Hauptseite: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Datei:HallenbadWulfenSanierung28 12 15 F.jpg)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:HallenbadWulfenSanierung28 12 15 F.jpg|framed|'''Ab Dienstag ist das Hallenbad nach der alljährlichen Renovierung am Jahreswechsel wieder geöffnet. Viele Freiwillige haben mit geholfen, dass Bad wieder "auf Vordermann zu bringen".''' Foto: Guido Bludau]]
+
[[Datei:HallenbadWulfenSanierung28 12 15 F.jpg|framed|'''Ab Mittwoch ist das Hallenbad nach der alljährlichen Renovierung wieder geöffnet. Viele Freiwillige haben mit geholfen, dass Bad wieder "auf Vordermann zu bringen".''' Foto: Guido Bludau]]
 
[[Datei:Haus der Geschichte Bergbau.jpg|framed|'''Wulfen im "Haus der Geschichte" : im Bereich Steinkohlenbergbau läuft auf einem kleinen Monitor ein Kurzfilm, in dem Ludwig Erhard am [[23. Juni 1958]] beim feierlichen Beginn der Abteufarbeiten für die [[Zeche]] Wulfen zu sehen und zu hören ist!''' 1.1.]]
 
[[Datei:Haus der Geschichte Bergbau.jpg|framed|'''Wulfen im "Haus der Geschichte" : im Bereich Steinkohlenbergbau läuft auf einem kleinen Monitor ein Kurzfilm, in dem Ludwig Erhard am [[23. Juni 1958]] beim feierlichen Beginn der Abteufarbeiten für die [[Zeche]] Wulfen zu sehen und zu hören ist!''' 1.1.]]
 
[[Datei:Haus der Geschichte Erhard 1958.jpg|framed| ]]
 
[[Datei:Haus der Geschichte Erhard 1958.jpg|framed| ]]

Version vom 23:17, 4. Jan 2016

Ab Mittwoch ist das Hallenbad nach der alljährlichen Renovierung wieder geöffnet. Viele Freiwillige haben mit geholfen, dass Bad wieder "auf Vordermann zu bringen". Foto: Guido Bludau
Wulfen im "Haus der Geschichte" : im Bereich Steinkohlenbergbau läuft auf einem kleinen Monitor ein Kurzfilm, in dem Ludwig Erhard am 23. Juni 1958 beim feierlichen Beginn der Abteufarbeiten für die Zeche Wulfen zu sehen und zu hören ist! 1.1.
Haus der Geschichte Erhard 1958.jpg
Überraschende Entdeckung : im Bonner "Haus der Geschichte" über die Zeit 1945 bis 1990 gibt es im Bereich Wirtschaftswunder / Moderner Städtebau oben ein großes Leuchtbild von der Dimker Allee! Unten rechts das Modell des Metastadt-Bausystems, dass in Wulfen seine einzige Anwendung gefunden hat. Links von der Tür kleine Tafeln zum Metastadtsystem und seinem Architekten, 1.1.
Bereits Geschichte ist das Decken-Foto: es zeigt den 2008 abgerissenen Sternbau und links davon den inzwischen halbierten Flügel mit dem ehemaligen Edeka(Aufnahme von circa 1970) 1.1.
Am Barbaraplatz gibt es diese Fahne zu bestaunen. Gegen "Deutschland - Meine Heimat" ist nichts zu sagen. So heißt eine CD von Heino und so sagt es auch Mustafa Cimsit. Irritierend ist die Verwendung der Frakturschrift. Dabei hat doch Adolf Hitler diese am 3.1.1941 selbst abgeschafft. Die Farben schwarz-weiß-rot für Deutschland sind auch etwas aus der Mode gekommen. Von 1871-1919 und 1933-45 waren sie die Farben des Deutschen Reiches. Den Adler gab es in dieser Form von 1933-45 als Reichsadler, beziehungsweise mit andersherum gerichtetem Kopf als NSDAP-Parteiadler. In der NS-Zeit war im Eichenlaubkranz das Hakenkreuz abgebildet. Auf dieser Fahne wurde es durch das Eiserne Kreuz ersetzt, ähnlich wie bei der Quadriga auf dem Brandenburger Tor.
Die Ausstellung der Geschichtsgruppe des Heimatvereins "Neue Heimat in Dorsten-Wulfen?" wird bis zum 10.1. in der St.Barbara-Kirche zwischen den Kreuzwegstationen gezeigt. Geöffnet ist sie nur zu den Gottesdienstzeiten.
Der bei weitem wärmste Dezember seit 100 Jahren !
Flüchtlings-Krippe in St.Barbara mit Waggon-Nachbildung auf Schienen, Foto: Klaus Drabiniok
Über diese Blütenpracht im Dezember wundert sich die Familie Mergen. Zum Beweis für die Aktualität der Aufnahme im eigenen Garten hat sie die Tageszeitung vom 18.12. mit aufs Bild gebracht.
Kormorane sind interessante Vögel, nur bei Anglern sind sie nicht so beliebt. Siehe auch "Vogelwelt"
Zwei Bläserklassen gaben im Gesamtschul-Forum ein Doppelkonzert: die neuen 5er hatten ihren ersten Auftritt und ihnen folgten Schüler des 7. Jahrganges. Nach großem Beifall gab es hinterher ein Mitbring-Buffet der Eltern, Foto: Guido Bludau
... sehet die vierte Kerze brennt, 19.12.
Jugendliche Turmbläser begleiteten den Gottesdienst und spielten anschließend im St.Matthäus-Kirchturm Weihnachtslieder. Die Zuhörer draußen vor der Kirche wärmten sich bei +12 Grad mit Kakao und Glühwein, 19.12.
Der AWO-Stadtverband hatte zu einem Flüchtlingsfrühstück in seine Begegnungsstätte Am Wall 14 eingeladen. 52 Flüchtlinge und Integrationslotsen trafen sich am 19.12. dort.
Es weihnachtet sehr ... vor Mergen an der B58, Foto: Helmut Richter
Und noch 'ne Brücke weniger: die Unterführung zur Wulfener Reinigung im Beckenkamp bestand auch aus einer Doppelbrücke. Eine der beiden wurde jetzt zurückgebaut, 17.12.
Die "BiBi am See" bietet Flüchtlingen an, ihre 12 Internet-PCs und das WLAN kostenfrei zu nutzen. Am 16.12. machten zwei Menschen aus Guinea und sieben aus Syrien davon Gebrauch.
Alle Jahre wieder: in der "Palette" am Marktplatz stapeln sich in der Woche vor Weihnachten die Pakete, 14.12.
Die Freiwillige Feuerwehr freut sich über die gute Resonanz auf ihre Einladung zu einem Glühweinumtrunk am Gerätehaus, Foto: Guido Bludau
Nicht viel in der Urne: Beim allerersten Bürgerentscheid in der Geschichte Dorstens lag die Wahlbeteiligung im Stimmlokal Grüne Schule nur bei 11% plus 3% Briefwahl. Es gab hier zwar eine knappe Mehrheit für den Erhalt der Wichernschule, wie auch in den Stimmbezirken Gemeinschaftshaus und Wittenbrinkschule. Aber wie in Dorsten insgesamt wurden die nötigen 15% der Wahlberechtigten deutlich verfehlt, 13.12.
Weihnachtsbäume verkauft die Familie Harding am Orthöver Weg 44 schon seit 1986 in jedem Jahr. Bäume gibt es außerdem vor Mergen an der B58 und bei der Gärtnerei Frank an der Hervester Straße, 12.12.
Die Grüne Schule in der Dämmerung
Solveig Schlue von der Musikschule Dorsten wählte wegen der guten Akustik die Grüne Schule als Ort für ein kleines Konzert ihrer Flötenschüler.
Premiere von dem Kinderstück WILMA WOLLE`S WEIHNACHTSLADEN im Forum der Gesamtschule. Alle Zuschauer hatten ihren Spaß an dem 45. Kinderstück welches die KLEINE BÜHNE 74 aufführte. Weitere Termine sind am: So 13.12. - Mo 14.12. - Mi 16.12. und am Fr 18.12.2015 jeweils um 17 Uhr. Dauer 60 Minuten. Eintritt 3,00 €, Foto: Charly-G
Szenenfoto aus dem Theaterstück WILMA WOLLES WEIHNACHTSLADEN. Dieser Akteur spielt in dem Stück einen hinterlistigen Schleimteufel. Vielen Barkenbergern und besonders den Gesamtschülern dürfte er bekannt vorkommen, Foto: Charly-G
Nach dem Rückbau des Wittenberger Dammes sind Brücken überflüssig geworden. Der eine Teil der Doppel-Unterführung von "Am Wall" zum Wohncentrum wird aktuell zurückgebaut. Nächste Woche folgt ein Teil der nächsten Unterführung zum Beckenkamp, 10.12.
Beeindruckend ist die adventliche Beleuchtung an der Matthäuskirche. Ein Dankeschön an die Freiwillige Feuerwehr, die auch diesmal wieder die Lichterketten aufhängte
Das gibt es zum Glück nur ganz selten : Ein Wasserohrbruch führte zu einer Überschwemmung der Hervester Straße in der Nähe der Volksbank, Foto: Guido Bludau 7.12.
Der Nikolaus geht am 6.12. durch das ganze AWO-Seniorenheim und verteilt leckere Sachen, Foto: Jürgen Fahnemann
Der Auftritt des Männergesangvereins ist ein fester Bestandteil beim Weihnachtsbasar des AWO-Seniorenheimes, Foto: Jürgen Fahnemann 6.12.
Der Förderverein (rechts der Vorsitzende Jörg Grosche) organisierte auch diesmal wieder eine Tombola mit vielen Preisen, 6.12.
Große Auswahl am Kuchenbuffet, 6.12.
Auf dem sehr gut besuchten ökumenischen Weihnachtsmarkt gab es viel Musik: hier von der Gesamtschule mit Schulleiter Hans Kratz an der Klarinette, 5.12. (keine Fotomontage)
Wird langsam zur Tradition: erst spielt der Nikolaus ((Stephan Hillhütter) Trompete mit dem Posauenenchor, dann verteilt er Schoko-Nachbildungen von sich
In der "BiBI am See" gibt es jetzt auch Tiptoi Bücher für 4-9jährige. Sie stoßen nicht nur bei Jarno (7) auf großes Interesse, so dass weitere Titel nachgekauft werden.
Einstimmung auf den Advent mit Pfarrer Daniel Kostowski, Foto: Guido Bludau
Die Klasse 1a der Wittenbrinkschule von Frau Osemann machte sich zu Fuß auf den Weg in die "Bibi am See". Dort bekam jedes Kind einen Leseausweis und konnte gleich zwei Bücher ausleihen
Erster Advent 15.jpg
Im "Café International" gab es Tee, Kaffee, Kuchen und Spiele um Kontakte zu knüpfen, Foto: Michael Wolf 27.11.
Premiere hatte am 27.11. das "Café International". Im Gemeinschaftshaus kamen Flüchtlinge und Interessierte zum Kennenlernen zusammen. Aufgrund der guten Resonanz wird es in 14 Tagen ein weiteres offenes Treffen geben.
Das Physio Balance Team Ute Straß bot auf der Seniorenmesse Informationen über ihr Faszientrainung und andere physiotherapeutische Angebote, http://www.physiobalance-dorsten.de
Auf der Seniorenmesse im GHW war auch die benachbarte Markt-Apotheke verteten. Ernst Wöllermann und seine Mitarbeiter boten eine Tombola und Wellness-Produkte an
Optik Scholz präsentierte kürzlich auf der Seniorenmesse unter anderem ihr Angebot an Macula-Brillen und eine elegante elektronische Lupe als Lesehilfe
Heinz Sawitzki und Günter Schönborn machten bei der Seniorenmesse auf die Veranstaltungsangebote des evangelischen Männerkreises aufmerksam
Zu einem vorweihnachtlichen Kaffeetrinken hatte der Wulfener Heimatverein seine Mitglieder aber auch Gäste ins Heimathaus eingeladen. Dabei spielten Annette Droste, Jenny Urban und Dominik Cieplak einen witzigen Sketch, so dass die Besucher einiges zu lachen hatten, Text/Foto: Guido Bludau, 19.11.
Zahlreiche Aussteller aus ganz Dorsten beteiligten sich bei der vom Seniorenbeirat organisierten Seniorenmesse im Gemeinschaftshaus, 21.11.



Wulfen-Wiki ist ein online-Lexikon zum Mitmachen. Alles was mit Alt-Wulfen und Wulfen-Barkenberg in Westfalen zu tun hat, kann hier aufgenommen werden.

Das Wiki enthält 695 Seiten mit über 5.000 Fotos und wird täglich rund 1.000mal aufgerufen. Es ist kein fertiges Dokument, sondern eine offene Datenbank, wie die große Wikipedia. Tragen Sie Ihre Informationen zum Wulfen-Wiki bei und schreiben Sie mit. Es ist ganz einfach! Näheres auf der Seite Mitmachen.

Linktipps


Neue Seiten


Haben Sie Informationen oder Bilder für das Wiki? Auch Anregungen und Kritik sind erwünscht. Senden Sie eine Mail an suedheide(ät]gmail,com

Die Übersicht der aktuell 695 Artikel ist auf der Seite Wulfen-Wiki:Portal zu finden !

(Stichworte: wulfenwiki barkenberg neue stadt wulfen westfalen neu dorsten wulfen wiki de barkenberger wicki wulfenwicki wiky wicky wikipedia wulfens wulfener)