Hauptseite

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier wird täglich Strom getankt: seit einigen Wochen setzt die Post/DHL von der Zustellbasis am Wulfener Markt aus Elektroautos ein. Damit war Wulfen einer der ersten Einsatzorte, heute (23.8.) sind bereits bundesweit 1.000 der von der Post selbst entwickelten Fahrzeuge im Einsatz, siehe http://www.dpdhl.com/de/presse/specials/elektromobilitaet.html. Siehe auch "Post und Telefon" und "Fahrzeuge".
Das STOP-Schild ist international, aber auf deutsch schreibt man Stopp immer noch mit zwei P ... siehe auch "Rechtschreibunk".
Schätzken (26) : Schon 25 Jahre gibt es die Rose-Brauerei nicht mehr, aber manch einer hat noch ein paar Gläser davon zu Hause
Seit nunmehr 21 Jahren wird die Rosskastanie auf dem Hof Mergen von der Rosskastanienminiermotte befallen. Der Baum wird bereits ab Ende August gelb, die Blätter sterben ab. Die direkt daneben stehende Rosskastanie ist offenbar resistent gegen diesen Schädling und bleibt davon unberührt. Die gemeine Rosskastanie war Baum des Jahres 2005. Foto: Johannes Mergen
Großartig : Die Wulfener Musikwoche erarbeitete unter der Leitung von Wolfgang Endrös in diesem Jahr "Die Geisterbraut" von Antonin Dvorak. Als Besonderheit entstanden beim Abschlusskonzert Sandbilder der Künstlerin Anne Löper, die simultan auf Leinwände projiziert wurden, 20.8. (vergrößerbar)
Eifrig wird in der Wulfener Musikwoche geprobt, hier der große Chor. Am Samstag um 20 Uhr gibt es im Gemeinschaftshaus bei freiem Eintritt dann die Aufführung der "Geisterbraut" von Dvorak zusammen mit Musikern aus St. Petersburg, 18.8.
Bester Laune waren die Mitglieder der Kanu AG der Gesamtschule nach ihrer Rückkehr aus Kroatien und Slowenien. Das Foto entstand beim Abladen der Boote vom Hänger, 17.8.
Aktuelle Bergbau-Karte: Die Ruhrkohle AG bietet in ihrem Bürgerinformationsdienst eine Karte mit den Aktivitäten seit 2009. Rechts die Abbaufelder von Auguste Viktoria eingerahmt von den Bergsenkungstrichtern. Blaue Dreiecke sind Erschütterungsmesspunkte. Der rote Punkt steht beim Hotel Schürmann. Auf der B58 und der Hervester Straße stehen die Quadrate für die regelmäßige Höhen-Vermessung dieser Straßen. Entlang der Frankenstraße und der Hervester Straße wird der Grundwasserspiegel laufend beobachtet (rote Quadrate) Quelle: http://www.bid.rag.de/bid/index.html (stark vergrößerbar!)
Der israelische Botschafter Yakov Hadas-Handelsman (fünfter von rechts) besuchte Dorsten. Vor der Fahrt zum jüdischen Museum kam er zum jüdischen Friedhof in Wulfen. Bürgermeister Stockhoff hatte diesen Besichtigungsort ausgewählt als Beispiel bürgerschaftlichen Engagements. Die Geschichtsgruppe des Heimatvereins hatte die Geschichte der hier begrabenen Familien Moises und Lebenstein recherchiert. Mit Unterstützung der Sparkasse im Vest und der Stadt konnte 2014 ein würdiger Gedenkstein gesetzt werden , 15.8. (vergrößerbar), siehe auch "Jüdischer Friedhof".
Auf hof Schürmann an der Buchenhöfe trafen sich die Katholiken zum Feldgottesdienst. Der Heimatverein sorgte anschließend für Speisen und Getränke, 14.8.
Neu seit Juli 2016
Archivbild 2007
Kälterekord: nach dem zweiten Gruber'schen Wettertheorem kann es in Wulfen an jedem Tag des Jahres um 14 Uhr 14 Grad warm sein, ob an Weihnachten oder am 10.8. Heute wurde dieser Wert um 13:48 Uhr leider noch unterboten, siehe auch "Wetter"
Die Organisatoren der "Filmschauplätze" am Barkenberger See freuen sich über die gute Resonanz und die vielen Helfer an den Ständen und beim Auf- und Abbauen, 8.8.
Eine rundum gelungene Veranstaltung war die OpenAir-Filmvorführung am Seeufer, organisiert von der St.-Barbara-Jugend und proGHW. Viele Besucher kamen und freuten sich über die tolle Atmosphäre. Es gab Aktionen der Feuerwehr und der Kanu-AG der Gesamtschule, dazu Livemusik. Nur ein bißchen wärmer hätte es sein dürfen, da wir doch eigentlich Hochsommer haben ... 8.8.
Beim monatlichen "Café International" hatten die Kinder viel Spaß. Während drinnen die Erwachsenen Kaffee oder Tee tranken, konnten sie draußen spielen und sich bewegen. Das Foto zeigt ein Wettspiel, bei dem farbige Tonnen in der richtigen Reihenfolge zu ordnen waren, 7.8.
24 Stunden später nur noch ein Haufen Steine und Sand, 6.8.
Die schöne Steinbogenbrücke zwischen Wiesental und Kippheide muss leider abgerissen werden. Am Freitag wurden die Gleise geschützt. Die Hauptaktion erfolgt am Samstag, Aufnahme 5.8.
Wulfen hat einen Olympia-Teilnehmer! Die Nachbarn am Dimker Weg feuern Jason Osborne im Doppelzweier an und weisen mit zwei großen Schildern an der B58 auf das Ereignis hin, 5.8.
Im Bereich Kampstraße 15 läuft die Balkonsanierung im Auftrag der LEG. Dafür hatte sich der Mieterbeirat sehr eingesetzt, 4.8.
In diesen Tagen werden die großen Wiesenflächen durch das Grünflächenamt der Stadt in Barkenberg gemäht. Foto: J.L. Bludau, 03.08.
Wulfi auf Reisen : "Puh diese Hitze ! Da mach ich doch wie die Italiener eine lange Mittagspause. Hier in Cremona gibt es zwar keine Wolfs-Verwandtschaft, aber auch auf einer Löwenpranke lässt es sich gut ruhen"
Die Kirchengemeinde St. Matthäus feierte am Sonntag unter freien Himmel einen Feldgottesdienst am Wulfener Heimathaus. Foto: Bludau, 31.07.
Ein Rettungshubschrauber musste einen Notarzt einfliegen. Die Feuerwehr sicherte den Landeplatz am Richtersfeld ab. Foto: Bludau, 31.07.
Das See-Kunstwerk "Haus der Träume" der Wulfener Gesamtschule ist vorübergehend ohne Inhalt. Foto: Bludau, 30.07.
Keine Rowdys, sondern Elstern plünderten das Kunstwerk auf dem Barkenberger See! Deshalb hat die Kunstlehrerin Katrin Block das Objekt erst einmal geleert. Foto: B. Möcklinghoff, Juli 2016
Da hatte wohl jemand zu viel Kraft. Foto: Bludau, 28.07.
Grünschnitt in Barkenberg mit schwerem Gerät, so wie hier im Bereich Kampstraße. Foto: Bludau, 27.07.
Literaturfrühstück in der Gnadenkirche Wulfen mit Buchhändlerin Regina Schwan am 24.7.2016 (Foto: Sabine Bornemann)
Alle Wege führen nach Wulfen ;-)
Nach und nach holt sich die Natur die Fläche des Bewegungsparcours an der Dimker Allee zurück. Die Wiese ringsum wird nur noch als Hundeklo missbraucht. Foto: Bludau, 23.07.
siehe auch Wulfen bei Nacht
Ganz neue Perspektiven zeigen sich nun an der Talaue, nachdem dringend notwendige Grünschnitt-Arbeiten durchgeführt worden sind. Foto: JL Bludau, 15.07.
"Endlich Ferien" sagen die Schüler und machen aus Schulheften Papierschiffchen, 7.7.
Schüler, Eltern und Lehrer der Wittenbrinkschule verabschiedeten nach 21 Jahren ihre Schulleiterin Margret Hörsch mit einem Schulfest. Ein Höhepunkt war das Steigenlassen von roten Luftballons, die jeder Schüler mit einem Wunsch versehen hatten, Foto: Guido Bludau
Foto: Guido Bludau
An allen Donnerstagen während der EM gab es in der BiBi am See eine Fußball-Bilder-Tauschbörse! (Foto vom 16.6.)
An einigen Gebäuden der LEG nagt der Zahn der Zeit schon sehr stark. Darauf hat der Mieterbeirat vor kurzem öffentlichkeitswirksam hingewiesen. Jetzt hat die 2008 privatisierte Firma eine Sanierung der Balkone ab 11. Juli angekündigt
Beim Projekt GrünSchatz wird erprobt, ob Wildflanzenmischungen eine Alternative zum sich immer weiter ausbreitenden Mais bieten können. Studenten und Doktoranden der Uni Münster untersuchen regelmäßig, wie sich die Pflanzen entwickeln und welche Tiere dort anzutreffen sind. Bei einem Feldnachmittag bestand für Interessenten die Möglichkeit, sich die Versuchsflächen wie hier am Wiesenbruch zeigen zu lassen.
Alle Schulleiter der GSW zusammen auf einem Bild! Links Manfred Nitschke, kommissarischer Leiter 1995 für 6 Monate, der scheidende Hans Kratz, der Gründer Willi van Lück, der nachfolgende Wolfgang Triptrapp und der designierte neue Leiter Hermann Twittenhoff. Aufgenommen bei der festlichen Verabschiedung von Hans Kratz nach 20 Jahren Leitungstätigkeit, 5.7. (vergrößerbar)
Hildegard Steffens, die langjährige Stufenleiterin 5/6, wurde von den 5.Klässlern der Gesamtschule mit einer originellen Hutmodenschau verabschiedet, Foto: Guido Bludau 4.7.,weitere Fotos hier: http://www.lokalkompass.de/dorsten/leute/gesamtschule-wulfen-hut-auf-frau-lehrerin-d674731.html

Wulfen-Wiki ist ein online-Lexikon zum Mitmachen. Alles was mit Alt-Wulfen und Wulfen-Barkenberg in Westfalen zu tun hat, kann hier aufgenommen werden.

Das Wiki enthält 641 Seiten mit über 5.000 Fotos und wird täglich rund 1.000mal aufgerufen. Es ist kein fertiges Dokument, sondern eine offene Datenbank, wie die große Wikipedia. Tragen Sie Ihre Informationen zum Wulfen-Wiki bei und schreiben Sie mit. Es ist ganz einfach! Näheres auf der Seite Mitmachen.


Neue Seiten


Haben Sie Informationen oder Bilder für das Wiki? Auch Anregungen und Kritik sind erwünscht. Senden Sie eine Mail an suedheide(ät]gmail,com

Die Übersicht der aktuell 641 Artikel ist auf der Seite Wulfen-Wiki:Portal zu finden !

(Stichworte: wulfenwiki altwulfen barkenberg neue stadt wulfen westfalen neu alt dorsten wulfen wiki de barkenberger wicki wulfenwicki wiky wicky wikipedia wulfens wulfener)