Gnadenkirche

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aktuell

Crossover von Bach bis Piazolla
Das aktuelle Programm für das 2. Halbjahr 2017

Unsere Reihe "Kultur vor Ort" in der Ev. Gnadenkirche in Alt-Wulfen wird von der Volksbank Wulfen, der Sparkasse Vest und der Provinzial-Versicherung unterstützt.

Die Angebote im zweiten Halbjahr 2017 können Sie über den folgenden Link öffnen: Das aktuelle Programm


  • Sonntag, 3. September 2017, 17 Uhr: Das koreanische Duo „A & U“ mit Violine und Gitarre. MiYoung Kim und JeongYeol Kim gastieren mit melodischen und rhythmischen Klängen aus Klassik und Tango Nuevo - von Bach bis Piazzolla. Viele der oft bekannten Stücke sind für diese Besetzung selbst arrangiert. Beide haben in Deutschland bzw. in der Schweiz studiert und sie kehren immer wieder gerne hierher zurück. Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten.

Das Programm 2017

Gladbecker Combo "Jazzt in Time"
Trio Treventi...
1. Neujahrs-Jazz-Brunch in der Gnadenkirche
...vor vollem Haus
Jubeln zur Freude Gottes!
Lesung von Brigitte Wiers
Nameless Joy
Einführung in Bilder und Bücher
Bilderbuchkino mit Andrea Schwarzer ...
Comics für Sammler und Kinder
.. für Kinder ab 4 Jahren.
Alles Bücher!
Vocal Blue in Aktion
Staudenbörse hinter der Kirche
Besucherrekord in der Gnadenkirche
So manches Schätzchen wechselte den Besitzer.
Liedermacher
Entertainer Tamas Andras
Begegnungsfest auf dem Wulfener Markt
Showbühne Gnadenkirche
Krimhild Schönborn und Jutta Pawellek


  • Sonntag, 8. Januar 2017, 11 - 14 Uhr: „Neujahrs - Jazz - Brunch“. Wir begrüßen das neue Jahr mit „Jazzt In Time“. Die gleichnamige Gladbecker Combo besteht aus 8 engagierten Amateurmusikern und spielt unter professioneller Leitung von Martin Greif seit 10 Jahren u.a. Swing, Blues und Latin. Dabei kommen Trompete, Tenor- und Altsaxophon, Piano, Bass, Drums und eine Sängerin in wechselnder Kombination zum Einsatz. Dazu serviert der Förderverein Gnadenkirche einen leckeren Brunch mit Suppe, warmem Hauptgang, Salat und Nachtisch. Kostenbeitrag pro Person: 20 €. Eine verbindliche Anmeldung mit Vorkasse bis zum 2. Januar 2017 ist erforderlich bei Christine Markowsky unter 0209 / 16222319. Begrenzte Teilnehmerzahl! Weitere Infos unter: http://www.radioemscherlippe.de/service/veranstaltungstipps.html?tx_mboncalendar_pi1%5Buid%5D=52495 Es gibt auch ein paar kurze Videoimpressionen vom 1. Jazz-Brunch in der Gnadenkirche auf der Facebookseite der Gemeinde Hervest-Wulfen die Frank Pawellek unter https://youtu.be/dckubIpF3vE reingestellt hat.


  • Sonntag, 29. Januar 2017, 17.00 Uhr: Serenadenkonzert mit dem „Trio Treventi“.Das „Trio Treventi“ mit Christoph Bruckmann (Querflöte), Jong-Su Choi (Klarinette) und Dorit Isselhorst (Fagott) gastiert in der Gnadenkirche. Neben einem Divertimento von Wolfgang Amadeus Mozart stehen Werke von Julius Weismann und Libor Sima auf dem Programm. Das sind reizvolle Stücke, die man nicht alle Tage zu hören bekommt. Karten gibt es bei der Stadtinfo, im Gemeindebüro (Talaue 68) oder per Online-Bestellung unter http://shop.vb-dorsten.de sowie unter 02369 / 22352. Der Eintritt kostet im VVK 10 €, für Schüler / Studenten 8 € , an der Tageskasse: 12 € bzw. 10 €. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_2-2-2017_kl.jpg)


  • Sonntag, 12. Februar 2017, 17 Uhr: Gospelkonzert mit "Nameless Joy". Der ökumenische Gospelchor „Nameless Joy“ aus Haltern Flaesheim wird von Andrea Kittel geleitet. Die Mitglieder kommen aus dem ganzen Vest Recklinghausen. Im Repertoire der Black Contemporary Gospel Music verpflichtet singt der Chor meistens in Gottesdiensten, bei Hochzeiten und bei Gospelprojekten zwischen Lünen und Düsseldorf. Nameless Joy singt aus Spaß an der Freude und zum Lob Gottes. Eintritt frei - um eine Spende für den Erhalt der Gnadenkirche wird gebeten.( Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_16-2-2017_kl.jpg)


  • Sonntag, 19. Februar 2017, 17 Uhr: Ausstellungseröffnung und Lesung von und mit Brigitte Wiers. Die Barkenbergerin Brigitte Wiers stellt ihr sechstes Buch „Nachtgesänge“ vor. Die Illustrationen in dem Buch hat sie selbst gemacht, aber die Ausstellung zeigt noch viel mehr von ihren phantasievollen Kollagen, Malereien und Objekten aus Fundstücken. Die Ausstellung ist bis zum Donnerstag (23.2.) täglich von 15 - 18 Uhr geöffnet. Die Künstlerin ist in der Zeit anwesend. Dienstag und Donnerstag bietet der Förderverein allen Besuchern Kaffee und Kuchen an. Brigitte Wiers schreibt humorvolle aber auch ernste Kurzgeschichten, Gedichte und Reportagen. Der Eintritt ist frei. Bilder, Objekte und Bücher können erworben werden. Der halbe Erlös kommt der Gnadenkirche zugute. (Ruhrnachrichten Dorsten:http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_22-2-2017_kl.jpg)


  • Sonntag, 12. März 2017, 15 Uhr: Bilderbuchkino für Kinder ab 4 Jahren. Was ist denn ein „Bilderbuchkino“? Die Leiterin der Bibliotheksfiliale in Kirchhellen Andrea Schwarzer hat ein Kinderbuch mit schönen Illustrationen ausgewählt. Die Bilder werden projiziert und die Kinder gehen darin auf Entdeckungsreise. In der spannenden Geschichte geht es um die Freundschaft zwischen einem Dinosaurier und einer sehr mutigen kleinen Maus. Die Texte werden auch dazu vorgelesen und die Kinder können Bilder ausmalen. Der Förderverein Gnadenkirche bereitet für diesen bunten Nachmittag ein leckeres Kinderbüffet vor. Auch für das leibliche Wohl der erwachsenen Begleiter ist gesorgt. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für den Erhalt der Gnadenkirche wird gebeten.


  • Sonntag, 19. März 2017, 14 - 18 Uhr: Schmöker-Café in der Gnadenkirche. Dieses Angebot für „Bücherwürmer“ lädt bei Kaffee und Kuchen zum Verweilen ein. Ein Schwerpunkt liegt diesmal auf Comics: "50 Jahre Walt Disneys Lustige Taschenbücher 1967 - 2017". Die Sammlung von Udo Markowsky ist nahezu vollständig und wird Sammlern und Liebhabern zum Kauf angeboten. Aber natürlich gibt es auch noch viele andere Bücher für jeden Geschmack. Getreu dem Motto "Entenhausen for ever" sind auch politische Karikaturen zu sehen, die sich auf die Walt Disney Figuren beziehen.


  • Sonntag, 2. April 2017, 17 Uhr: Chorkonzert von "Vocal Blue". „Love around the world“ nennt dieser 10-köpfige Frauenchor aus Marl sein interkulturelles Programm. Erleben Sie ein facettenreiches Repertoire mit Liedern aus aller Welt und ganz unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen - und das alles in a capella vom Feinsten! Dieses Benefizkonzert für den Erhalt der Gnadenkirche wird von Katja Strube geleitet. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen, musikalischen und liebevollen Abend. Eintritt frei - um Spenden für die Gnadenkirche wird gebeten. (Ruhrnachrichten Dorsten:http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_4-4-2017_kl.jpg)


  • Samstag, 29. April 2017, 15 - 18 Uhr: Staudenbörse. Im Garten hinter der Gnadenkirche findet wieder eine große Staudentausch- und Verkaufsaktion statt. Bitte, werfen Sie die Pflanzen nicht weg, wenn Sie im Frühjahr Ihren Garten „ausmisten“. Teilen Sie lieber und bringen Sie Ableger in die Gnadenkirche! Was Sie zu viel haben, haben andere vielleicht zu wenig. Ab dem 24. April nehmen wir gerne Pflanzenspenden an: Bitte melden Sie sich bei Sabine Bornemann unter 02369 / 22352. Wir benötigen auch Angaben zu den Bedürfnissen der Pflanzen. Wer Pflanzen spendet, kann gegen andere eintauschen. Alle Besucher können Stauden für kleines Geld kaufen. Der Erlös kommt dem Erhalt der Gnadenkirche zugute. Bei gutem Wetter gibt es dazu im Garten Kaffee und Kuchen oder auch etwas Herzhaftes.(Ruhrnachrichten Dorsten:http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_3-5-2017_kl.jpg)


  • Sonntag, 7. Mai 2017, 17 Uhr: Deutsche Balladen. Hans Matysick und Norbert Gerbig leiten Gitarrenkurse an der VHS Gladbeck. Hier präsentieren sie eine bunte Palette deutschsprachiger Liedermacher von Samuel Harfst, Reinhard Mey, Klaus Hoffmann bis Hannes Wader. Die beiden Musiker aus Gladbeck und Kirchhellen bieten „Handgemachte Musik mit guten Texten zum Hinhören und Träumen“. Sie unterstützen mit ihrer Musik immer einen guten Zweck. Der Eintritt ist daher frei. Die Kollekte am Ausgang kommt dem Erhalt der Gnadenkirche zugute.(Ruhrnachrichten Dorsten:http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_9-5-2017_kl.jpg)


  • Sonntag, 18. Juni 2017, 17 Uhr: Evergreens mit dem Tamas András. Der ungarische Pianist Thomas András bringt einen weißen Flügel mit in die Gnadenkirche und bereitet seinen Gästen einen beschwingten Nachmittag mit vielen bekannten „Ohrwürmern des 20. Jahrhunderts“. Zu hören sind auch Improvisationen über klassische Motive oder Melodien aus Filmen und Musicals. Der Förderverein Gnadenkirche bietet dazu leckere selbstgemachte Tapas (1 €) und Cocktails (4 €) an. Nehmen Sie an den Tischen rund um den Flügel Platz und lassen Sie sich sowohl akustisch, als auch kulinarisch verwöhnen. Karten gibt es gibt es im Gemeindebüro an der Talaue 68 in Barkenberg, bei der Stadtinfo Dorsten und unter 02369 / 22352. VVK 10 €, für Schüler und Studenten 8 €. Tageskasse: 12 € bzw. 10 €. (Ruhrnachrichten Dorsten:http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_21-6-2017.jpg)


  • Sonntag, 9. Juli 2017, 15 Uhr: Literatur-Café. Diese Veranstaltung muss leider ausfallen. Regina Schwan ist verhindert.


  • Sonntag, 23. Juli 2017, 10 Uhr: Frühstücksgespräch zum Thema „Reformation“. Wir bieten ein reichhaltiges Frühstück in der Kirche an und bitten dafür um Voranmeldung bis zum 6. Juli per Telefon / AB unter 02369 / 248582 oder an jpawellek@aikq.de Die Kosten liegen pro Person bei 8 €. Jutta Pawellek und Krimhild Schönborn erzählen bei dieser Gelegenheit von Martin Luther und seinen Ideen zur Erneuerung der christlichen Kirche.


  • Sonntag, 3. September 2017, 17 Uhr: Das koreanische Duo „A & U“ mit Violine und Gitarre. MiYoung Kim und JeongYeol Kim gastieren mit melodischen und rhythmischen Klängen aus Klassik und Tango Nuevo - von Bach bis Piazzolla. Viele der oft bekannten Stücke sind für diese Besetzung selbst arrangiert. Beide haben in Deutschland bzw. in der Schweiz studiert und sie kehren immer wieder gerne hierher zurück. Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten.


  • Sonntag, 10. September 2017, 17.00 Uhr: Kollage zur Situation von Flüchtlingen in der BRD. Die Ausstellung „Bilder einer Flucht“ von Gerburgis Sommer bildet den Rahmen zu dieser Veranstaltung. Persönliche Gedanken von jungen Geflüchteten, die Sabine Bornemann mit Schülern von der Gesamtschule Wulfen in 2016 zu kurzen Filmsequenzen verarbeitet hat, werden projiziert. Das Publikum bekommt einen Einblick in die Landesnotunterkunft Laurentiusschule Lembeck. Für ein musikalisches Miteinander der Kulturen sorgen Mitglieder vom „Flüchtlingschor Kumpane“ aus Recklinghausen und der syrische Saz-Spieler Anwar Anwar. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.


  • Samstag, 16. September 2017, ab 11 Uhr: Großes Oktoberfest an der Gnadenkirche. Wir starten um 11 Uhr mit einem Frühschoppen. Es gibt leckere Schmankerln wie Weißwürste, Leberkäs, Brezeln, Kraut und rustikales Schmalzbrot. Wer in zünftigem Outfit erscheint, bekommt ein Freigetränk. Am Glücksrad kann man Preise gewinnen. Verschiedene Spiele sind vorbereitet und kleine Kinder können auf der Hüpfburg toben. Ab 14 Uhr gibt es Livemusik von dem jungen Wulfener Duo Darleen Plottke & Erik Rokitta im Gartenzelt. Beide sind 17 Jahre alt und treten schon seit 4 Jahren zusammen auf. Lassen Sie sich überraschen!


  • Sonntag, 1. Oktober 2017, 17 Uhr: „Carbon - Klang der Kohle“. Als Duo „Alexandre Tansman“ entwickeln Thomas Döller (Flöte, Altflöte, Kohle-Titanbass-flöten) und Jürgen Schwalk (Klassische Gitarre, E-Gitarre) spannende musikalische Dialoge. Die Mundstücke seiner Flöten hat Thomas Döller aus Cannel-Kohle geformt, die mit Rohren aus Titan oder Silber kombiniert sind - daher der Titel. Die Eigenkompositionen reichen von meditativ geprägten Klangflächen mit Loops bis zu perkussiven und funkigen Grooves, aber auch von der klassisch auskomponierten Suite bis hin zur Improvisation. Karten gibt es beim Gemeindebüro an der Talaue 68, bei der Stadtinfo Dorsten, Online im www.shop.vb-dorsten.de oder unter Tel. 02369 / 22352. Vorverkauf: 10 €, für Schüler / Studenten 8 €. Tageskasse: 12 € bzw. 10 €.


  • Sonntag, 22. Oktober 2017, 17 Uhr: Englisches Blockflötenensemble „Polyphonica Recorder Trio“ mit Countertenor Robert Cross. Der Altus und das Polyphonica Recorder Trio präsentieren ein Programm mit Musik vom Mittelalter bis zum 21. Jahrhundert, u.a. mit Stücken von John Dowland und William Croft. Außerdem sind traditionelle Folksongs zu hören und Werke von Jean-Christophe Rosaz und Steve Marshall, die extra für dieses Ensemble geschrieben wurden. Dieses Konzert wird unterstützt vom Freundeskreis Kirchenmusik. Karten gibt es beim Gemeindebüro an der Talaue 68, bei der Stadtinfo Dorsten, Online im www.shop.vb-dorsten.de oder unter Tel. 02369 / 22352. Vorverkauf: 10 €, für Schüler / Studenten 8 €. Tageskasse: 12 € bzw. 10 €.


  • Freitag, 3. November 2017, 18.30 Uhr: Festessen in der Gnadenkirche. Nach dem erfolgreichen Debüt im letzten Jahr bietet Helga Markowsky wieder ein 6-Gänge-Menü an - von „der Hexen-Kürbissuppe“ über Estragonhähnchen und andere Genüsse bis hin zum krönenden Dessert. Nähere Informationen gibt es bei Helga Markowsky unter 02369 / 4979. Kosten: 29 € bzw. 34 € je nach Getränkewahl. Eine Voranmeldung und Vorkasse bis zum 13.10. 2017 ist erforderlich. Begrenzte Teilnehmerzahl!!!


  • Sonntag, 5. November 2017, 17 Uhr: „Orgel meets Cembalo“. Eigentlich gibt es keine originale Musik für die Besetzung mit Orgel und Cembalo in der Barock-Zeit, aber viele Werke für "zwei Klaviere". Sergey Myasoedov und Irina Tseytlina interpretieren diese Literatur auf zwei anderen Tasteninstrumenten - mit interessanten Auswirkungen. Zu hören sind deutsche und italienische Musik aus dem 17. und 18. Jahrhundert, u.a. von G.F. Händel, den Söhnen J.S.Bachs, G. Piazza oder S. Giussani. Karten gibt es beim Gemeindebüro an der Talaue 68, bei der Stadtinfo Dorsten, Online im www.shop.vb-dorsten.de oder unter Tel. 02369 / 22352. Vorverkauf: 10 €, für Schüler / Studenten 8 €. Tageskasse: 12 € bzw. 10 €.


  • Sonntag, 26. November 2017, 17 Uhr: „Musik zwischen Himmel und Erde“. Der Akkordeon-Virtuose Helmut C. Jacobs spielt ein faszinierendes Programm u.a. mit Vertonungen von Naturphänomenen, z.B. den Gewächsen der Erde (Torbjörn Iwan Lundquist) und romantischen Wolkenbildern am Himmel (Bror Beckman). Gorka Hermosa schrieb eine Komposition, die die berühmte Radierung Capricho 43 von Francisco de Goya als “musikalisches Bild” beschreibt und verblüffende Klangmöglichkeiten für das Akkordeon nutzbar macht. “Komponistenportraits” von dem Spätromantiker Sigfrid Karg-Ehlert erklingen zum Abschluss des Konzerts. Dabei werden deren typische Ausdrucksmittel gezeigt. Karten gibt es beim Gemeindebüro an der Talaue 68, bei der Stadtinfo Dorsten, Online im www.shop.vb-dorsten.de oder unter Tel. 02369 / 22352. Vorverkauf: 10 €, für Schüler / Studenten 8 €. Tageskasse: 12 € bzw. 10 €.


  • Samstag, 2. Dezember 2017, 10 - 18 Uhr: Adventsbasar in der Gnadenkirche. Am Samstag vor dem 1. Advent verwandelt sich die Gnadenkirche in einen stimmungsvollen weihnachtlichen Basar. Neben aktueller Weihnachtsdekoration bietet Familie Markowsky auch selbstgemachte Marzipanspezialitäten und Brotbackmischungen im Glas an. Die Strickliesln verkaufen ihre liebevoll angefertigten Wollsachen zu günstigen Preisen. Als dritter Anbieter ist diesmal Walter Birkenfeld dabei, der in seiner Freizeit edle Holzarbeiten drechselt - jedes Teil ein Unikat. Natürlich kann man sich auch gemütlich niederlassen und Kuchen oder Plätzchen essen - mit Kaffee oder Glühwein.


  • Sonntag 1. Advent, 3. Dezember 2017, 17 Uhr: Stimmungsvolle Weihnachtsgeschichtenvon und mit Elke Schleich. Die Hertenerin stellt ihr Buch „Weihnachtsgeschichten aus dem Vest Recklinghausen“ vor. Sie hat auch schon zahlreiche Kurzgeschichten und zwei Ruhrgebietsromane veröffentlicht. Elke Schleich nimmt ihre Zuhörer bei weihnachtlichem Gebäck und Glühwein mit auf eine Reise durch das winterliche Vest Recklinghausen. Es geht u.a. um eine erste Liebe im eiskalten Winter am Halterner See oder um einen Weihnachtsgottesdienst in der Gnadenkirche Alt-Wulfen, der für eine junge Punkerin zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art wird. Die Geschichten von Elke Schleich sind stets berührend und bringen Weihnachtsstimmung. Eintritt frei - um eine Spende wird gebeten.

Ausblick auf das Programm 2018

  • Sonntag, 14. Januar 2018, 11 - 14 Uhr: Zweiter „Neujahrs - Jazz - Brunch“ in der Gnadenkirche. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr begrüßen wir das neue Jahr wieder mit „Jazzt In Time“ aus Gladbeck. Die Combo unter Leitung von Martin Greif spielt Swing, Blues und Latin vom Feinsten. Dazu serviert der Förderverein Gnadenkirche einen leckeren Brunch mit Suppe, warmem Hauptgang, Salat und Nachtisch. Kosten pro Person: 20 €. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Eine verbindliche Anmeldung mit Vorkasse bei Christine Markowsky ist bis zum 7. Januar 2018 erforderlich unter 0209 / 16222319.

Rückschau auf das Programm 2016

Yulia Rivina und Sergey Myasoedov
Mark und Samuel Golub
Barockkonzert
Das "Pizzicato-Duo"
Brauche ich ein Testament?
Kein ganz ernstes Konzert
Gabriele Schöneweiß
Veganes Kochen
Origami-Kurs
Die "Holzstücke" in der Gnadenkirche
Alpenwanderung mit Gabi Reiß
Schöne Stimmung beim Benefizkonzert
Reinhard Kipp an der Drehorgel
Erste Pflanzenbörse an der Gnadenkirche
Herzdamen mit Herzbube in der Gnadenkirche
Shellack-Schätzchen am Trödelstand
Überzeugende Solonummern
Orgel mit Flöte und Oboe
Die German Silver Singers in Aktion
Sommerfest 2016
Das gabs noch nie!
Regina Schwan
Diese Talente hatten es in sich!
Trio Cicerone
Asisa und Ramin Nashir
zünftiges Oktoberfest
Sabine Bornemann informierte über Bergbau
Partnerlook
Annette Maye und Martin Schulte
Genießer in der Gnadenkirche
Duo Fernbeziehung
Helga Markowsky
Dem Weihnachtskommerz auf den Fersen
Adventsbasr 2016
Gabriele Littwin
Origami mit Gabriele Schöneweiß


  • Sonntag, den 10. Januar 2016, 17 Uhr: Yulia Rivina (Geige) und der Leiter des Männergesangvereins Wulfen Sergey Myasoedov (Cembalo) spielen deutsche Barockmusik. Zu hören sind Werke von Johann Heinrich Schmelzer, Johann Caspar Ferdinand Fischer und Johann Sebastian Bach. Der Eintritt ist frei - am Ausgang wird um eine Spende gebeten.( Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_12-1-2016_kl.jpg)


  • Sonntag, 31. Jan 2016, 17 Uhr: Videovorführung mit Klezmermusik aus Anlass des Gedenktages zur Befreiung vom KZ Auschwitz: Der Holocaustüberlebende Rolf Abrahamson hat in der Gesamtschule Wulfen am 17. März 15 dem ganzen 10. Jahrgang seine Lebensgeschichte erzählt. Diese sehr emotionale Schilderung wurde auf Video aufgezeichnet, mit dokumentarischen Fotos unterlegt und geschnitten. Entstanden sind mehrere Filmsequenzen über die einzelnen Phasen diesen bewegten Lebens. Dazwischen werden Mark Golub (Klarinette) und Samuel Golub (Piano) Klezmermusik spielen, die Raum zum Nachdenken gibt. Der Eintritt ist frei - um eine Spende wird gebeten.(Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_2-2-2016_kl.jpg)


  • Sonntag, 7. Feb. 2016, 10 Uhr: „Frühstücksgespräch“ in der Gnadenkirche: Wir bieten ein reichhaltiges Frühstück an (Kosten pro Person: 5 €) und bitten um Voranmeldung bis zum 4.Feb., per Telefon / AB unter 02369 / 248582 oder unter jupa@aikq.de. Bei dieser Gelegenheit informieren wir über das Thema „Brauche ich ein Testament?“ Keiner weiß, was morgen passiert. Wie kann man seinen Nachlass am besten regeln? Wer erbt, wenn es kein Testament gibt? Was ist ein Erbvertrag? Solche Fragen beantwortet die Juristin Jutta Pawellek. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Gespräch.


  • Sonntag, 14. Feb. 2016, 17 Uhr: „Interaktive musikalische Weltreise“ mit dem ungarischen „Pizzicato- Duo“: Zsuzsanna Nagy singt und spielt Kontrabass, Gitarre, Flöte, Ukulele und Trompete. Geige, Bratsche und Bass-Stimme steuert Gyuri Kéménay bei. Zu hören sind weltberühmte Lieder aus Ungarn, England, Frankreich, Irland, Spanien, Italien, USA. Texte und Akkorde werden projiziert. Man kann mitsingen oder mitspielen. Der Förderverein sorgt für Bewirtung. Der Eintritt ist frei - um eine Spende wird gebeten.


  • Sonntag, 28.Feb. 2016, 15 - 18 Uhr: Origami-Workshop mit Gabriele Schöneweiß. Es werden verschiedene Schachteln hergestellt: „Hildegard´s Schächtle (in Pyramidenform) entsteht aus 2 Quadraten. Das zweite Modell wird aus 8 gleichen Blättern gefaltet (4 für den Boden, 4 für den Deckel) aus Katalogen, Prospekten und Flyern. Die Demonstrationen von Frau Schöneweiß werden mit einer Kamera aufgenommen und an die Wand geworfen. Bitte Geduld und eine scharfe Schere mitbringen! Kursgebühr: 15 € (incl. aller Materialien und Anleitungen). Anmeldefrist ist der Do, der 25.2.2016.


  • Freitag, 11. März 2016, 17 Uhr: Veganer Kochkurs. Unter der Leitung von Judith Heuser, Köchin und Hauswirtschaftslehrerin aus Essen, wird ein kreatives Menü gemeinsam gekocht und anschließend verkostet. Kostenbeitrag: 20 € (incl. Essen, Getränke und Rezepte), Anmeldefrist: bis 4. März unter 0209 / 16222319 (max. 10 Personen). Bitte geben Sie evtl. Lebensmittelunverträglichkeiten an.


  • Sonntag, 13. März 2016;17 Uhr: Benefizkonzert für die Gnadenkirche mit dem Blockflötenensemble „Holzstücke“: Christina Niehüsener, Iris Joosten, Johannes Klein und Tanja Loick spielen „Melodische Stücke zum Schwelgen und Träumen“. Das Spektrum reicht von Barockmusik bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen. Der Eintritt ist frei. Die Kollekte am Ausgang kommt dem Erhalt der Gnadenkirche zugute. Unter der folgenden URL können Sie einen Videoausschnitt auf You Tube anschauen: https://youtu.be/ICZfZHyH7hU (Ruhrnachrichetn Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_16-3-2016_kl.jpg)


  • Donnerstag, 17. März 2016, 19 Uhr: Reisebericht von Gabriele Reiß. Die Dorstenerin Gabriele Reiß stellt in einem Lichtbildervortrag ihre mehrjährige Alpenwanderung und das daraus entstandene Buch vor. Gabriele Reiß hat mit Wanderfreundin Heike Krüger auf eigene Faust die Wegstrecke von Starnberg nach Bardolino am Gardasee durch Bayern, Tirol, Südtirol, Trentino nach Venetien zurückgelegt (40 Tage - 700 km). Sie schildert ihre Erlebnisse, Freuden und Strapazen. Der Eintritt ist frei - um eine Spende wird gebeten.


  • Sonntag, 10. April 2016, 17 Uhr: Schwelgen in alten Zeiten. Reinhard Kipp aus Raesfeld war schon einmal mit Berliner Liedern aus dem Heinrich Zille Milieu in der Gnadenkirche zu Gast. Auch diesmal gibt es etwas zu lachen. Er singt Lieder von Heinz Erhardt und Otto Reutter und begleitet sich selbst auf seiner historischen Drehorgel. Der Förderverein sorgt für Bewirtung. Der Eintritt ist frei - um eine Spende wird gebeten. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_12-4-2016_kl.jpg)


  • Samstag, 30. April 2016, 15 - 18 Uhr: Trödelmarkt, Cafeteria und Staudentauschaktion. Neben einem Trödelcafé in der Kirche probieren wir etwas Neues aus: Im Garten hinter der Kirche soll parallel eine große Staudentausch- und Verkaufsaktion stattfinden. Bitte, werfen Sie die Pflanzen nicht weg, wenn Sie zum Frühjahr in Ihrem Garten „ausmisten“ - bringen Sie lieber Ableger in die Gnadenkirche! Der Förderverein nimmt in der Woche ab dem 25. April gerne Pflanzenspenden an. Bitte machen Sie Angaben zu Bedürfnissen, Farbe und Wuchshöhe der Planzen. Wer etwas mitbringt, kann auch tauschen. Alle können Stauden erwerben. Der Erlös kommt dem Erhalt der Gnadenkirche zugute. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_4-5-2016_kl.jpg)


  • Sonntag, 8. Mai 2016, 17 Uhr: Zum Muttertag treten die Herzdamen unter Leitung von Arno Bovensmann in der Gnadenkirche auf. Die Herzdamen begeistern mit ihrer Frische und nehmen Sie mit auf eine gefühlvolle musikalische Reise. Schwelgen Sie mit uns in Melodien großer Filme. Lassen Sie Ihr Herz aufgehen und freuen Sie sich, wenn es heißt: Sing, Sing, Sing! Der Eintritt kostet 10 €, für Schüler und Studenten 8 €. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_10-5-2016_kl.jpg)


  • Sonntag, 26. Juni 2016, 17 Uhr: Benefizkonzert für die Gnadenkirche auf Orgel und Blockflöten / Oboe. Der Organist Claudius Stevens will die schöne kleine Orgel in der Gnadenkirche einmal richtig zur Geltung bringen. In Petra Naethbohm (Blockflöten, Oboe) hat er eine sympathische und äußerst versierte Partnerin gefunden, die ebenfalls bereit ist, ihr Talent in den Dienst einer guten Sache zu stellen. Die beiden spielen ein abwechslungsreiches Programm mit Musik aus dem Früh- und Hochbarock. Der Eintritt frei - die Kollekte ist für den Erhalt der Gnadenkirche bestimmt. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_28-6-2016_kl.jpg)


  • Sonntag, 3. Juli 2016, 12 – 18 Uhr: Großes Sommerfest des Fördervereins Gnadenkirche im Anschluss an einen Freiluftgottesdienst. In der Kirche gibt es eine Cafeteria und viele Glücksradpreise. Im Garten vor der Kirche finden Sie zahlreiche Stände mit Kulinarischen, Kinderspielen und Selbstgemachtem. Im Rahmenprogramm ab 12.30 Uhr tritt Gruppe „Canto Elementar“ aus dem Familienzentrum Wittenbrink auf. Die Schülerfirma "Umgebaut" von der Montessorischule stellt ihre Produkte vor. Ab 16 Uhr singen die "German Silver Singers" im Gartenzelt alte Schlager und Filmmusiken. Der Auftritt des Chors wird ermöglicht durch die Unterstützung vom "Freundeskreis Kirchenmusik e.V." Einige Impressionen vom Gemeindefest an der Gnadenkirche gibt es auf Facebook unter dem Link https://www.facebook.com/Evangelisch-in-Hervest-Wulfen-819529734847313/


  • Sonntag, 24. Juli 2016, 10 Uhr: Literaturfrühstück. Wir bieten ein reichhaltiges Frühstück an (Kosten pro Person: 5 €) und bitten um Voranmeldung bis zum 21. Juli unter 02369 / 22352 oder bornemann.sabine@gmx.de Bei dieser Gelegenheit verrät Regina Schwan von der Dorstener Buchhandlung „schwarz auf weiss“ „Geheimtipps aus dem Buchhandel“. Sie stellt Bücher vor, die bisher nicht auf der Bestsellerliste gelandet, aber trotzdem lesenswert sind. Im Anschluss können auch Bücher erworben werden. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_27-7-2016_kl.jpg)


  • Sonntag, 28. August 2016, 17 Uhr: Benefizkonzert „Junge Musik“. Dorstener Kinder und Jugendliche stellen sich auf ihren Instrumenten vor. Es wirken mit: Asisa Nashir (Geige), Ramin Nashir (Piano), Maximilian Parker (Popgesang), Eva Doifl (Querflöte), Ronja Ehrbar (Harfe) und Connor (Ehrbar (Piano). Der Eintritt zu dem abwechslungsreichen Programm ist frei. Um eine Spende für den Erhalt der Gnadenkirche wird gebeten. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_30-8-2016_kl.jpg)


  • Sonntag, 18. September 2016, 17 Uhr: „Cicerone Ensemble“. Adrian Cygan (Barockcello), Andreas Gilger (Cembalo) und Thomas Wormitt (Traversflöte) spielen zum Thema “Wie der Vater, so der Sohn?” Werke von Johann Sebastian Bach und seinen Söhnen. Mit dieser Gegenüberstellung zeichnet das Programm den Übergang vom Barock zur Frühklassik nach. Die empfindsamen, galanten Stücke der Bach-Söhne Wilhelm Friedemann, Carl Philipp Emanuel, Johann Christoph Friedrich und Johann Christian Bach werden eingerahmt von den beiden großen Sonaten für Flöte und Basso continuo des Vaters. Der Eintritt kostet: 10,00 €, VVK: Volksbank Dorsten, Südwall 23-25, Sparkasse Vest Recklinghausen, Julius- Ambrunn-Str. 2, Restkarten an der Tageskasse. Das Konzert findet im Rahmen der „Dorstener Stadtklänge 2016“ und der „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ statt. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_20-9-2016_kl.jpg)


  • Samstag, 24. September 2016, ab 11 Uhr: „Großes Oktoberfest“. Wir starten um 11 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen. Es gibt leckere Schmankerln wie Weißwürste, Leberkäs, Brezeln, Kraut und rustikales Schmalzbrot. Dazu gehört eine Bierseidel-Ausstellung. Ziehen Sie Ihr Dirndl oder die Krachlederne an, denn das beste Outfit wird prämiert. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_19-9-2016_kl.jpg)


  • Sonntag, 9. Oktober 2016, 17 Uhr: Vortrag mit Videovorführung zum Thema „Bergbau in Dorsten“. Von 1913 bis 2001 gab es in Dorsten 3 Zechen. Diese prägende Phase der Stadtgeschichte und die Entwicklungen des Bergbaus im letzten Jahrhundert sind Thema eines Vortrags von Sabine Bornemann. Im Zentrum stehen dabei Interviews mit Zeitzeugen, die von Schülern der Gesamtschule Wulfen in den Jahren 2012 bis 2015 befragt wurden. Zu Wort kommen u.a. Alfred Höhn, Fritz Schlemme, Anton Brieskorn und Ali Sen. Eine interaktive Multimedia-DVD mit der Darstellung von erdgeschichtlichen Hintergründen, dem technischem Fortschritt und den chronologischen Ereignissen in den Dorstener Schachtanlagen mit politischem Kontext ist zum Preis von 10 € erhältlich. Die Videos mit den Zeitzeugen, viele Fotos, Grafiken und Erläuterungen sind darin enthalten (Copyright Gesamtschule Wulfen). Der Eintritt ist frei, aber um eine Spende für den Erhalt der Gnadenkirche wird gebeten. Die DVD ist auch im Onlineshop der Volksbank Dorsten zu erwerben unter http://shop.vb-dorsten.de/buecher-andere-schoene-dinge/bergbau-in-dorsten-dvd.html Das Cover der DVD: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Zeche_Multimediapr%C3%A4sentation_kl.jpg


  • Sonntag, 23. Oktober 2016, 17 Uhr: „Modern Klezmer“ mit dem „Duo Doyna“. Annette Maye (Klarinetten) und Martin Schulte (Gitarre) beziehen sich in freier Interpretation auf die traditionelle Hochzeits- und Tanzmusik der osteuropäischen Juden. Das Duo Doyna stellt dabei die Improvisation in den Mittelpunkt: jazzig, frei und expressiv einerseits, anknüpfend an die Folklore-Tradition andererseits, aber immer spontan, virtuos und mit unbändiger Spielfreude! Zum Programm des Duos gehören ebenso wunderschöne Balladen, Tangos und Eigenkompositionen. Der Eintritt kostet im VVK 12 €, für Schüler und Studenten 8 €, an der Abendkasse 15 € bzw. 10 €. Die Karten sind erhältlich in der Stadtinfo Dorsten und beim Förderverein Gnadenkirche. Das Konzert wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung vom Freundeskreis Kirchenmusik e.V.. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_26-10-2016_kl.jpg)


  • Freitag, 4. November 2016, ab 18.30 Uhr: Festessen in der Gnadenkirche. Die leidenschaftliche Köchin Helga Markowsky lädt ein zu einem kulinarischen Abend mit 6-Gänge-Menü. Neben frischen Appetitanregern und Gourmet-Löffel gibt es ein Cremesüppchen, ein Salat-Arrangement, eine Hauptspeise mit Entenbrust und ein Mandelkuchen-Dessert. Nähere Informationen erhalten Sie bei Helga Markowsky unter Tel. 02369/4979. Kosten: 29 € bzw. 34 €, je nach Getränkewahl. Eine Voranmeldung und Vorkasse bis zum 15.10.2016 sind erforderlich. Begrenzte Teilnehmerzahl!


  • So, 13. Nov., 17 Uhr: Liedermacherabend. Das „Duo Fernbeziehung“ besteht aus der Sängerin / Texterin Ellen Grey und dem Komponisten / Produzenten Michael Brinker. Die norddeutschen Liedermacher schießen mit ihrer Weihnachts - CD "Weihnachten ich lieb Dich sehr" dem Weihnachtskommerz genau zwischen die Augen. Das Repertoire besteht aus eigenen Titeln sowie ausgesuchten internationalen Songs. Der Eintritt kostet 10 €, für Schüler und Studenten 8 €. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_14-11-2016_kl.jpg)


  • Basar zum 1. Advent in der Gnadenkirche: Sa, 26. Nov, 15 - 19 Uhr / So, 27. Nov, 15 - 18 Uhr. Neben einem vielseitigen Angebot an weihnachtlichen Präsenten und Kleinigkeiten, das zum Stöbern einlädt, gibt es Gebäck mit Kaffee oder Glühwein und kleine Aktionen: Samstag, ab 16 Uhr: Mit der Origamikünstlerin Gabriele Schöneweiß kann man Geschenkschachteln, Sterne oder Weihnachtsbäumchen basteln. Sonntag, 16 - 17 Uhr: Wir bieten eine Vorleseaktion für Kinder an, während die Eltern den Basar besuchen. Auf der Empore gibt es ein gemütliches Kissenlager und alle lauschen bei Kerzenlicht, abgeschottet vom übrigen Geschehen, den schönsten Weihnachtsgeschichten.


  • Sonntag, 4. Advent, 18. Dezember 2016, 15 Uhr: Lesung zum Advent für Grundschulkinder. Die Dorstener Autorin Gabriele Littwin liest aus ihrem Kinderbuch „Die kleine Fee Tilli und das Geheimnis des Advents“. Zur Geschichte werden ihre eigenen Buchillustrationen projiziert. Außerdem hat Gabriele Littwin Lieder zum Thema geschrieben, die sie mit den Kindern zur Gitarre singt. Im Anschluss kann das Kinderbuch, ein Liederheft oder eine Hörspiel-CD erworben werden. Der Eintritt kostet für Kinder 3 € und für Erwachsene 5 €.


Rückschau auf das Programm 2015

Brigitte Piwodda erzählte Andersen Märchen
Klezmerkonzert mit Alexandre Fainchtein und Jochen Schaal
Ina Andersen übersetzte aus dem Dänischen
Trödelcafé im Garten vor der Gnadenkirche
Kalle Henrich bearbeitete die Lachmuskeln.
Ostereier und Bastelangebot
"Skjella" a capella
Showbühne Gnadenkirche
Manfred Lauffs
Katja Slawitsch und Katharina Naglav (Piano)
Sommerfest mit Handwerk und Kinderspielen
Sachkundige Referentin: Jutta Pawellek
Patchworkbild Gnadenkirche
Helga Markowsky und Sabine Bornemann
"Junge Musikanten" in der Gnadenkirche
Lichterfest in Dorsten
Jazz auf der Blockflöte!
Familie Markowsky beim Lichterfest
Adventsbasar 2015
Trio "Tamigu"
  • Sonntag, 11. Januar 2015, 17 Uhr: Märchen von Hans Christian Andersen mit Brigitte Piwodda, Das Publikum lernte den berühmten Dänen als Allround-Genie kennen - nicht nur in seinen Kunstmärchen, sondern auch als Dichter, Reiseschriftsteller und bildender Künstler. Ina Andersen übersetzte die Gedichte aus dem Dänischen. Einige wurden auch vertont und zwischen den Märchen eingespielt, Benefizveranstaltung für den Erhalt der Gnadenkirche und die Arbeit für rumänische Straßenkinder von der Scheytt-Stiftung aus Reken. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_13-1-2015_kl.jpg)


  • Sonntag, 25. Januar 2015, 17 Uhr: Klezmerkonzert, Uraufführung in der Gnadenkirche: Alexandre Fainchtein (Klarinetten) und Jochen Schaal (Contrabass) spielen zum Gedenken an die Befreiung vom KZ Auschwitz ein Programm mit jüdischer Musik von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts. Die Stücke sind traditionelle, authentische Melodien jüdischer Dorf- und Stadtgemeinschaften aus Polen, der Ukraine, Russland, Deutschland und Rumänien. Die meisten wurden von Musikhistorikern in diesen Regionen gesammelt und somit der Nachwelt erhalten. Der Eintritt kostet 10 €, Schüler und Studenten 8 €. Der Förderverein Gnadenkirche wird bei dieser Veranstaltung unterstützt vom Jüdischen Museum von Westfalen in Dorsten. (Ruhrnachrichten Dorsten; http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_27-1-2015_kl.jpg)


  • Sonntag, 8. Februar 2015, 17 Uhr: "Mein lieber Herr Scholli" - Ruhrdeutsch und andere Mund- und Unarten, Der Sprachwissenschaftler Karl-Heinz Henrich beschäftigt sich seit Jahren mit deutschen Dialekten und hat daraus ein kabarettistisches Programm gemacht. Die Geschichten sind nicht erfunden, sondern im Alltag aufgeschnappt und werden fortlaufend aktualisiert. Heraus gekommen ist ein ausgesprochen amüsanter, etwas anderer Sprachunterricht. Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Gnadenkirche wird gebeten. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_10-2-2015.jpg)


  • Sonntag, 8. März 2015, 14 - 17 Uhr, Trödel-Café in der Gnadenkirche: Hier kann man bei Kaffee und Kuchen gemütlich Schmökern. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf Büchern. Der Eintritt ist frei.


  • Ostermontag, 6. April 2015, 15 - 18 Uhr, Kinderaktion in der Gnadenkirche: Kinder aufgepasst! Heute wird es spannend! In und vor der Gnadenkirche machen wir mit euch Spiele. Wir basteln zusammen und suchen natürlich auch Ostereier. Eure Eltern laden wir zu Kaffee und Kuchen ein. Jede/r kann mit mitmachen. Um eine Spende für die Gnadenkirche wird gebeten.


  • Sonntag, 10. Mai 2015, 17 Uhr: A Capella Gesang vom Feinsten! Das Frauengesangstrio „Skjella“ mit Sigrid Pettrup, Ute Schüwer und Anne Jannick interpretieren in polyphonen a capella Arrangements „Alte Gesänge aus aller Welt“. Im Wort Skjella steckt sky“, „ciel“ für Himmel und „elle“, „ella“, also sie, die Frau. Die drei Skjellitas stehen mit beiden Beinen auf der Erde, berühren mit ihren Liedern Südfrankreich, Norwegen, Kenia oder Georgien, aber manchmal auch ein Stückchen Himmel... Dieses Konzert ist genau das Richtige Geschenk zum Muttertag! Eintritt: 10 €, Schüler und Studenten 8 €.


  • Sonntag, 31. Mai 2015, 17 Uhr, Musicalmelodien erklingen in der Gnadenkirche: Das „Duo Zeitenlos“ mit Katja Slawitsch (Gesang) und Katharina Naglav (Piano) präsentieren bekannte Melodien u.a. aus „Jesus Christ Superstar“, „Sister Act“ und „Mamma Mia“ von ABBA. Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Gnadenkirche wird gebeten. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_2-6-2015_kl.jpg)


  • Sonntag, 21. Juni 2015, 16 - 19 Uhr, "Das bisschen Haushalt!": Wir bieten einen vergnüglichen Nachmittag mit Trödelmarkt in der Kirche, WOK-Gemüse und Würstchen vom Grill im Garten vor der Kirche und amüsanten Geschichten rund um das Hausfrauendasein, gelesen und erzählt von dem Wulfener Manfred Lauffs. Der Titel der Veranstaltung bezieht sich auf eine Sammlung von verchromten Haushaltsgegenständen aus den 1950er Jahren, die diesmal den Schwerpunkt des Trödelmarkts ausmachen. Der Eintritt ist frei - um eine Spende für den Erhalt der Gnadenkirche wird gebeten.

Der ursprünglich geplante Besuch von Reinhard Kipp mit Liedern von Heinz Ehrhardt und Otto Reuter zur Drehorgel musste leider aus gesundheitlichen Gründen verschoben werden.


  • Sonntag, 19. Juli 2015, 10 Uhr: Frühstücksgespräch in der Gnadenkirche. Familienrichterin Jutta Pawellek informiert dabei über das Thema "Vorsorgevollmacht" und lädt zum Gespräch ein. Für das Essen fällt ein Kostenbeitrag von 5 € pro Person an. Wir bitten um Anmeldung bis zum 16. Juli unter Tel. 02369 / 248582. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_21-7-2015_kl.jpg)



  • Sonntag, 13. September, 17 Uhr: Junge Musik, Benefizkonzert für den Erhalt der Gnadenkirche: Dorstener Kinder und Jugendliche stellen sich auf ihren Instrumenten vor. Es wirken mit Jule Williams (Geige), Eva Gruber (Cello), Daniel Gruber (Contrabass), Connor Ehrbar (Piano), Ronja Ehrbar (Harfe) und das Contrabassquartett „Take 4“ mit David Strunje, Moritz Pförtner, Johannes Birke unter Leitung von Gunnar Polansky. Eintritt frei - um eine Spende wird gebeten. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_15-9-2015_kl.jpg)


  • Sonntag, 25. Oktober, 17 Uhr: "Polyphonica Recorder Trio" aus der Dorstener Partnerstadt Crawley. Das Flötentrio mit Grace Barton, Simone Curley und Michael Piraner beginnt mit alter Musik aus der Zeit von Heinrich VIII. Im Mittelteil sind Henry Purcell, Antonio Vivaldi und J.S.Bach zu hören. Der Bogen wird geschlossen mit zeitgenössischen Werken von Harald Genzmer, Pete Rose und Sören Sieg. Eintritt 10 €, Schüler und Studenten 8 €. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_27-10-2015_kl.jpg)


  • Sonntag, 8. November, ab 12 Uhr: Großes Lichterfest mit vielen ehrenamtlich aktiven Gruppen auf dem Marktplatz in der Dorstener Altstadt. Erstmals präsentiert sich hier auch der Förderverein Gnadenkirche Wulfen.


  • Samstag / Sonntag, 28. / 29. November (1. Advent), jeweils 10 - 18 Uhr: Adventsbasar in der Gnadenkirche. Außer dem Förderverein wirken die "Strickliesln" und die Konfirmanden mit.Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.


  • Sonntag, 20. Dezember, (4. Advent), 17 Uhr: Weihnachtliche Musik mit dem "Tamigu-Trio" aus Hattingen: Tamara Buslova (Orgel), Michael Nachbar (Violine) und Günther Wiesemann (Schlaginstrumente) spielen Werke von Bach, Händel, Schubert, Mozart und Eigenkompositionen. Eintritt 10 € / Schüler und Studenten 8 €. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_23-12-2015_kl.jpg)

Rückschau auf das Programm 2014

"Take two O's" nennen sich Felicia Meyerratken (Orgel) und Elizabeth Schierling (Oboe) als Duo
Filmvorführung in der Gnadenkirche
Diana Brömmel und Reinhard Kipp
Der Förderverein lud zum ersten Chorkonzert in die Gnadenkirche ein
Udo Markowsky führte beim Trödel-Café sein Blechspielzeug vor.
  • Sonntag, 12. Januar, 17 Uhr: „Take two O‘s“, Oboe & Orgel mit Felicia Meyerratken (Orgel) und Elizabeth Schierling (Oboe), stimmungsvolles Programm zum Ausklang der Weihnachtszeit mit Werken u.a. von Antonio Vivaldi, Dietrich Buxtehude, Carl Ph.E.Bach, Naji Hakim und Astor Piazolla, Eintritt: 10 €, Schüler und Studenten: 8 €, Kartenvorverkauf im Gemeindebüro Barkenberg (Talaue 68, 46286 Dorsten, Einlass ab 16.45 Uhr mit Ausschank von Glühwein und Punsch (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_14-1-2014_kl.jpg)


  • Sonntag, 26.Januar, 17 Uhr: Filmvorführung "Vom Umgang mit dem Verschwinden" im Vorfeld vom Holocaustgedenktag zur Befreiung vom KZ Auschwitz, Schulprojekt von 2006 / 2007 unter Leitung von Sabine Bornemann, Länge: 85 Min. Der Film begibt sich auf die Spuren der Deportation von Münsterländer Juden ins lettische Riga. Am Beispiel von zwei jüdischen Kindern aus Billerbeck setzten sich eine deutsche und eine lettische Schülergruppe mit den historischen Ereignissen auseinander, besuchen Tatorte in Riga und interviewen drei lettische Juden, die das Ghetto überlebt und ihre Erinnerungen auf sehr unterschiedliche Weise verarbeitet haben. Copyright: Wolfgang Suwelack Stiftung Billerbeck. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_28-1-2014_kl.jpg)
Das "Figurentheater Sonstwo"
Das CreaDreamTeam: Sandra Behrens und Moni Noack
Kinder erprobten die Puppen
Jubiläums-Gottesdienst
Tango-Konzert
Angebote im Kirchsaal
Renaissance-Laute und Barock-Gitarre in der Gnadenkirche
Holzbläserkonzert mit dem Ensemble Corrélatif
Anette Uthess gab ein meditatives Konzert zum Volkstrauertag
Harfe und Gesang


  • Sonntag, 9. Februar, 17 Uhr: "Deutsche Renaissance und Romantik", A-Capella-Chor-Konzert mit dem Kammerchor Haltern unter Leitung von Claudius Stevens. Zu hören waren Werke von Hans Leo Hassler, Melchior Franck, Heinrich Schütz, J.S.Bach, Felix Mendelssohn, Johannes Brahms, Gustav Schreck, Josef Rheinberger und Anton Bruckner, Eintritt: 10 €, Schüler und Studenten: 8 €. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_11-2-2014_kl.jpg)


  • Sonntag, 9. März, 17 Uhr: "Lieder aus dem Berlin der 1920er Jahre", mit Reinhard Kipp (Drehorgel, Gesang) und Diana Brömmel (Geschichten in "Berliner Schnauze"), Einlass ab 16.30 Uhr mit Verkauf von "Berliner Ballen" zum Kaffee, Eintritt frei - um eine Spende für den Erhalt der Gnadenkirche wurde gebeten. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_11-3-2014_kl.jpg)
Einladung zum Adventsbasar
Orgel und Trompete in der Gnadenkirche



  • Sonntag, 25. Mai, 17 Uhr: Balladen vom "CreaDreamTeam", Moni Noack und Sandra Behrens sangen Lieder von Joan Baez, Stevie Wonder, Bob Dylan, Reinhard Mey... mit Gitarrenbegleitung, Eintritt frei - um Spenden für den Erhalt der Gnadenkirche wurde gebeten (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_27-5-2014_kl.jpg)


  • Sonntag, 29. Juni, 16 Uhr: "Die Kirschbaumbande", das Puppentheater Sonstwo mit Maja Brüggemeier und Werner Bartelt-Brüggemeier aus Bottrop spielten eine spannende Geschichte für kleine Leute ab 5 Jahren, Eintritt Kinder: 3 €, Eintritt Erwachsene: 5 € (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_25-6-2014_kl.jpg)



  • Sonntag, 14. September, 17 Uhr: "Tangetto Maevo" in der Gnadenkirche: Günter Braunstein (Klarinette), Ralf Kruck (Akkordeon), Brigitte Braunstein (Klavier) und Dominique Bokor (E-Bass) aus Marl spielten mitreissende Musik von Astor Piazzolla; Eintritt frei - um Spenden für den Erhalt der Gnadenkirche wurde gebeten. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_16-9-2014_kl.jpg)


  • Samstag, 27. September, 20 Uhr: Ensemble Correlatif- Das Holzbläserquartett in der Gnadenkirche Wulfen: Christian Strube (Flöte), Marion Klotz (Oboe), Matthias Beltz (Klarinette) und Anne Weber-Krüger (Fagott) spielten im Rahmen des Europäischen Klassikfestivals "Ars musica ad lupiam", Eintritt: 15 €, ermäßigt 10 €. Veranstalter war das Europäische Klassikfestival Ruhr in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Kirchenmusik e.V.


  • Sonntag, 19. Oktober, 17 Uhr: Humberto Quesquén spielte ein Soloprogramm auf der Renaissance-Laute und Barock-Gitarre. Der peruanische Gitarrenmeister verwendet nur Nachbauten von historischen Instrumenten und stellt mit authentischem Spiel den Klang vergangener Zeiten wieder her. Eintritt frei - um einen Unkostenbeitrag wurde gebeten. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_21-10-2014_kl.jpg)





  • Sonntag, 21. Dezember, 4. Advent, 17 Uhr: Die Kiewer Kammerakademie präsentierte ein festliches Programm auf Trompete & Orgel, Jahn Topeit (Trompete) und Iryna Furman (Orgel) spielten Werke von J.S. Bach, A. Guilmant, G. Ph. Telemann, J. Topeit und U. Nehls. Der Eintritt war frei - Spenden kamen den Künstlern zugute. Ruhrnachrichten Dorsten, http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_18-12-2014_kl.jpg)

Rückschau auf das Programm 2013

Marc Hoinkis und Marina Meistrowitz übernahmen die musikalische Gestaltung.
Die Gnadenkirche als Kinosaal
Multimedia zum Anklicken
Maria Gläßner und Werner Landmann
Frühstück in der Kirche
Sommerfest Eröffnungsandacht
Kleine Pause mit einem Bierchen
Das Ensemble "Flötentöne" aus Haltern
Die Kiewer Kammerakademie war erstmals zu Gast in der Gnadenkirche
Märchen und Musik
Ronja Ehrbar
Verena Rentmeister beim Adventsbasar
Das Trio Limusin bei seinem dritten Konzert in der Gnadenkirche

Nach seiner Gründung hatte der Förderverein Gnadenkirche Wulfen für das Jahr 2013 eine Reihe von Sonderveranstaltungen in der Gnadenkirche vorbereitet. Bei Angeboten mit freiem Eintritt wurden Spenden für die Gnadenkirche gesammelt. Der Förderverein arbeitete mit mehreren Partnern zusammen, z.B. mit der Gesamtschule Wulfen oder dem "Freundeskreis Kirchenmusik". Daraus hat sich die Veranstaltungsreihe "Kultur vor Ort" entwickelt, die seit mehreren Jahren von der Sparkasse Vest Recklinghausen, der Volksbank Dorsten und der Provinzialversicherung unterstützt wird.


  • Freitag, 26.4.2013, 19.30 Uhr: "Heimspiel" - Humorvolle Lesung mit Musik. Maria Gläßner und Werner Landmann präsentierten Texte von bekannten Kabarettisten und eigene Geschichten. Die musikalische Begleitung übernahmen Marina Meistrowitz (Gesang) und Marc Hoinkis (Gitarre) mit berühmten Pop-Klassikern. Veranstalter war der Förderverein Gnadenkirche Wulfen. Der Eintritt war frei, aber Spenden für den Erhalt der Gnadenkirche waren sehr willkommen. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artiekl_RN_30-4-2013_kl.jpg)


  • Freitag, 17.5.2013, 19 Uhr: Filmvorführung "Tüshausmühle". Dokumentarfilm über die nahegelegene Mühle in Deuten und die regionale Agrar- und Industriegeschichte in der "Herrlichkeit Lembeck", Videoprojekt der Gesamtschule Wulfen im Schuljahr 2011 / 12 unter Leitung von Sabine Bornemann, Länge: 65 Min. Veranstalter: Förderverein Gnadenkirche bei freiem Eintritt. Eintritt frei - Spenden für die Kirche waren erbeten. Die Gesamtschule bietet Intessierten dauerhaft den Videofilm (für DVD-Player) und / oder eine interaktive Multimediapräsentation (für PC) zum gleichen Thema zum Stückpreis von 10 € an. Der Erlös daraus fließt in die Medienarbeit an der Gesamtschule. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_9-5-2013_kl.jpg und Plakat: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Plakat_M%C3%BChlenfilm_kl.jpg)




  • Sonntag, 29.9.2013, 17.00 Uhr: Blockflöten-Benefizkonzert zugunsten der Gnadenkirche. Ein zehnköpfiges Ensemble Flötentöneunter Leitung von Susanne Hochscheid spielte Klassisches von Coleman, Händel und Telemann im Kontrast zu tänzerischen und folkloristischen Stücken. Dazwischen wurden nachdenkliche Geschichten und Gedichte gelesen. Der Eintritt war frei. Veranstalter war der Förderverein Gnadenkirche in Kooperation mit dem „Freundeskreis Kirchenmusik“. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_2-10-2013_kl.jpg)


  • Samstag, 5.10.2013, 17 Uhr: Märchen mit Musik. Brigitte Piwodda erzählte Grimms Märchen. Die musikalische Gestaltung übernahm die erst 7jährige Gewinnerin von "Jugend musiziert" Ronja Ehrbar aus Reken auf der Harfe. Der Eintritt war frei, aber für Spenden zugunsten der Rumänienhilfe (Scheytt-Stiftung) und für den Erhalt der Gnadenkirche waren erbeten. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_8-10-2013_kl.jpg)


  • Montag, 14.10.2013, 19.30 Uhr: Konzert mit dem Orgel-Trio Benninghoff von der Kiewer Kammerakademie mit Prof. Ortwin Benninghoff (Orgel), Oksana Popsuy (Violine) und Mareike Lenz (Querflöte). Der Eintritt war frei - alle Spenden kamen der Kiever Kammerakademie zugute. (Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_16-10-2013_kl.jpg)



  • Sonntag, 1.12.2013 (1.Advent), 17 Uhr: „Trio Limusin“. "Die wunderbare Welt des Hans Christian Andersen" brachte Bekanntes und Überraschendes aus der Feder des berühmten Erzählers zusammen mit märchenhafter Musik zu Gehör, z.B. "Das hässliche junge Entlein", "Die Schneekönigin" und "Das alte Haus" und aber auch das berühmte Duo G-Dur KV 423 von W.A. Mozart oder die Sonate D-Dur von Johan Helmich Roman (1694-1758). Das ist ein Barockkomponist, der den Vergleich mit G. F. Händel oder Antonio Vivaldi nicht zu scheuen braucht. Veranstalter war der Freundeskreis Kirchenmusik. Der Eintritt kostete 12 Euro, ermäßigt 8 Euro.



Die Anfänge in 2012

Der Vorstand des neuen Fördervereins 2012
Versammlung und Diskussion mit Pfrn. Julia Durchgraf über die neue Nutzung der Kirche
  • Sonntag, 8.7.2012: Um die Kirche zu erhalten, ist ein Förderverein gegründet worden. Am 8.7.12 trafen sich potentielle Unterstützer, siehe Artikel in der DZ von Sabine Bornemann. Am 10.11.2012 war die Gründungsversammlung vom Förderverein Gnadenkirche Wulfen. Gewählt wurden Christine Markowsky (1. Vorsitzende), Helga Markowsky (stellvertr. Vorsitzende), Ursula Klingelhöfer (Kassiererin), Klaus Waschulewski (stellvertr. Kassierer), Sabine Bornemann (Schriftführerin). Weitere Infos:(Ruhrnachrichten Dorsten: http://wulfen-wiki.de/index.php?title=Datei:Artikel_RN_6-7-2012_kl.jpg)



Chronik

1955
Das ehemalige Pfarrhaus und rechts das 2007 aufgegebene Paul-Schneider-Heim, Aufnahme 1/12
2010
Sehr viele Jahre hat immer am 3. Advent der Spielkreis Alte Musik hier ein Konzert gegeben
Blick zum Altar
Beispielhaft für die Veranstaltungen des Freundeskreises Kirchenmusik 2009: "Kokopelli-Ensemble" mit Kristina Hesse (Querflöte)
Blick auf die Empore
Jubiläum der Gnadenkirche 2014, (stark vergrößerbar)
Der Vorstand des neuen Fördervereins 2012
Logo des Fördervereins
Vorstand 2015



  • 1953 Erster Spatenstich zum Bau der Gnadenkirche durch Pastor G. Röchling aus Schlesien


  • 1954 Einweihung der Gnadenkirche am 18.10., Architekt Willi Bögershausen Hervest-Dorsten, Kirchmeister 1958-1966 Werner Dohna


  • 1957 Bau eines Pfarrhauses nebenan


  • 1961 Eröffnung des Paul-Schneider-Heimes am 14.5. neben der Gnadenkirche. Der hessische Pfarrer Paul Schneider ist 1939 in Buchenwald ermordet worden.



  • 1975 Jugendheim der ToT zieht vom Paul-Schneider-Heim in den Keller des neuen Barkenberger Gemeindezentrums


  • 1975 Kleines Gemeindebüro an der Gnadenkirche mit Frau John


  • 1979 Jubiläum 25 Jahre Gnadenkirche, Aktivitäten des Paul-Gerhardt-Hauses in der Kirche



  • 2007, 1.9. Das Paul-Schneider-Heim wird aufgegeben und verkauft. Im Haus befinden sich unten ein Architekturbüro sowie oben Räume, die für Seminare und Veranstaltungen gemietet werden können. Die Sanitäranlagen werden von der Gemeinde bei größeren Veranstaltungen in der Kirche mitbenutzt.


  • Die Gnadenkirche kann durch eine neue mobile Bestuhlung und einen kleinen Umbau für vielfältige Veranstaltungen dienen. In der Kirche findet die durch den Freundeskreis Kirchenmusik unterstützte "Neue Reihe für Kammermusik" statt. Die erste Veranstaltung war am 13. Mai 2007 mit dem "Jungen Chor Münster".



  • 2012 Um die Kirche zu erhalten, ist ein Förderverein gegründet worden. Am 8.7.12 trafen sich potentielle Unterstützer, siehe Artikel in der DZ von Sabine Bornemann. Am 10.11.2012 war die Gründungsversammlung vom Förderverein Gnadenkirche Wulfen. Gewählt wurden Christine Markowsky (1. Vorsitzende), Helga Markowsky (stellvertr. Vorsitzende), Ursula Klingelhöfer (Kassiererin), Klaus Waschulewski (stellvertr. Kassierer), Sabine Bornemann (Schriftführerin).


  • 30.8.2014: Die Gnadenkirche feierte ihr 60jähriges Bestehen mit einem großen Jubiläumsfest. Anschließend an einen Zentralgottesdienst im Garten vor der Kirche begann ein buntes Programm mit verschiedenen Tanzvorführungen, dem Clown Ugolino alias Klaus Lange, allerlei Ständen mit Kunsthandwerklichen Schätzen und kulinarischen Genüssen und einer großen Tombola mit zahlreichen Spenden von Dorstener Geschäftsleuten und Institutionen. In der Kirche war eine Ausstellung zur Geschichte der Gnadenkirche zu sehen und man konnte gemütlich Kaffee und Kuchen genießen. Auch alle, die früher mal an der Gnadenkirche gewirkt haben, waren eingeladen.

Literatur

  • Die evangelische Gnadenkirche in Wulfen / nach Zeitungsberichten. Heimatkalender 1955, S.85-87
  • Urkunde im Grundstein der evangelischen Kirche in Wulfen [eingemauert 13.12.53].Heimatkalender 1962, S.39-41
  • Das Werken und die Aufgaben des Paul-Schneider-Heimes / Pastor Hans Lüking. Heimatkalender 1963, S.18f

Siehe auch