar ! Aufnahme: Anja Fellner
Im Zuge der Umgestaltung der Grünfläche Himmelsberg wurden kürzlich auch einige neue Bäume angepflanzt, 3.1., siehe auch"Spielplatz Himmelsberg"
Gewitter sind im Winter eher selten. Am 3.1. zog um 19 Uhr eine Front über Wulfen hinweg.
An einer Reihe von Haltestellen (wie hier an beiden Seiten des Großen Rings) sind im Dezember Fahrradständer und Sitzgelegenheiten installiert worden. Damit wurde ein großes Programm zur Aufwertung von Haltestellen im ganzen Stadtgebiet abgeschlossen, bei dem viele Wartehäuschen errichtet und Flächen gepflastert worden sind., 3.1.
Die Party des Jahres gab es wieder einmal im Gemeinschaftshaus, organisiert von der Bar61
Ein Gutes Jahr 2014 wünscht Wulfen-Wiki
Vier Transporteure mit zehn Rädern, 31.12.
Gesehen in der Sonder-Ausstellung "Uruk - 5.000 Jahre Megacity" in Herne. Dagegen nehmen sich 850 Jahre Wulfen und 50 Jahre Barkenberg ganz bescheiden aus ..., 28.12.
Schätzken der Woche (8) : Direkt neben der Schule Beck (heute Pfadfinderheim, nördlich der Midlicher Mühle) gab es ein sehr großes Gräberfeld aus der Zeit um 800. Unter den 1974 entdeckten Grabbeigaben ist dieses zweischneidige Schwert (Spatha) durch seine Messing- und Glaseinlagen im Griff so bemerkenswert, dass es im Westfälischen Museum für Archäologie in Herne dauerhaft ausgestellt ist, 28.12. (Das Foto zeigt nur den Griff; das ganze Schwert in der Vitrine sehen Sie auf der Seite "Wiesental / Beck / Strock". Da der Fundplatz nicht auf Wulfener Gebiet liegt, wird es auch als Lembecker Prunkschwert bezeichnet.
Diese Tür und noch viele andere sind auf der Seite Türen-Rätsel zu erraten
WeihNACHTSgottesdienst (Christmette) in St.Barbara. Foto: Klaus Drabiniok
Beim Familiengottesdienst an Heiligabend platzte die St. Matthäus-Kirche mit über 650 Gottesdienstbesuchern aus allen Nähten. Kaplan Pawel Czarnecki fasste die Weihnachtsbotschaft mal etwas anders zusammen: "Gott schickt uns mit dem Kind in der Krippe eine Freundschaftsanfrage. Es liegt an uns, ob wir sie mit JA beantworten und - noch wichtiger - ob wir dann diese Freundschaft auch pflegen! Denn wie twitterte Papst Franziskus am 03. Dezember: 'Wir alle sollen Freunde Jesu sein. Habt keine Angst, euch vom Herrn lieben zu lassen.'" Der Chor Cantus Vivendi sorgte für die passende musikalische Begleitung. Weitere Informationen 24.12. St. Matthäus
Krippenspiel des Wittenbrink-Kindergartens in der Gnadenkirche, 24.12., siehe auch Weihnachtskrippen
Das Robinson-Wäldchen wurde in diesem Monat stark ausgelichtet und vom Unterholz befreit. Das Schnittgut bleibt als Totholz vor Ort und ist als Benjes-Hecken linear geordnet worden, 23.12. (Aufnahme Blickrichtung Süden hin zur schwarzen Finnstadt)
Zwillinge, 21.12.
Schätzken der Woche (7) : Single-Schallplatte von Fred Mauritz, dem singenden Seemann aus dem Kohlenpott, circa 1975
Der durch das Wohnprojekt Blaue Schule bekannt gewordene Architekt Hannes Schmidt-Domogalla hat jetzt ein neues Büro in der Dimker Allee 33 (Ladenzeile). Aktuell entwickelt er Pläne für die Bebauung der angrenzenden Freifläche, siehe die Seite Wohnen am Dimker Tor.
Ein tolles Theatervergnügen für nur 3 € Eintritt: die Kleine Bühne 74 führt den "Kleinen Lord" auf. Kein Kleinkinderstück sondern eine bewegende Komödie für alle von 8 bis 88 Jahren.
Waschtag in der Gesamtschule: die Blechblasinstrumente werden regelmäßig innen und außen gespült und gereinigt. Ventile werden ausgebaut, gesäubert, und wie - auch die Posaunenzüge - neu gefettet. Nach dem abschließendem Putzen sind diese Instrumente der Bläserklassen wieder wie neu, 16.12.
Fahrradständer werden gerade an der Haltestelle Talaue neu errichtet, 15.12.
Thorben Vadder wird vom Maskottchen Vobado (darin Michael Meierhoff) vor Spielbeginn begrüßt. Bis zum 50:50 war das Spiel lange ausgeglichen, erst im letzten Viertel setzte sich der Spitzenreiter Hagen mit 81:96 ab, 14.12.
Der Wienbach (die Fortsetzung des Midlicher Mühlenbaches) wird weiter renaturiert. Nördlich der Straße "An der Wienbecke" wird ein Sandfang ausgebaggert und Totholz eingebracht, 14.12.

Wulfen-Wiki ist ein online-Lexikon zum Mitmachen. Alles was mit Alt-Wulfen und Wulfen-Barkenberg in Westfalen zu tun hat, kann hier aufgenommen werden.

Das Wiki enthält 705 Seiten mit über 5.000 Fotos und wird täglich rund 1.000mal aufgerufen. Es ist kein fertiges Dokument, sondern eine offene Datenbank, wie die große Wikipedia. Tragen Sie Ihre Informationen zum Wulfen-Wiki bei und schreiben Sie mit. Es ist ganz einfach! Näheres auf der Seite Mitmachen.


Ältere Fotos aus dem laufenden Jahr stehen auf der Seite Fotos aus 2013

Zuletzt hinzugekommen

. Jubiläen 2014

. Wohnen am Dimker Tor

. Virus D

. Graffiti

. Schätzken

. Familie Moises

. Türen-Rätsel ergänzt

. 40 Jahre St. Barbara Fotos vom 20.-22.9.

. Familienfest 6.7.13

. Marktallee

. Schulte Spechtel

. Kinder- und Jugendkulturfestival jetzt mit Fotos von 2013

. Wolf

. Fremdsprachiges

. Verirrte Einkaufswagen

. Kirchenjahr

. Barkenberger Kalenderblätter

. Montessori Realschule

. Kantorei Wulfen

. Gewerbegebiet Dimker Heide

. Künstlerische Darstellungen Wulfens



Haben Sie Informationen oder Bilder für das Wiki? Auch Anregungen und Kritik sind erwünscht. Senden Sie eine Mail an suedheide(ät]gmail,com


Die Übersicht der aktuell 705 Artikel ist jetzt nicht mehr hier, sondern auf der Seite Wulfen-Wiki:Portal zu finden !

(Stichworte: wulfenwiki barkenberg neue stadt wulfen westfalen neu dorsten wulfen wiki de barkenberger wicki wulfenwicki wiky wicky wikipedia wulfens wulfener)