Hauptmenü öffnen

Wulfen-Wiki β

Wechseln zwischen : Desktop-Ansicht + Mobil-Ansicht
Die Grundschüler der Wulfener Wittenbrink Schule und ihre Lehrer zogen am Freitagvormittag toll kostümiert durch die Straßen. Der traditionelle Krachmacherumzug startete um kurz nach 10 Uhr. Foto: Bludau 21.02.2020
„Die kfd auf hoher See", so lautete am Donnerstagnachmittag das Motto des Frauenkarnevals im Wulfener Matthäusheim. Nach drei Jahren konnte nun wieder hier gefeiert werden. Foto: Bludau 20.02.2020
Auch in diesem Jahr gab es wieder den schon traditionelle Krachmacher Umzug der Grünen Schule. Die über 280 Barkenberger Grundschüler der 12 Klassen verbreiteten bei gutem Karnevalswetter am Donnerstagmorgen super Stimmung rund um ihre Schule. Foto: Bludau 20.02.2020
Altweiberfastnacht bei der Seniorengemeinschaft St. Barbara, Foto: B.Knappmann 20.02.2020
der Kindergarten St. Barbara zu Gast bei der Seniorengemeinschaft, Foto: B.Knappmann 20.02.2020
Das junge Singer-Songwriter-Trio "Mintgrün" spielte am Sonntag in der Gnadenkirche sein erstes abendfüllendes Konzert mit selbstgeschriebenen, deutschsprachigen Liedern. Foto: Sabine Bornemann, 16.2.
Pfarrer Kremers (links) konnte jetzt das 60jährige Priesterjubiläum feiern. Er wohnt zwar in Lembeck, hält aber öfters die Messe in St.Barbara und ist wegen seiner interessanten Predigten beliebt. Die Gemeinde lud deshalb nach dem Gottesdienst in den Pfarrsaal ein, 16.2.
Die 52. Wulfen-Konferenz traf sich am 12.2. im Hotel Humbert. Bei der gut besuchten Veranstaltung war ein Thema der in Planung befindliche Industriepark auf dem Gelände der ehemaligen Zeche. Auf die Sorge um zusätzlichen Verkehr auf der B58 verwies Stadtbaurat Lohse auf den vorgesehenen neuen beleuchteten Radweg und der Förderung des Einbaus schalldämmender Fenster. Rüdiger Kühn stellte einen Bürgerantrag vor, der verlangt die Planung mit einem Mobilitätskonzept zu verknüpfen, was die Verkehrsbelastungen reduzieren soll. Das Pollerkonzept zur Versperrung der Rad- und Fußwege in Barkenberg wurde außerdem diskutiert. Das Protokoll der Sitzung gibt es demnächst auf http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Wulfen-Konferenz
Hier im Bereich des Brunnens und der Findlingsgruppe soll das neue Pfarrheim gebaut werden. Das beschloss der Kirchenvorstand der Fusionsgemeinde in geheimer Abstimmung mit deutlicher Mehrheit, also nicht einstimmig. Es gab auch Befürworter des Standortes im Garten des Pfarrhauses. Siehe Pfarrinfo vom 09.02: https://www.stmatthaeus-dorsten.de/pfarrinfo/
Rund 90 km/h maximale Windgeschwindkeit hat http://www.wetter-wulfen.de gemessen ! = Windstärke 10
Der Höhepunkt um 23.15 Uhr, wie er auf http://www.kachelmannwetter.de unter "Stormtracking" angezeigt wurde
Nach dem Schwelbrand in der Matthäus-Sporthalle ist die Ursache weiter ungeklärt. Für weitere Untersuchungen wurde der komplette Holzboden entfernt, 5.2.
In der letzten Versammlung des Wulfener Wappenbaum-Vereins im vergangenen Jahr, wurde den Mitgliedern ein neuer aus Edelstahl gefertigter Wolfskopf von den beiden Maschinenbauingenieuren Christoph und Thomas Sobbe gespendet. Dieses Wappen wurde nun mit einer Diebstahlsicherung von den Brüdern angebracht. Nun ziert das Wulfener Wappen das Häuschen Holtkamps Eck, welches gerne von Radfahrern als Treffpunkt und zur Rast angesteuert wird. Text/Foto: Guido Bludau
Das Kiewer Orgeltrio mit Oksana Popsuy (Violine), Oleksandr Babintschuk (Violine) und Prof. Ortwin Benninghoff (Orgel) gestalteten das erste von vier Jahreszeitenkonzerten über den "Winter" in der Gnadenkirche. Die Vollprofis präsentierten Musik von Antonio Vivaldi und Georg Friedrich Händel auf höchstem Niveau - ebenso wie zeitgenössische Kompositionen von Mareike Lenz und Elena Kalina. Für das zahlreich erschienene Publikum gab es so manches neu zu entdecken. Foto: S. Bornemann, 2.2.2020
Der frühere Gesamtschullehrer Uli Hengemühle hat am Beispiel von Reken über die Zeit vor 1945 recherchiert und darüber ein Buch veröffentlicht. In der BiBi am See hielt er einen Vortrag über den Aufstieg der NSDAP im Westmünsterland. Auf dem Foto eröffnet Olaf Herzfeld von der BiBi die Veranstaltung mit einem Auszug aus der Rede des Bundespräsidenten vom 27.1.
Die Gesamtschule hatte anlässlich des Holocaustgedenktages die Auschwitz-Überlebende Halina Birenbaum zu Gast. Vor den Schülern des 10. und 11. Jahrganges berichtete sie über die schrecklichen Jahre als junges Mädchen im Ghetto Warschau, Maidanek und Auschwitz. Sie stammt aus Warschau und lebt 90jährig in Marls israelischer Partnerstadt Herzlia, 29.1.
Vor vier Wochen verstarb Margret Konietzka. Sie betrieb in den 70er Jahren den allerersten Laden Barkenbergs in der Baugruppe Poelzig. Heute ist an dieser Stelle das "Kaffeestübchen" (Surickplatz)
Die Wittenbrinkschule hat auch in diesem Jahr wieder einen tollen Vorleseabend veranstaltet. Nicht nur die fleißigen Vorleser, sondern alle Kinder konnten bei der abschließenden Verlosung etwas gewinnen, 25.1.
SPD Wulfen baut Meisen-Nistkästen gegen Raupen der Eichenprozessionsspinner
Jedes Jahr werden zahlreiche Menschen Opfer von Raupen der Eichenprozessionsspinner. Ihre feinen Brennhaare enthalten Gift und können allergische Reaktionen auslösen. Um den gefährlichen Raupen auf natürlichem Wege zuvor zu kommen, hat die SPD Wulfen mehrere Meisen-Nistkästen gebaut. „Meisen fressen die Raupen des Eichenprozessionsspinners. Mit den Nistkästen geben wir den Vögeln Bruthilfe. Und dank der Vögel kann die Population der Raupen eingedämmt werden; und das ohne Chemiekeule“, sagt der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Dorsten, Jan Kolloczek. Die Meisen-Nistkästen werden freitags während des Marktcafes von 10–12 Uhr im Gemeinschaftshaus gegen eine kleine Spende abgegeben – nur solange der Vorrat reicht. Die ersten zehn Vogelhäuschen sind bereits im Umlauf. Am 20.Januar wurden weitere Nistkästen im „Tälchen“ aufgehangen. Foto/Text: SPD Wulfen
Die ZEIT hat in ihrer Beilage wöchentlich eine thematische Deutschlandkarte. Am 8.1. wurden die noch vorhandenen Standorte ausländischer Militärs dokumentiert. Der hier gezeigte Ausschnitt hat auch ein britisches Smbol für Dorsten, womit die Muna Wulfen gemeint ist, in der ein kleiner Bereich von der Rhine Army genutzt wird. Nachdem der weitaus größte Teil der britischen Soldaten bis Ende 2019 Deutschland verlassen hat, gehört Wulfen zu den wenigen verbliebenen Standorten.
Siehe auch "Muna", https://www.zeit.de/zeit-magazin/2020/03/militaer-standorte-usa-grossbritannien-frankreich-deutschlandkarte , https://de.wikipedia.org/wiki/Britische_Streitkr%C3%A4fte_in_Deutschland
Nach dem Stellwerk Wulfen wird jetzt auch unser Bahnhof als Modellbahn-Modell im kleinen H0-Format angeboten! Über die Hintergründe berichtete Michael Klein vor kurzem ausführlich in der Dorstener Zeitung. Link zum Hersteller: https://www.modellbahnunion.com/
Nach der guten Resonanz in den beiden letzten Jahren wird im Gemeinschaftshaus seit dem 14.1. wieder dienstags ab 15.30 Uhr ein Winterspielplatz für Kleinkinder mit Eltern angeboten Foto: AWO/Höhse
Frau Dr. Wenig hat nach Jahrzehnten ihre Praxis am Handwerkshof tragischerweise ganz plötzlich schließen müssen. Die zahlreichen Patienten sollen die sie betreffenden Unterlagen abholen und müssen sich einen neuen Hausarzt suchen (Foto 15.1.)
Erinnerungsstück an die Wolfsschänke. Die Datierung ist einfach: auf der Rückseite steht Fußball-Weltmeisterschaft 1974. Sammlung Johannes Mergen
Schwungvoller Jahresauftakt beim Neujahrsjazzbrunch mit der Gladbecker Kombo "Jazz in Time" unter Leitung von Martin Greif (Drums) in der Gnadenkirche Wulfen, Foto: S. Bornemann, 12.1.
Die Kirchengemeinde St.Matthäus will ein neues Pfarrheim an neuer Stelle bauen. Im Gespräch sind der Garten des Pfarrhauses oder der Platz südlich der Kirche, siehe Foto. Am 15.1. um 20 Uhr gibt es dazu eine Gesprächswerkstatt im bisherigen Pfarrheim an der Dülmener Straße
Dass Barkenberg ein Kind des KVR/Kommunalverband Ruhrgebiet war, zeigt dieses von ihm um 1978 herausgegebene Quartett (Sammlung Gruber). Das Wulfen-Bild ist vor dem i-Punkt aufgenommen worden und zeigt Sternbau und Y-Bau an der Dimker Allee.
Am 4.1. zogen die Sternsinger von St.Matthäus und St.Barbara durch die Straßen und sammelten für Kinder im Libanon. Im Sonntagsgottesdienst wurde das Spendenergebnis von über 10.000 € bekanntgegeben, Foto: Klaus Drabiniok
"Start ins neue Jahr mit Grünkohl, Wurstebrot und Panhas" hieß die Auftaktveranstaltung des Heimatvereins. Zu den Aktiven des Abends gehörte die auf dem Foto zu sehende Männerkochgruppe Lekkerbeck, Foto: Guido Bludau
Am Donnerstag kam es gegen 9 Uhr zu einem Großeinsatz der Feuerwehr in der Sporthalle der ehemaligen Matthäusschule. Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein Brand im Fußbodenhohlraum entstanden, der das ganze Gebäude total verräucherte. Die Halle ist bereits 60 Jahre alt und war eh sanierungsbedürftig. Ihre Zukunft ist ungewiss. Foto: Guido Bludau

Veranstaltungskalender : siehe Seite "Aktuelle Ereignisse"


Wulfen-Wiki ist ein online-Lexikon zum Mitmachen. Alles was mit Alt-Wulfen und Wulfen-Barkenberg in Westfalen zu tun hat, kann hier aufgenommen werden.

Das Wiki enthält 695 Seiten mit 10.000 Fotos und wird täglich rund 1.000mal aufgerufen. Es ist kein fertiges Dokument, sondern eine offene Datenbank, wie die große Wikipedia. Tragen Sie Ihre Informationen zum Wulfen-Wiki bei und schreiben Sie mit. Es ist ganz einfach! Näheres auf der Seite Mitmachen.

Haben Sie Informationen oder Bilder für das Wiki?
Auch Anregungen und Kritik sind erwünscht.
Senden Sie eine Mail an suedheide(ät]gmail,com


Etwas ältere Fotos finden Sie auf der Seite Fotos aus dem Vormonat

Die Übersicht der aktuell 695 Artikel ist auf der Seite Wulfen-Wiki:Portal zu finden !

.

Linktipps

http://www.wetter-wulfen.de/

WDR-Video "Die Metall-Angler in Wulfen"


Wulfen-Wiki empfielt Nebenan.de : https://nebenan.de/hood/dorsten-barkenberg (ist allerdings momentan noch auf Barkenberg beschränkt)


Dorsten-Wulfen: Stadt(teil) der Zukunft Zeitschrift coolibri 10/2018

Nachbarschaft aus der Retorte von Ute Lenke

(Stichworte: wulfenwiki altwulfen barkenberg neue stadt wulfen westfalen neu alt dorsten wulfen wiki de barkenberger wicki wulfenwicki wiky wicky wikipedia wulfens wulfener)