Hauptseite: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Datei:AWO Weihnachtsbasar 15 Cafe.jpg)
(Datei:WasserrohrBruchDoWulfen07 12 15 A.jpg)
Zeile 1: Zeile 1:
  
 
  Neue Seite : '''[[Ökumenischer Weihnachtsmarkt]]''' mit 30 Fotos
 
  Neue Seite : '''[[Ökumenischer Weihnachtsmarkt]]''' mit 30 Fotos
 +
[[Datei:WasserrohrBruchDoWulfen07 12 15 A.jpg|framed|'''Das gibt es zum Glück nur ganz selten : Ein Wasserohrbruch führte zu einer Überschwemmung der Hervester Straße in der Nähe der Volksbank''', Foto: Guido Bludau 7.12.]]
 
[[Datei:JuFa AWO Weihnachtsbasar 2015 Nikolaus 0421.jpg|framed|'''Der Nikolaus geht am 6.12. durch das ganze AWO-Seniorenheim und verteilt leckere Sachen''', Foto: Jürgen Fahnemann]]
 
[[Datei:JuFa AWO Weihnachtsbasar 2015 Nikolaus 0421.jpg|framed|'''Der Nikolaus geht am 6.12. durch das ganze AWO-Seniorenheim und verteilt leckere Sachen''', Foto: Jürgen Fahnemann]]
 
[[Datei:JuFa AWO Weihnachtsbasar 2015 MGV 0276.jpg|framed|'''Der Auftritt des Männergesangvereins ist ein fester Bestandteil beim Weihnachtsbasar des AWO-Seniorenheimes''', Foto: Jürgen Fahnemann 6.12.]]  
 
[[Datei:JuFa AWO Weihnachtsbasar 2015 MGV 0276.jpg|framed|'''Der Auftritt des Männergesangvereins ist ein fester Bestandteil beim Weihnachtsbasar des AWO-Seniorenheimes''', Foto: Jürgen Fahnemann 6.12.]]  

Version vom 00:17, 9. Dez 2015

Neue Seite : Ökumenischer Weihnachtsmarkt mit 30 Fotos
Das gibt es zum Glück nur ganz selten : Ein Wasserohrbruch führte zu einer Überschwemmung der Hervester Straße in der Nähe der Volksbank, Foto: Guido Bludau 7.12.
Der Nikolaus geht am 6.12. durch das ganze AWO-Seniorenheim und verteilt leckere Sachen, Foto: Jürgen Fahnemann
Der Auftritt des Männergesangvereins ist ein fester Bestandteil beim Weihnachtsbasar des AWO-Seniorenheimes, Foto: Jürgen Fahnemann 6.12.
Der Förderverein (rechts der Vorsitzende Jörg Grosche) organisierte auch diesmal wieder eine Tombola mit vielen Preisen, 6.12.
Große Auswahl am Kuchenbuffet, 6.12.
Auf dem sehr gut besuchten ökumenischen Weihnachtsmarkt gab es viel Musik: hier von der Gesamtschule mit Schulleiter Hans Kratz an der Klarinette, 5.12. (keine Fotomontage)
Wird langsam zur Tradition: erst spielt der Nikolaus ((Stephan Hillhütter) Trompete mit dem Posauenenchor, dann verteilt er Schoko-Nachbildungen von sich
Gesehen neulich beim Tag der offenen Tür der Montessori-Realschule (in der ehemaligen Matthäusschule)
In der "BiBI am See" gibt es jetzt auch Tiptoi Bücher für 4-9jährige. Sie stoßen nicht nur bei Jarno (7) auf großes Interesse, so dass weitere Titel nachgekauft werden.
Einstimmung auf den Advent mit Pfarrer Daniel Kostowski, Foto: Guido Bludau
Die Klasse 1a der Wittenbrinkschule von Frau Osemann machte sich zu Fuß auf den Weg in die "Bibi am See". Dort bekam jedes Kind einen Leseausweis und konnte gleich zwei Bücher ausleihen
Erster Advent 15.jpg
Im "Café International" gab es Tee, Kaffee, Kuchen und Spiele um Kontakte zu knüpfen, Foto: Michael Wolf 27.11.
Premiere hatte am 27.11. das "Café International". Im Gemeinschaftshaus kamen Flüchtlinge und Interessierte zum Kennenlernen zusammen. Aufgrund der guten Resonanz wird es in 14 Tagen ein weiteres offenes Treffen geben.
Das Physio Balance Team Ute Straß bot auf der Seniorenmesse Informationen über ihr Faszientrainung und andere physiotherapeutische Angebote, http://www.physiobalance-dorsten.de
Auf der Seniorenmesse im GHW war auch die benachbarte Markt-Apotheke verteten. Ernst Wöllermann und seine Mitarbeiter boten eine Tombola und Wellness-Produkte an
Optik Scholz präsentierte kürzlich auf der Seniorenmesse unter anderem ihr Angebot an Macula-Brillen und eine elegante elektronische Lupe als Lesehilfe
Heinz Sawitzki und Günter Schönborn machten bei der Seniorenmesse auf die Veranstaltungsangebote des evangelischen Männerkreises aufmerksam
Zu einem vorweihnachtlichen Kaffeetrinken hatte der Wulfener Heimatverein seine Mitglieder aber auch Gäste ins Heimathaus eingeladen. Dabei spielten Annette Droste, Jenny Urban und Dominik Cieplak einen witzigen Sketch, so dass die Besucher einiges zu lachen hatten, Text/Foto: Guido Bludau, 19.11.
Beim genauen Hinsehen ist hier ein Detail zu entdecken: die Firma Baumann hat heute im Auftrag der VEW die Marktplatzleuchte endlich repariert. Wenn Sie eine defekte Straßenlampe sehen, melden Sie es doch auf dieser Seite: http://www.rwe.com/web/cms/de/1755040/rwe-deutschland-ag/ueber-rwe-deutschland/neue-stoerung-strassenbeleuchtung-melden/ , 25.11.
Die Montessori-Realschule (in der ehemaligen Matthäusschule) lud zu einem Tag der offenen Tür mit Lichterbasar ein. Angeboten wurden u.a. kreative Mitmachaktionen, 21.11. (weitere Bilder folgen)
Ehrung für Roger Rommeswinkel: seit 50 (!) Jahren unterstützt die Provinzial-Versicherung Rommeswinkel die Herausgabe des Heimatkalenders alljährlich mit einer Anzeige. Dafür bedanken sich vom Heimatbund der Kassierer Willi Schrudde und die Vorsitzende Dr. Edelgard Moers, Bericht von Dirk Hartwich über den neuen Heimatkalender: http://www.spd-rhade.de/index.php?nr=70292&menu=1
Zahlreiche Aussteller aus ganz Dorsten beteiligten sich bei der vom Seniorenbeirat organisierten Seniorenmesse im Gemeinschaftshaus, 21.11. (Einzelbilder folgen nach)
Alljährlich präsentiert sich die Gesamtschule Ende November der Öffentlichkeit beim Tag der offenen Tür. Das Foto zeigt die Theater AG, die für ihr aktuelles Stück "Der Zauberer von OZ" in dieser Szene unter Leitung von Kathrin Klöpfer die Figur der Vogelscheuche probt, 21.11.
Erstaunlich was die Gesamtschule alles bietet: hier die Schüler-Disco, aufwändig illumiert vom Sozialpädagogen Martin Reuer, 21.11.
Schon seit langem bieten Ingrid Stiehler und Elsbeth Kolloczek (nicht auf dem Bild) ein offenes Kreativangebot für Kinder an. Immer freitags von 15-17 Uhr wird im Gemeinschaftshaus gebastelt (Gruppenraum 3, Zugang auch von außen). Das Angebot steht ausdrücklich auch Flüchtlingskindern offen, 20.11.
Eine große Resonanz fand die Informationsveranstaltung "Flüchtlinge in Wulfen". Vor zwei Wochen hieß es noch, die Lage sei entspannt. Aktuell werden aus Erstaufnahmeeinrichtungen wöchentlich rund 50 Menschen Dorsten zugewiesen, die von der Stadt untergebracht werden müssen. Auf dem Foto: Bürgermeister Tobias Stockhoff, Sozialamtsleiter Thomas Rentmeister, Daniel Eickmann-Gerland von der Wulfen-Konferenz, Hannes Schmidt-Domogalla von proGHW; 18.11.
Integration durch Sport: Swen Coralich stellte seinen Freund Duffy vor, der seit 6 Wochen in Wulfen wohnt und bei GW Barkenberg sehr erfolgreich mittrainiert. Ihm fehlt nur noch der Spielerpass, damit er auch eingesetzt werden kann, 18.11.
Frau Mauritz und Frau Nolte von der Gruppe "Café International" stellten engagiert das Projekt eines Begegnungscafés vor. Premiere ist am 27.11. um 15.30 Uhr im Gemeinschaftshaus. Dies ist ein Beispiel für Ideen und Aktionen, die bei der Infoveranstaltung im Gemeinschaftshaus vorgestellt worden sind.
Die Tierarztprxis von Dr. med. vet. Angela Burbank wurde am 9.11. vom Orthöver Weg zur Hervester Straße verlegt, siehe http://www.tierarztdorsten.de/
Bereits zum neunten Mal lud die Gesamtschule zum JazzBrunch ein. Fünf Bläserklassen und die Concert Band boten ein breites musikalisches Spektrum von Bach bis zu Dixieland, Klezmer und Musical. Die 175 Mitwirkenden und ihre Angehörigen füllten das Gemeinschaftshaus vollständig. In der Pause sorgte die Bar61 für das leibliche Wohl, 15.11.
Am bundesweiten Volkstrauertag findet am Ehrenmal eine Gedenkveranstaltung für die Opfer der beiden Weltkriege und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft statt. Kranz mit Schleifen vom Fußballverein Blau-Weiß, Schützenverein, Feuerwehr und Heimatverein, 15.11.
Schulleiter Hans Kratz stellt die Idee des "Haus der Träume" vor, 11.11.
Los geht´s: das "Haus der Träume" wird von Kanus zur Seemitte geschleppt. Ganz viele Gesamtschüler hatten dafür Teile gestaltet. An dem Projekt waren u.a. beteiligt: Ariane Schöne (Kulturagentin), Brigitte Stüwe (Künstlerin), Katrin Block (Kunstlehrerin), Reinhold Leeners und seine Technikgruppe, 11.11.
Ein Herz für Tiere: GSW-Schüler spenden 130 Euro. Über einen Scheck in Höhe von 130 Euro freut sich Heike Unkel, Chefin des Tierheims der Stadt Dorsten. Er wurde ihr von den Teilnehmern der Schreibwerkstatt der Gesamt­schule Wulfen überreicht. Seit dem Beginn des zweiten Halbjahres 2014/15 arbeiten die Jahrgänge 5, 9 und 10 in der Schreibwerkstatt zusammen. „Die älteren Schüler übernehmen dabei die Rolle von Schreib­begleitern und geben den Jüngeren bei dem Überarbeiten von selbst verfassten Texten Hilfestellungen“, erläutert Sarah Lemkamp. Die Deutschlehrerin betreut die Schreibwerkstatt. Das erste Thema hieß „Zehn Sekunden“. Die Aufgabe für die Schüler bestand nun darin, aus diesem Motto eine eigene Geschichte zu verfassen. „Daraus sind phantasievolle und unterhaltsame Texte entstanden, die in einem Heft zusam­mengefasst und veröffentlicht wurden“, so Sarah Lemkamp weiter. Anschließend verkauften die Schüler das Geschich­ten­heft in den Pausen in der Schulstraße. Den Erlös wollten sie einem gemeinnützigen Verein zukommen lassen. Nach der Übergabe der Spende saßen die jungen Schreiber mit Heike Unkels in gemütlicher Runde zusammen und stellten zahlreiche Fragen zur Arbeit im Tierheim. Zum Dank für ihr Engagement wurden sie zu einer privaten Führung eingeladen. Foto/Text: GSW
Frank Rosin startete am 10.11.2015 eine neue TV-Serie (gesehen auf der Schalker Meile)
Zum Jahrestag des Pogroms vom 9.11.1938 gab es im Garten des jüdischen Museums eine Gedenkveranstaltung mit einer Rede des Museumsleiters Norbert Reichling. Bemerkenswert war, wieviele Wulfener daran teilnahmen: Die gesamte Geschichtsgruppe des Heimatvereins, Frauen für den Frieden und die Politiker Stockhoff, Kolloczek, Schwane und Zachraj. Siehe auch "Stolpersteine"
Bewohner der Übergangswohnheime Verspohlweg und Beckenkamp freuten sich über einen Ausflug zum Dorstener Lichterfest. Begleitet wurden sie von Wolfgang Klippert von der kath. Kirchengemeinde, 8.11.
Zugunsten der Flüchtlingshilfe vor Ort wurde nach den Gottesdiensten in St.Barbara, St.Matthäus und Herz Jesu Deuten Brot und Stuten gegen eine Spende abgegeben. Das Brot hatte die Bio-Bäckerei Leiers aus Raesfeld gestiftet, 8.11.
"Drei Stutenkerle und drei Damen": die Drei vom Förderverein der Grünen Schule stehen stellvertretend für die vielen Mitwirkenden von der Feuerwehr bis zur Bläserklasse 6 der Gesamtschule, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre, 6.11.
Der Martinszug der Grünen Schule begann wie in den Vorjahren am Marktplatz und hatte Glück mit dem Wetter. Die Wittenbrinkschule startet ihren Zug wie immer am darauf folgenden Freitag um 17.30 Uhr
Die Ausstellung "Neue Heimat in Dorsten-Wulfen?" wurde am 5.11. im Gemeinschaftshaus eröffnet. Reinhard Schwingenheuer (rechts) hatte zu diesem Thema lange recherchiert und mit der Geschichtsgruppe des Heimatvereins die Rollups erarbeitet. Auf dem Foto bringt der ehemalige Zechen-Betriebsratsvorsitzende Fritz Schlemme gerade Helga Rumpf (die sich intensiv um vietnamesische Boat People gekümmert hatte) und Viktor Stojanovic zum Lachen. Letzterer ist Nachfahre von königstreuen Jugoslawen, die nicht unter Tito leben wollten und von den Briten in der Nachkriegszeit als Wachmannschaft angestellt wurden, 6.11.
Im zweiten Teil der Ausstellungs-Eröffnung hatte Senay Duzcu einen fulminanten Auftritt mit Ausschnitten aus ihrem Programm "Ich bleib dann mal hier", 5.11.
Die 40. Wulfen-Konferenz tagte in der Bibi am See. Schon seit 15 Jahren gibt es das Treffen der Institutionen im Stadtteil. Flüchtlinge waren diesmal das Schwerpunktthema. Hierzu wird es auch am 18.11. eine öffentliche Informationsveranstaltung im Gemeinschaftshaus geben, 4.11.
Halloween-Party im Gemeinschaftshaus, Foto: Guido Bludau
Nach einer langwierigen Planungs- und Genehmigungsprozedur konnte das Autohaus Borgmann sein Gelände in südlicher Richtung um eine PKW-Abstellfläche erweitern
Es ist Brauch, an Allerheiligen die Gräber von Verwandten zu besuchen. Wenn die zu weit entfernt liegen, kann man wie hier auf dem Waldfriedhof Schultenfeld eine Kerze an einer Gedenkstelle anzünden, 1.11.
Nach über 10 Jahren in Wulfen wurde Pfarrer Günther Krüger (links) in einem Festgottesdienst in den Ruhestand verabschiedet. Neben ihm sitzen Anke Leuning und Michael Laage, 1.11.
... gerade an der Haustür ...
Geheimnisvolles Licht am Waldfriedhof (Langzeitbelichtung 30 Sekunden von entgegenkommenden PKWs)
(B58 Einfahrt zur Zeche, Belichtungszeit 30 Sekunden), siehe auch "Wulfen bei Nacht"
Die Bibi am See zeigt zur Zeit die Ausstellung "Vogel des Jahres". Der NABU-Kreisverband hat zum Habicht Interessantes zusammengestellt, darunter diese Greifvogel-Präparate
Rätselhaft: wo in Wulfen ist dieses Foto wohl aufgenommen worden ? Hier gibt es die "Auflösung" 28.10.
Verkehrserziehung der Grünen Schule: Schüler trainieren das sichere Radfahren, hier das Schieben über eine Hauptstraße
Goldener Oktober, hier am Beginn des Napoleonsweges bei Mergen
Das älteste Haus der Nachbarschaft Markeneckern (Rickert, Auf der Brey 20) wurde abgerissen. Wie die Dorstener Zeitung berichtet wurden dabei im Erdreich alte Granaten gefunden. In der Nähe befand sich im Krieg eine Flakstellung, Foto: Helmut Richter 29.9.
Ein etwas rätselhaftes Bild, aufgenommen am 22.8.: Die Gärtnerei Frank Bodanowski ist gerade von der Dülmener zur Hervester Straße umgezogen. Die Aufnahme zeigt vor der Eröffnung noch leere Holzkisten. die bald als Präsentationsregal verwendet werden.

Wulfen-Wiki ist ein online-Lexikon zum Mitmachen. Alles was mit Alt-Wulfen und Wulfen-Barkenberg in Westfalen zu tun hat, kann hier aufgenommen werden.

Das Wiki enthält 695 Seiten mit über 5.000 Fotos und wird täglich rund 1.000mal aufgerufen. Es ist kein fertiges Dokument, sondern eine offene Datenbank, wie die große Wikipedia. Tragen Sie Ihre Informationen zum Wulfen-Wiki bei und schreiben Sie mit. Es ist ganz einfach! Näheres auf der Seite Mitmachen.

Linktipps

Lokales Wetter

HausAufgaben in Barkenberg | Der Film zur Werkstatt

Der Projektbericht der Stuttgarter Studenten zur Zukunft Barkenbergs kann hier heruntergeladen werden . Rechte Spalte unten: Download der 100 MB großen Datei ISP3_Wulfen_SoSe2015

Neue Seiten



Haben Sie Informationen oder Bilder für das Wiki? Auch Anregungen und Kritik sind erwünscht. Senden Sie eine Mail an suedheide(ät]gmail,com

Die Übersicht der aktuell 695 Artikel ist auf der Seite Wulfen-Wiki:Portal zu finden !

(Stichworte: wulfenwiki barkenberg neue stadt wulfen westfalen neu dorsten wulfen wiki de barkenberger wicki wulfenwicki wiky wicky wikipedia wulfens wulfener)