Hauptseite

Aus Wulfen-Wiki
Version vom 2. Juli 2013, 22:21 Uhr von Guibl (Diskussion | Beiträge) (Bild:SchützenfestWulfenKönigsschießen01 07 13 I.jpg)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Benedikt Stockhoff an der Vogelstange auf dem Weg zum Schützenkönig, Foto: Guido Bludau
Großer Zapfenstreich am Samstag zum Schützenfest. Am Montag schoss nach sechs Stunden (!) Benedikt Stockhoff den Vogel ab, Foto: Guido Bludau
Beim 'Tag der Architektur' konnte am 30.6. das neue Wohnprojekt Blaue Schule besichtigt werden. Auf dem Gelände der ehemaligen Barkenbergschule entstanden 33 geförderte Wohnungen mit vielen Besonderheiten: unterschiedliche Größen für unterschiedliche Bedürfnisse und Lebenssituationen, eine Gästewohnung, Gemeinschaftsraum, Erdwärmeheizung. "Alles ist vermietet, besonders die Wohnungen für Alleinlebende sind sehr gefragt," sagte Architekt Hannes Schmidt-Domogalla bei einer Führung durch das interessante Gebäude. Roswitha Himmelmann, die Vorsitzende des Vereins 'Blaue Schule - Wohnen in Gemeinschaft', führt schon eine Warteliste, 30.6.
Tag der offenen Tür in der Muna : relativ zivil gab sich die Bundeswehr mit Langstreckenläufen, einer Gabelstapler-Parade und diesem "Wir.Dienen.Deutschland."-Fahrzeug, 30.6.
Minus 24 Grad kalt ist es in diesem Teil des neuen Tiefkühllagers des Gastronomie-Großhandels Hüsken! Beim "Tag der Architektur" führten Geschäftsführer Ludger Cirkel und der Dorstener Architekt Rainer Thieken Besucher durch den 10 Meter hohen Neubau. Besonderen Wert wurde zur Energieeinsparung auf eine sehr gute Isolierung und eine moderne LED-Beleuchtung gelegt. Außergewöhnlich: Unter der Bodenplatte sorgt eine Art Fußbodenheizung dafür, dass Grundwasser nicht friert und durch Volumenausdehnung zu Problemen führt, 30.6.
Rund 500 Wulfener feierten gemeinsam mit Kaplan Pawel Czarnecki und den Schützen das traditionelle Schützenhochamt in der St. Matthäus-Kirche als Beginn des dreitägigen Wulfener Schützenfestes. Weitere Informationen 29.06. St. Matthäus
Der Spielplatz Himmelsberg wurde aus Stadtumbau-Mitteln umgestaltet. Besondere Attraktion sind die neuen Kletter-Würfel.
'Verkehrsinfarkt' in Barkenberg: Überraschend wurde heute die Marktallee im Bereich der Polizei komplett gesperrt (außer für Busse). Barkenberger Autofahrer (außerhalb des Westabschnittes) müssen um zu ALDI, zur Gesamtschule oder zur Bibi zu gelangen in den nächster Zeit einen großen 'Bypass' über die B58 und die Fritz-Eggeling-Allee fahren. Auch wurde ein neuer Bauabschnitt angefangen, obwohl die Marktallee im Bereich des Wohncentrums noch nicht fertig gestellt ist. Nur am Rande: kennen Sie die auf dem Schild angegebene SchultenBERGER Allee ? , 26.6. (Nachtrag 28.6.: Das Schild wurde inzwischen korrigiert)
Grün=Asphaltflächen die beseitigt und begrünt werden
Am Ziel: Kassierer Franz-Josef Vospohl (rechts) konnte die stolze Zahl von jetzt 1.172 Mitgliedern verkünden. Damit kann ab Montag 1.7. der Betrieb des Hallenbades von der Stadt Dorsten (auf dem Foto links Kämmerer Große-Ruiken) auf den Trägerverein übergehen, 26.6.
Der WDR (Lokalzeit Dortmund) informierte sich am 26.6. auf dem Abenteuerspielplatz über die aktuelle Situation. Im Hintergrund Holz-Kinderhütten, nicht das umstrittene Vereinsheim !
Link: Stellungnahme der Stadt Dorsten zum Abenteuerspielplatz vom 25.6.
Im früheren "Wulfener Hof" tut sich was: ein italienisches Restaurant eröffnet hier in Kürze, 25.6.
Unglaublich : Fritz Garritzmann ist seit 1975 in der Sparkassen-Filiale am Himmelsberg, also seit 38 Jahren!, 24.6.
Sportlich : seit 25 Jahren trifft sich diese Gruppe jeden Montag und jeden Donnerstag früh am Gemeinschaftshaus für eine Tour von 50-70 km Länge. Siehe auch Radfahren
Beim Schulfest der Wittenbrinkschule gehörte das Kinderschminkem zu den vielen Mitmachmöglichkeiten, Foto: Guido Bludau 22.6.
Nur noch eine Woche bis zum Schützenfest! Zur Vorparade stellten sich die Schützen an der Matthäusschule auf und zogen anschließend durchs Dorf, Foto: Guido Bludau, 22.6.
Der Jugendgottesdienst der Seelsorgeeinheit Dorsten-Nord wurde von Hendrik Drüing zelebriert. Der frisch geweihte Geistliche aus Wulfen überraschte in seiner Predigt mit einer besonderen Aktion. Wünsche wurden von den Besuchern auf Zettel geschrieben und als Papierflieger weitergeschickt, 22.6.
In der Pause der tollen Spinnen-Lesung in der Bibi war diese echte Vogelspinne der Star. Auch Autorin Regina Schleheck nahm das Tier auf die Hand, das sich angenehm-fellartig anfühlt. Das Präparat wurde von der Bibi-Aktivistin Gisela Krehenwinkel zur Verfügung gestellt, deren Sohn darüber promoviert hat: Henrik Krehenwinkel - Taxonomische Untersuchungen an Heteropoda languida (Araneae: Sparassidae) aus Südostasien. 21.6.
Abendhimmel am längsten Tag des Jahres ganz kurz vor Sonnenuntergang, 21.6. 21:37 Uhr
Der Heimatverein Coesfeld-Lette war zu Besuch bei unserem Heimatverein. Vor dem Kaffeetrinken im Heimathaus gab es eine Barkenberg-Führung durch Christian Gruber. Den Besuchern gefiel das viele naturnahe Grün, besonders interessierten sie sich für die Probleme des demographischen Wandels. Die Münsterländer waren erstaunt zu erfahren, dass auch bei ihnen überall Steinkohle im Boden liegt, nur halt viel tiefer ... (siehe "Tiefbohrung Münsterland 1" auf der Seite http://www.museum-zurholt.de/) Foto: Guido Bludau, 21.6.
An der Marktallee Höhe Wohnzentrum gehen die Straßenbauarbeiten voran. Foto: Bernd Müller-Knospe
Der gepflasterte Durchgang zwischen der Ess-Bar und Kaktus ist zu schmal. Ausweichende Radfahrer haben einen 'Trampelpfad' erzeugt. Anscheinend haben die Planer des "Prisma-Einkaufs-Parks" nicht damit gerechnet, wieviele Einkäufer zu Fuß oder mit dem Rad diesen Weg nehmen.
Rund dreimal im Jahr trifft sich die Wulfen-Konferenz, eine Versammlung von Institutionen und Initiativen unter der Moderation ihres Sprechers Daniel Eickmann-Gerland. Beim letzten Treffen ging es u.a. um Leerstände, für die es aber wenig Lösungsmöglichkeiten gibt. Für das Habiflex gab es aus der Runde die Idee, es durch Begrünung hinter einer Dornröschen-Hecke verschwinden zu lassen. Dietmar Gayk vom Jugendamt stellte die Entwicklung im Kindertagesstätten-Bereich vor. In einem Jahr wird die Kita Dimker Allee geschlossen, eine der beiden Gruppen zum Wieschenstück verlagert. Die Funktion eines Familienzentrums geht an den Wulfener Markt. Damit seien dann alle durch den Kinderrückgang erforderlich geworden Maßnahmen umgesetzt.
Die Raupen der in diesem Jahr ganz ungewöhnlich stark aufgetretenen Gespinstmotte haben sich über ein Puppenstadium jetzt in einen Kleinschmetterling verwandelt. Wer versuchen möchte die genaue Art zu bestimmen, findet hier Informationen: http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Yponomeutidae, 19.6.
Drama in der Gesamtschule: im KW-Innenhof hatte eine Ente gebrütet. Nach dem Schlüpfen lotsten Hausmeister Wolfgang Kruse und der Techniker Alexander Feldbusch die Mutter mit 6 Küken durch die Schulstraße zum See, 19.6.
Eine ganze Schicht lang wie die Großen realistische Feuerwehreinsätze bewältigen, konnten die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Gruppe Nord am vergangenen Wochenende. Dabei wurde an einem leerstehenden Haus ein simulierter Brand erfolgreich gelöscht. Foto: Guido Bludau 15.6.
Hat es sich nicht gut versteckt, das Reh?
Hier im Wiesental wird gerade Dill geerntet und sofort zur Weiterverarbeitung zur Firma Iglo in Klein-Reken gebracht, 17.6.
In der Grünen Schule gab es für Viertklässler ein Rap-Projekt, in dem am Ende sogar eine CD aufgenommen wurde. Foto: Guido Bludau
"Made in Wulfen": die Braugruppe des Heimatvereins hält die lokale Bierbrau-Tradition lebendig und lud am 8.6. zu einem Dämmerschoppen ein. Foto: Guido Bludau
Erstaunliche Nutzung des Sees für eine Art Wasserski: mittels einer Motor-Seilwinde lassen sich junge Leute auf einem Wakeboard quer über den See ziehen. Auf dem Bild hat der Waker gerade das Seil losgelassen und bremst vor dem Ufer ab. Zurück auf die andere Seite geht es dann gemächlich mit einem Kanu. 16.6.
Der Landwirtschafts-Verband lud zur Besichtigung von Bauernhöfen ein. Marie-Thérèse Schulte Spechtel (rechts) zeigte die Putenmast und die Biogas-Produktion ihres Hofes. Mit dieser Energie wird die Tennishalle, die Gesamtschule mit Sporthalle, sowie Hallenbad und Gemeinschaftshaus mit beheizt, 16.6.
Die Kita Wittenbrink feierte groß ihr 40jähriges Jubiläum. Dabei entstanden auch viele Ballontiere. 16.6.

Wulfen-Wiki ist ein online-Lexikon zum Mitmachen. Alles was mit Alt-Wulfen und Wulfen-Barkenberg in Westfalen zu tun hat, kann hier aufgenommen werden.

Das Wiki enthält 710 Seiten mit über 5.000 Fotos und wird täglich rund 1.000mal aufgerufen. Es ist kein fertiges Dokument, sondern eine offene Datenbank, wie die große Wikipedia. Tragen Sie Ihre Informationen zum Wulfen-Wiki bei und schreiben Sie mit. Es ist ganz einfach! Näheres auf der Seite Mitmachen.


Ältere Fotos aus dem laufenden Jahr stehen auf der Seite Fotos aus 2013

Zuletzt hinzugekommen

. Marktallee

. Schulte Spechtel

. Kinder- und Jugendkulturfestival jetzt mit Fotos von 2013

. Wolf

. Fremdsprachiges

. Verirrte Einkaufswagen

. Kirchenjahr

. Barkenberger Kalenderblätter

. Montessori Realschule

. Kantorei Wulfen

. Fotos aus 2012 Der Jahresrückblick in Bildern

. Jubiläen

. Ökumenischer Weihnachtsbasar mit 17 Bildern von 2012

. Gewerbegebiet Dimker Heide

. Künstlerische Darstellungen Wulfens

. Gerhard Sixtus

. Lokaler Bildungsverbund

. Tanzsportclub TSC Wulfen

. wulffen (neues Verb)

. Hallenbad

. Gewerbegebiet Dimker Heide

. Glocken

. Einwohnerbuch 1936

. Gaststätten damals


Haben Sie Informationen oder Bilder für das Wiki? Auch Anregungen und Kritik sind erwünscht. Senden Sie eine Mail an suedheide(ät]gmail,com


Die Übersicht der aktuell 710 Artikel ist jetzt nicht mehr hier, sondern auf der Seite Wulfen-Wiki:Portal zu finden !

(Stichworte: wulfenwiki barkenberg neue stadt wulfen westfalen neu dorsten wulfen wiki de barkenberger wicki wulfenwicki wiky wicky wikipedia wulfens wulfener)